Devolo dLAN 1200+ WiFi ac Starter Kit – Macht WLAN zum Kraftpaket Devolo dLAN 1200+ WiFi ac Starter Kit – Macht WLAN zum Kraftpaket

von

Redakteur

Schwaches WLAN-Signal ist vor allem für Tablet-Nutzer einer der größten Frustfaktoren in den eigenen vier Wänden. Dabei ist schnelles Internet bis in den letzten Winkel der Wohnung dank der Devolo dLAN-Powerline-Adapter kein Problem.

Mit dem 1200+ WiFi ac Starter Kit erleben auch Mobilgeräte über das drahtlose Netzwerk einen ordentlichen Schub.

Mit dem 1200+ WiFi ac Starter Kit erleben auch Mobilgeräte über das drahtlose Netzwerk einen ordentlichen Schub.

 

 

Das Streamen von TV-Serien und Filmen über das Tablet hat mittlerweile sein Nischendasein aufgegeben und ist zum beliebten Zeitvertreib geworden. Es ist ja auch sehr gemütlich, zum Beispiel abends vor dem Einschlafen noch schnell die aktuelle Folge der Lieblingsserie im Bett zu schauen. Aber wie es der Teufel will, ist ausgerechnet das Schlafzimmer etwas außerhalb der Reichweite des Routers gelegen – prompt ruckelt die Wiedergabe und der Spaß weicht schnell dem Frust – angenehme Träume kann man dann auch gleich vergessen. Glücklicherweise kennt man diese Ärgernisse aber anscheinend auch in der Entwicklungsabteilung von Devolo. Und so hat man sich für genau dieses Problem eine Lösung in Form des dLAN 1200+ WiFi ac Starter Kit einfallen lassen.

 

 

Schneller geht es momentan nicht

Mit dem Powerline LAN dLAN 1200+ Starter Kit hatten wir bereits vor Kurzem eine der Lösungen aus dem Hause Devolo im Test. Doch die eignet sich ausschließlich für Geräte, die über einen Ethernetanschluss verfügen – Smartphone und Tablets sind da leider außen vor. Mit dem WiFi ac Starter Kit hingegen erleben auch Mobilgeräte über das drahtlose Netzwerk einen ordentlichen Schub. Die darin verwendete MIMO-Technologie sorgt für eine Geschwindigkeit von bis zu 1,2 Gigabit pro Sekunde. Und damit das WLAN nicht unnötig mit diversen Geräten belastet wird, sind am Adapter auch zwei Anschlussbuchsen für LAN-Kabel vorhanden – so können eher unbewegliche Geräte wie der Smart-TV oder die Spielkonsole parallel zur WLAN-Verstärkung ans Internet gekoppelt werden.

Auch in weit vom Router entfernte Räume bringt das für hohe Datenraten kompatible Set schnelles Internet für Mobilgeräte.

Auch in weit vom Router entfernte Räume bringt das für hohe Datenraten kompatible Set schnelles Internet für Mobilgeräte.

 

 

Für jeden Einsatzzweck gerüstet

Beide Adapter aus dem Starter Kit lassen sich auf zwei Arten einsetzen. Zum Einen können sie ein eigenes WLAN aufbauen oder alternativ die Reichweite des bestehenden Netzwerks vergrößern. Die Variante mit dem gesonderten Netzwerk ist für Laien wahrscheinlich einfacher einzurichten, erfordert allerdings gegebenenfalls das Wechseln zwischen den im Haushalt verfügbaren WLAN-Installationen. Mit anderen Worten: Wer sein Tablet oder Smartphone nicht nur wie im eingangs erwähnten Beispiel im Schlafzimmer nutzt, sondern auch morgens am Küchentisch die Online-Version einer Tageszeitung liest, benötigt dort wahrscheinlich einen anderen Zugang als beim Serienschauen im Bett. Wenn die Geräte selbständig zwischen den Netzwerken wechseln – wie es die allermeisten modernen Handys und Tablets tun – ist das natürlich kein Problem und erfolgt ganz automatisch.
Noch komfortabler ist aber die Option, per WiFi Clone das bestehende Netzwerk sozusagen auf den Adapter zu übertragen. Dazu muss man allerdings wissen, wie sich die WPS-Funktion des Routers nutzen lässt und dass diese Funktion je nach Verschlüsselung unter Umständen nicht zur Verfügung steht.

Zusätzlich zum drahtlosen WLAN stehen auch noch zwei Ethernet-Ports zum Anschluss von Geräten per Netzwerkkabel zur Verfügung.

Zusätzlich zum drahtlosen WLAN stehen auch noch zwei Ethernet-Ports zum Anschluss von Geräten per Netzwerkkabel zur Verfügung.

 

 

Schnelle, einfache und unkomplizierte Installation

Grundsätzlich startet die Installation der Adapter jedoch immer gleich. Zuerst nehmen wir den WiFi ac Adapter zur Hand. Das ist der kleinere der beiden im Starter Kit vorhandenen „Stecker“, auf dessen Rückseite ein Etikett mit einem „WiFi key“ zu finden ist. Diesen benötigt man für das Einrichten eines zusätzlichen WLAN und so notiert man ihn sich am Besten vorab. Wenn der Adapter erst einmal in der Steckdose steckt, ist die Rückseite in der Regel ja nicht mehr zu sehen … Anschließend darf der Adapter jedoch in einer freien Wandsteckdose möglichst nahe am Router platziert werden. Falls dort nur die Steckdose des Routers vorhanden ist, stöpseln Sie einfach den Router aus, stecken den Adapter in die Steckdose und schließen den Stecker des Routers in der Steckdose des Adapters an. Das klingt vielleicht ein wenig umständlich, ist aber problemlos erledigt. Anschließend nutzen wir das mitgelieferte LAN-Kabel, um den grösseren Devolo mit einem freien LAN-Anschluss am Router zu verbinden. Nun kommt der zweite Adapter ins Spiel und wird ebenfalls an einer Wandsteckdose in der Nähe des Routers eingesteckt.
Wandsteckdosen sind übrigens deshalb so wichtig, weil Mehrfachsteckdosen eine Störung beziehungsweise Schwächung des WLAN-Signals zur Folge haben können. Falls in einem Raum zu wenige Steckdosen zur Verfügung stehen, stecken Sie einfach den Adapter zuerst in die Wandsteckdose und anschließend die Steckdosenleiste in den freien Steckplatz des Adapters.
Ist der Adapter ans Stromnetz angeschlossen, muss zunächst ein wenig abgewartet werden. Nach ca. 50 Sekunden sollte jedoch der linke der beiden in der Front sichtbaren Knöpfe leuchten. Drücken Sie zuerst darauf und anschließend innerhalb von zwei Minuten den länglichen Knopf unten an der rechten Seite am mit dem Router verbundenen Adapter. Jetzt bauen die Adapter ihr eigenes WLAN auf, das auch prompt in der Netzwerkliste der Mobilgeräte auftaucht. Geben Sie als Passwort den vorab notierten „WLAN key“ ein und schon sind Sie online.

Fernseher und Spielkonsole lassen sich hervorragend über Netzwerkkabel anschließen, während Smartphone, Tablet und Notebook per WLAN ins Internet kommen.

Fernseher und Spielkonsole lassen sich hervorragend über Netzwerkkabel anschließen, während Smartphone, Tablet und Notebook per WLAN ins Internet kommen.

 

 

WLAN überall – selbst in der hintersten Ecke!

Möchten Sie hingegen das WLAN des Routers auf die Devolo-Adapter übertragen, kommt der bereits erwähnte WiFi Clone ins Spiel. Die Installation bleibt hier zunächst gleich, auch hier wird zunächst der WiFi ac Adapter mit dem Router verbunden und anschließend der zweite Adapter in der Nähe des Routers in eine freie Steckdose gesteckt. Nach dem Drücken des linken Knopfes in der Front wird nun allerdings innerhalb von zwei Minuten die WPS-Taste am Router gedrückt. Je nach Modell kann hier ein unterschiedlich langer Druck notwendig sein, das müssen Sie gegebenenfalls noch einmal in der Bedienungsanleitung Ihres Routers nachlesen. Auch die Aktivierung über einen Browser kann möglich sein (zum Beispiel bei einer EasyBox). Sobald der Router meldet, dass er sich mit einem Gerät verbunden hat – nämlich dem Devolo-Adapter – kann dieser auch aus der Steckdose in der Nähe des Routers entnommen und am eigentlichen Einsatzort eingesteckt werden. Keine Sorge, falls es wieder bis zu einer Minute dauert, bis die LEDs in der Front leuchten und die Verbindung steht. Dann jedoch ist das WLAN auch in bisher von schwachem Signal geplagten Räumen mit hoher Qualität vertreten.

Das gesamte Netzwerk lässt sich bequem per App verwalten.

Das gesamte Netzwerk lässt sich bequem per App verwalten.

 

 

dLAN 1200+ WiFi ac Starter Kit im Einsatz

Wir haben das Duo nicht nur innerhalb eines Einfamilienhauses ausprobiert, sondern auch in der angrenzenden Garage mit angeschlossener Werkstatt. In den Sommermonaten wird dort gerne mal stundenlang an Motorrädern herumgeschraubt. Das dabei gewünschte Musik-Streaming über Spotify ist allerdings kein Vergnügen, denn das WLAN-Signal des Routers ist hier nur noch sehr schwach vorhanden. Also schaffen wir mit dem Devolo-Adapter Abhilfe – kaum steckt er in der Garage in einer freie Steckdose, verbesserte sich die Signalqualität sofort deutlich. Tatsächlich merken wir keinen Unterschied zur WLAN-Qualität im Wohnzimmer, wo auch der Router angeschlossen ist. Wichtig ist beim Einsatz in im Winter nicht dauerhaft beheizten Räumen, wie zum Beispiel einer Garage allerdings, dass die Temperatur nicht unter 0 Grad sinkt. Denn dabei handelt es sich um die Minimaltemperatur, die Voraussetzung für den Einsatz der Devolo-Adapter ist. Im Sommer darf es allerdings auch nicht zu heiß werden, bei Temperaturen über 40 Grad wird ebenfalls von der Nutzung der Adapter abgeraten. Hält man sich daran, gilt die Garantie des Herstellers für drei Jahre.

Da wir ja schon mit dem Smartphone im WLAN angemeldet sind, können wir ja auch praktischerweise gleich die kostenlose Devolo-App nutzen, um unser Netzwerk zu verwalten. Die App heißt „Devolo Cockpit“ und ist sowohl für iOS– als auch für Android-Geräte verfügbar. Mit der App hat man eine gute Übersicht über alle eingesetzen Adapter und kann auch deren Signalrate überprüfen. Wer mehrere Adapter einsetzt, kann diese auch umbenennen, zum Beispiel entsprechend der Räume, in denen sie aktiv sind. Auch eine Rücksetzung auf die Werkeinstellungen sind per App durchführbar, ebenso das Ausgliedern einzelner Adapter aus dem Netzwerk oder umgekehrt das Hinzufügen neuer Komponenten.

Dank der flexibel einsetzbaren Adapter erreicht man auch auf der Terrasse oder im Gartenhäuschen eine hervorragende Signalstärke wie im Wohnzimmer.

Dank der flexibel einsetzbaren Adapter erreicht man auch auf der Terrasse oder im Gartenhäuschen eine hervorragende Signalstärke wie im Wohnzimmer.

 

 

Fazit

Wie bereits mehrfach bewiesen, sorgt Devolo mit seinen Adaptern nach schnell und problemlos erfolgter Installation für eine deutliche Verbesserung der Signalqualität des heimischen WLAN. Was bislang nur kabelgebundenen, internetfähigen Geräten vorbehalten war, ist nun auch mit Mobilgeräten möglich – ein schneller Internetzugang sowohl innerhalb als auch unmittelbar außerhalb der eigenen vier Wände.

 

 

Test und Text: Martin Sowa

Fotos: Herstellerbilder, Martin Sowa

 

ModellDevolo
dLAN® 1200+ WiFi ac Starter Kit
Produktkategorie:dLAN-Adapter
Preis:- 189,90 Euro (Starter Kit)
- 74,90 Euro (Einzeladapter)
Ausführungen:Weiß
Vertrieb:devolo AG, Aachen
Tel.: 0241 / 18 27 90
www.devolo.de
Abmessungen (HBT):152 x 76 x 40 mm (ohne Stecker)
Garantie:3 Jahre
Standards:- IEEE 802.3
- IEEE 802.3u
- IEEE 802.3ab
- IEEE 802.3x
- IEEE 802.3az
- IEEE 802.11 a, b, g, n, ac (2.4 / 5 GHz concurrent)
- IEEE 1905.1
- IEEE 802.1p
- IEEE 1901
- Auto MDI/X
- Wi-Fi Alliance
- HomePlug
Protokolle:CSMA/CA (Powerline)
Geschwindigkeiten:- Wi-Fi 867 (mbps, 2x2 MIMO/ 5 GHz)
- Wi-Fi 300 (mbps, 2x2 MIMO/ 2,4 GHz)
- Ethernet 10/100/1000 (mbps)
- Powerline 200/500/600/1200 (mbps)
Reichweite:Powerline: 400 m
Wi-Fi: 300 m
Sicherheit:- WPA/WPA2
- WPS PIN, WPS PBC
- MAC-Address Filter
- Wi-Fi Time Schedule
- 128 Bit AES
Betriebssysteme:- Windows 7/8/8 Pro
- Ubuntu-Linux 12.04 (32 Bit)
- MAC OS X 10.6/10.7/10.8/10.9
Benotung:
Praxis (70%):1+
Ausstattung (30%):1,0
Gesamtnote:1+
Klasse:Oberklasse
Preis-/Leistungsehr gut
141228.Devolo_TESTsiegel

 

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt