English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Digital Highend präsentiert ein abwechslungsreiches Angebot rund um das Thema “Musik in hoher Auflösung” im Raum F211 2.OG im Atrium 4 des MOC. Exklusive Gäste sind M2TECH-Chefentwickler Marco Manunta und V-MODA-Inhaber Val Kolton.

 

M2TECH VAUGHAN & hiFace DAC
Im Mittelpunkt der stationären Präsentation steht zusammen mit den aktiven Schallwandlern von Manger der digitale Vorverstärker/DAC VAUGHAN (UVP 6990.- Euro) von M2TECH. Der VAUGHAN ist das Referenzprodukt des italienischen Herstellers und spiegelt mit einem Auflösungsvermögen von bis zu 384 kHz/32 Bit und einem einzigartigen digitalen Schaltungskonzept mit Batteriespeisung das technisch Machbare wieder.
Chefentwickler Marco Manunta von M2TECH zeigt zudem an allen Tagen persönlich an dem neuesten Produkt, dem hiFace DAC (UVP 220.- Euro), dass es auch deutlich kleiner geht. Dieser kleine Digital-Analog-Wandler in Form eines USB Sticks unterstützt ebenfalls Samplingraten von bis zu 384 kHz/32 Bit.

M2Tech aus Ita­lien ist spe­zia­li­siert auf die Ent­wick­lung von Pro­duk­ten, die die Lücke zwi­schen High End– und Computer-Audio schlie­ßen. Ein Team von Soft– und Hard­ware Ent­wick­lern berück­sich­tigt dabei die beson­de­ren Bege­ben­hei­ten der Sys­teme und bie­tet ent­spre­chend opti­mierte Lösun­gen an. Die Pro­dukte sind für unter­schied­li­che System-Plattformen ver­füg­bar.

M2Tech aus Ita­lien ist spe­zia­li­siert auf die Ent­wick­lung von Pro­duk­ten, die die Lücke zwi­schen High End– und Computer-Audio schlie­ßen. Ein Team von Soft– und Hard­ware Ent­wick­lern berück­sich­tigt dabei die beson­de­ren Bege­ben­hei­ten der Sys­teme und bie­tet ent­spre­chend opti­mierte Lösun­gen an. Die Pro­dukte sind für unter­schied­li­che System-Plattformen ver­füg­bar.

Der M2Tech hiFace DAC ist aufgrund der Möglichkeit, Samplingraten bis 384kHz bei einer Auflösung bis zu 32bit verarbeiten zu können, zukunftssicher und kann durch die Kompatiblität des USB-Interfaces mit dem USB 2.0 Audio Class Standard mit Windows-, Mac– und Linux-Betriebsystemen verwendet werden. Er wird in einer eleganten, mit Schaumstoff ausgekleideten Box ausgeliefert. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers beträgt 219 Euro.

Der M2Tech hiFace DAC ist aufgrund der Möglichkeit, Samplingraten bis 384kHz bei einer Auflösung bis zu 32bit verarbeiten zu können, zukunftssicher und kann durch die Kompatiblität des USB-Interfaces mit dem USB 2.0 Audio Class Standard mit Windows-, Mac– und Linux-Betriebsystemen verwendet werden. Er wird in einer eleganten, mit Schaumstoff ausgekleideten Box ausgeliefert. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers beträgt 219 Euro.

 

 

FiiO X3

Mit dem Prototypen des FiiO X3 präsentiert digital-highend in Kooperation mit HEADSOUND audio den ersten HiRes-Porti-Player von FiiO. Das kleine digitale Wiedergabegerät unterstützt neben mp3 und OGG Audioformate wie APE, FLAC, ALAC, WMA, WAV mit einer Auflösung von bis zu 192kHz/24Bit. Die internen 8GB Speicher können via Micro SD-Card um bis zu 64 GB erweitert werden. Der verwendete Wolfson Digital Analog Wandler Chip und der integrierte Kopfhörervertstärker versprechen ein hohes Klangniveau selbst an kritischeren Kopfhörern. Mit einem Preis von voraussichtlich unter 300 Euro gehört der FiiO X3 zu den günstigeren Vertretern der neuen Geräteklasse von Digital-Audio-Playern (DAP) für hochauflösende Musik.

FIIO hat sich als Anbie­ter von Audio­zu­be­hör mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis posi­tio­niert. Durch die pro­fes­sio­nelle indus­tri­elle Fer­ti­gung von Kopf­hö­rer­ver­stär­kern und Line-Out-Adaptern für iPod, iPhone und Co. hat der chi­ne­si­sche Her­stel­ler die­sen Markt für Musik­lieb­ha­ber mit schma­le­rem Geld­beu­tel erschloss­sen.

Fiio hat sich als Anbie­ter von Audio­zu­be­hör mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis posi­tio­niert. Durch die pro­fes­sio­nelle indus­tri­elle Fer­ti­gung von Kopf­hö­rer­ver­stär­kern und Line-Out-Adaptern für iPod, iPhone und Co. hat der chi­ne­si­sche Her­stel­ler die­sen Markt für Musik­lieb­ha­ber mit schma­le­rem Geld­beu­tel erschloss­sen.

 

 

V-MODA VAMP VERZA & METALLO
Audiophile, die zum Musikhören unterwegs gerne ihr iPhone 5 oder Samsung Galaxy S III nutzen möchten, seien auf die Produktvorstellung des VAMP VERZA durch den V-MODA Inhaber und Mastermind Val Kolton hingewiesen. Der VAMP VERZA (UVP 598.- Euro) ist das Nachfolgemodell des erfolgreichen DAC/Kopfhörerverstärker/Akku-Pack– Kombination VAMP und stellt in Verbindung mit den optionalen METALLO Cases (UVP 99.- Euro) eine maßgefertigte Lösung für das iPhone 5 und Galaxy S III dar, kann aber auch mit vielen anderen Quellgeräten betrieben werden. Die beiden DAC (USB Audio DAC für Computer/Android und iOS DAC) verarbeiten die Musiksignale originär unter Umgehung der im Quellgerät befindlichen Digital-Analog-Konverter. Rauscharme Komponenten von Burr Brown und AKM garantieren höchsten Musikgenuss mit verbesserter Klarheit. Die Akkuleistung reicht für eine Wiedergabe von bis zu 7 Stunden. Über den optischen S/PDIF/Toslink Audioausgang verbindet sich der VAMP VERZA mit der HiFi-Anlage.

Galaxy_S_III_VAMP_510-510x510

 

www.digital-highend.de

Quelle: Digital Highend Pressemeldung vom 03.05.2013

 

 

 

 

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt