ASW Genius 410 – Meisterwerk an Klang- und Verarbeitungsqualität ASW Genius 410 – Meisterwerk an Klang- und Verarbeitungsqualität

von

Redakteur

Obwohl an der Hamburger Elbphilharmonie noch gebaut wird, können anspruchsvolle Musikfreunde bereits heute bezaubernden Klang erleben. Der neuen Genius Linie von ASW gelingt es, die Illusion eines Konzertsaals wahr werden zu lassen. Geschmackvolles Design, Spitzentechnik und eine vorzügliche Verarbeitung verschmelzen miteinander. Der Frequenzgang von 30 – 30.000 Hz lädt zum Träumen ein. Er verspricht tiefe Bässe und spritzige Höhen. Lehnen Sie sich in ihrem Sessel entspannt zurück, lauschen Sie der Musik und lassen sich verzaubern. Genau das haben auch wir in unserem Testraum getan, nachdem der Artikel fertig gestellt war.

Die ASW Genius 410 macht’s möglich. Musik kann im Wohnzimmer klingen wie im großen Konzerthaus.  Foto: Michael B. Rehders

Die ASW Genius 410 macht’s möglich. Musik kann im Wohnzimmer klingen wie im großen Konzerthaus.
Foto: Michael B. Rehders

 

 

 

Die ASW Genius 410 gibt es in 12 verschiedenen Farben. Schleiflack, Weißaluminium und weitere Dekore gibt es auf Anfrage. Foto: Michael B. Rehders

Die ASW Genius 410 gibt es in 12 verschiedenen Farben. Schleiflack, Weißaluminium und weitere Dekore gibt es auf Anfrage.
Foto: Michael B. Rehders

 

 

Ausgewählte Komponenten und modernes Design
Die Genius 410 paart Performance und eine angenehme Größe. Das leicht gewölbte Gehäuse ist formschön und perfekt verarbeitet. Die Kanten verlaufen übergangslos und nehmen die Chassis und Lautsprecherkörbe elegant auf. Es besteht überhaupt kein Anlass für den Musikliebhaber, die Chassis hinter der schwarzen Lautsprecherbespannung zu verstecken. Dieser Standlautsprecher passt sich dank der eleganten Bauweise und seiner tadellosen Verarbeitung jedem Wohnambiente an. In Rücksprache mit dem Lautsprecherhersteller ASW ist es möglich, die passende Farbe und das Dekor so auszuwählen, dass Lautsprecher und die Einrichtung förmlich miteinander verschmelzen. Das ist einer der großen Vorteile dieses Unternehmens, sämtliche Lautsprecher werden nämlich in Deutschland hergestellt.
Das Antriebssystem des Tieftöners wurde so entwickelt, dass Magnetfeldverzerrungen durch Kupferkappen stark reduziert werden. Der Schwingspulenträger ist aus geschwärzten Titan gefertigt. Die Papier-Holzfaser-Membran sorgt für eine hohe innere Dämpfung, die verbunden ist mit hoher Härte. Dadurch werden präzise Bässe und detailreiche Mitten wiedergegeben.
Der stilistisch verpackte Hochtöner verfügt über hochmoderne Wandler-Technologie. Die Schwingspulen erlauben große lineare Bewegungen und geringe Verzerrungen. Auf diese Weise werden Höhen mit großer Agilität erzeugt, die weit über 25.000 Hz hinaus gehen.

Die 2 x 188 mm Holzfaser-Membran sorgt für knackigen Tiefbass. Foto: Michael B. Rehders

Die 2 x 188 mm Holzfaser-Membran sorgt für knackigen Tiefbass.
Foto: Michael B. Rehders

 

 

Die 25 mm High Quality Hochton-Kalotte ist stilistisch verpackt, sie spielt mit großer Agilität bis weit über 25.000 Hz. Foto: Michael B. Rehders

Die 25 mm High Quality Hochton-Kalotte ist stilistisch verpackt, sie spielt mit großer Agilität bis weit über 25.000 Hz.
Foto: Michael B. Rehders

 

 

Bi-Wiring für getrennte Tiefton und Mitten/Hochton-Zuspielung
Der Lautsprecher besitzt auf der Rückseite die notwendigen Anschlüsse, um den Tief/Mittenton und Hochton über zwei getrennte Lautsprecherleitungen entgegenzunehmen (Bi-Wiring). Bi-Wiring funktioniert folgendermaßen:
Der AV-Receiver überträgt identische Tonsignale über zwei getrennte Lautsprecherkabel. Diese Tonsignale werden von zwei Frequenzweichen „getrennt“, die sich hinter den Hochton- und Tieftoneingängen des Lautsprechers befinden. Der ASW Genius 410 trennt bei 2000 Hz. Somit erhält der Tieftöner die Frequenzen unterhalb von 2000 Hz, der Hochtöner bekommt die Frequenzen oberhalb von 2000 Hz. Im High-End-Bereich erfreut sich diese Anschlussart großer Beliebtheit. Durch Bi-Wiring soll sich die Klangqualität verbessern, weil hohe und tiefe Frequenzen angeblich besser voneinander entkoppelt werden. Physikalisch kann sich durch Bi-Wiring tatsächlich eine sehr geringe Änderung ergeben. Diese Änderung muss keineswegs zu einer Verbesserung führen, auch eine Verschlechterung ist durchaus möglich – sofern Änderungen diesbezüglich überhaupt hörbar sind.
Eine noch aufwändigere Variante ist das Tri-Wiring. Hier werden Tiefton, Mittenton und Hochton über drei separate Kabel zugespielt.

Die stabilen Lautsprecheranschlüsse nehmen auch große Kabeldurchmesser auf. Bananenstecker sitzen fest und ruckelfrei in den Ports. Dadurch gelingt der Anschluss an den AV-Receiver mühelos. Bi-Wiring erfreut sich unter High-End-Freunden großer Beliebtheit. Foto: Michael B. Rehders

Die stabilen Lautsprecheranschlüsse nehmen auch große Kabeldurchmesser auf. Bananenstecker sitzen fest und ruckelfrei in den Ports. Dadurch gelingt der Anschluss an den AV-Receiver mühelos. Bi-Wiring erfreut sich unter High-End-Freunden großer Beliebtheit.
Foto: Michael B. Rehders

 

 

Der Hörtest
Wir beginnen unseren ausgiebigen Hörtest mit Caroline Esmeralda van der Leeuw – kurz Caro Emerald, die am 26. April 1981 in Amsterdam geboren wurde. Von ihrem Album „Deleted Scenes From The Cutting Room Floor“ startete der Song „That Man“. Und wie er das tat. Staubtrockene tiefe Bässe knallten in den Hörraum. Caro Emerald löste sich sofort von den Lautsprechern. Sie stand wie festgenagelt mitten auf der Bühne. Da war kein Vorhang zwischen ihr und dem Zuhörer. Ihre Stimme klang glasklar, natürlich, ohne anzustrengen. Selbst bei hohen Pegeln verzerrten die Genius 410 die Höhen nicht. „Back It Up“ ging noch etwas tiefer hinunter, der Bass drückte mit noch mehr Volumen, klang dabei aber vollkommen konturiert und knackig. Ein Rauschen und Knistern war leise zu hören. Das ist ein Stilmittel von Caro Emerald. Es erinnert an alte und verstaubte Schallplatten. In ihren Stücken streut sie das regelmäßig ein. Die Genius 410 offenbarte dieses Stilmittel gnadenlos, dabei spielte sie mit einer unglaublichen Gelassenheit. Obwohl wir sie in Full Range laufen ließen, behielt sie jederzeit die Kontrolle über den Tiefton. „Love Song For Bobby Long“ von Grayson Capps versprühte nun wahrlich Life-Atmosphäre. Die Saiten seiner Gitarre schwangen hörbar nach. Die Feindynamik war schlicht atemberaubend. Als er die Saiten zupfte und etwas anriss, klang das derart realistisch, dass ich kurz meine Augen öffnete, um mich zu vergewissern, ob er wirklich vor mir auf der Bühne stand. Capps rauchige und sonore Stimme wurde perfekt reproduziert. So hat Musik zu klingen. Genau so!
Die Antwort auf die Frage: Ob die Genius 410 auch fürs ambitionierte Heimkino taugt, war eher von theoretischer Natur für den Zwei-Wege-Lautsprecher. Kapitel 8 (Der Lichtrennerkampf) in „TRON: Legacy“ ist der ultimative Härtetest, dem sich ein Lautsprecher mit hohem Pegel stellen kann. Abgrundtiefe Bassläufe, brutale Feindynamik und unzählige Details sind wiederzugeben. Die Genius 410 meisterte sie alle ohne zu verzerren. Als Quorra und Kevin Flynn mit dem Lichtmobil über das Raster rasen, die Fahrerin zwei Granaten wirft und die Gegner zersplitterten, klang das realistischer als mancher Zuschauer wahrhaben möchte. Die Explosionen wurden dabei mit ordentlicher Wucht in den Raum gedrückt. Der Bass war sogar körperlich spürbar.

 

 

Fazit:
Die Genius 410 ist ein Meisterwerk an Klang- und Verarbeitungsqualität. Feinste Höhen und tiefe knackige Bässe reproduziert sie mühelos. Selbst nach stundenlangem Musikgenuss klingt die Genius 410 stressfrei. Sie bezaubert mit großer Agilität und enormer Feindynamik. Dadurch gelingt ihr spielend die Illusion, dass sich der Zuhörer in einem großen Konzertsaal befindet – und nicht etwa im heimischen kleinen Wohnzimmer. Sie lässt musikalische und filmische Träume Wirklichkeit werden, in dem sie zugespieltes Quellmaterial perfekt reproduziert.

 

Text und Fotos: Michael B. Rehders

 

 

 

Modell:ASW Genius 410
Produktkategorie:Standlautsprecher
Preis:ab 1599,00 Euro / Stück
Garantie:5 Jahre
Ausführungen:12 Farb- und Oberflächenvariationen
diverse Farbtöne und Dekore optional erhältlich
Vertrieb:ASW, Ahaus
Tel.: 02561 / 6879292
www.asw-lautsprecher.de
Abmessungen (H x B x T):1085 x 235 x 345 mm
Gewicht:23,5 Kg
Hochtöner:25 mm Keramik Dome-
tweeter
Tieftöner:2 x 180 mm Holzfaser-
Membran / 39 mm Titan
Schwingspulen
Frequenzgang:35 - 30000 Hertz
Trennfrequenz:2000 Hertz
Besonderes:- Bi-Wiring
- diverse Farben und Dekore optional erhältlich
- vorzügliche Material- und Verarbeitungsqualität
Benotung:
Klang (60%):1,1
Praxis (20%):1,0
Ausstattung (20%):1,0
Gesamtnote:1,0
Klasse:Spitzenklasse
Preis-/Leistungsehr gut

 

 

 

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt