English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Riesige Filmbilder und mitreissende Surroundeffekte in den eigenen vier Wänden zu erleben, ist schon lange kein unerreichbarer Luxus mehr. Eingriffe in die Bausubstanz bzw. die Verwandlung des Wohnzimmers in ein Boxenlager sind dazu ebenso wenig erforderlich, wie den Gegenwert eines Kleinwagens anlegen zu müssen. Wir haben einmal kurz zusammengetragen, was für ein kinoähnliches Filmerlebnis zuhause benötigt wird und wie Sie schnell in den Genuss extragrosser Filmbilder und raumgreifender Soundeffekte kommen.

Völlig unauffällig untergebracht. Tagsüber ist "nur" der LED-Fernseher zu sehen. Auf Knopfdruck fährt dann die riesige Leinwand aus der Decke.

Völlig unauffällig untergebracht. Tagsüber ist “nur” der LED-Fernseher zu sehen. Auf Knopfdruck fährt dann die riesige Leinwand aus der Decke.

 

 

Die Zeiten ändern sich. Während bis vor ein paar Jahren hauptsächlich eingefleischte Kinogänger von einem Filmpalast in den eigenen vier Wänden träumten, wünschen sich heutzutage immer mehr Menschen ein grosses Bild und satten Sound inklusive spektakulärer Surroundeffekte. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Während ein solcher Wunsch früher nur durch klobige Boxen und eines riesigen Projektors und der Verwandlung des heimischen Wohnzimmers in ein Techniklager zu erfüllen war, gibt es heute elegantere Lösungen. Lösungen, die auch von Technik- und Heimkino-Einsteigern unauffällig im Wohnraum zu integrieren sind und ein Film-Erlebnis in die gute Stube bringen, das einfach mitreisst.

Riesige Projektionsflächen lassen sich auch in Dachgeschoss-Wohnungen stilvoll unterbringen.

Riesige Projektionsflächen lassen sich auch in Dachgeschoss-Wohnungen stilvoll unterbringen.

 

 

Grosser Sound bedarf nicht zwingend riesiger Elektroniktürme

Wie gesagt, während zu Beginn des Heimkino-Booms Mitte der 90er-Jahre riesige Lautsprecher und das unweigerlich damit verbundene Strippenwirrwarr die Wohnzimmeratmosphäre zerstörten, bietet der Markt heute kompakte und integrale Wohnraumlösungen. Wer also Godzilla akustisch imposant durch die gute Stube „stampfen“ lassen will, kann dies auch ohne einen tiefen Eingriff ins Wohnambiente erlebbar machen. Benötigt werden dazu zunächst ein kompakter AV-Receiver – möglichst mit Netzwerkfunktion und ein Blu-ray-Player – idealerweise vom gleichen Hersteller, damit sich beide Geräte mit nur einer Fernbedienung kontrollieren lassen. Damit wäre die Elektronik-Seite bereits abgehakt. Denn während sich über den netzwerkfähigen AV-Receiver neben effektgeladenem Surroundsound auch tausende Internet- und FM-Radiosender empfangen und wiedergeben lassen, sind bessere Blu-ray-Spieler ebenso in der Lage auch DVDs, CDs und oft auch Medien via USB in sehr guter Audioqualität zu reproduzieren, was bedeutet, dass auch zur Musikwiedergabe kein weiteres Gerät mehr benötigt wird.
Vervollständigt wird das Audio-Paket dann durch ein kompaktes und zugleich klangstarkes Lautsprecher-Paket inkl. aktivem Subwoofer. Einige Hersteller bieten zur Ergänzung sogar sogenannte Wireless-Subwoofer an. Gerade in Wohnrauminstallationen ein wichtiger Punkt, denn bis auf ein Kabel zur Stromversorgung muss hier keine weitere Strippe verlegt werden. Das Boxen-Setup sollte dann so gewählt werden, dass es optisch in das Wohnambiente einzubinden und flexibel zu installieren ist (denken Sie z.B. mal über Wandmontage nach).

 

 

Kabellos: Projektor & Motorleinwand

Ähnliches gilt für den passenden Projektor nebst Motorleinwand. Mindestens Full-HD-fähig, handelt es sich bei Erstgenanntem idealerweise um ein sehr lumenstarkes Modell, welches auch in nicht vollständig abgedunkelten Räumen ausreichend Licht auf die Leinwand wirft. Wählen Sie beispielsweise ein Gerät mit wireless-Full-HD-Kit (WFHD), muss bis auf die Stromversorgung kein weiteres Kabel mehr zum Beamer gelegt werden. Das heisst, den Kauf und die Installation langer, zumeist teurer und aufwändig zu verlegender HDMI-Leitungen können Sie sich in diesem Fall ersparen.

Apropos Kabel reduzieren: Selbiges ist bei der letztlich noch benötigten Leinwand ebenso möglich. Mehr noch, denn wählt man ein motorbetriebenes Modell mit integriertem Akku und Solar-Ladeeinheit, lassen sich sogar sämtliche Kabel einsparen. Die Grösse der benötigten Leinwand orientiert sich dabei im Übrigen am Sitzabstand.
Berücksichtigen Sie hier idealerweise folgende Faustformel: Abstand x 0,7. Befindet sich der Referenzplatz beispielsweise in einem Abstand von vier Metern zur Projektionsfläche, beträgt die empfohlene Leinwandbreite 2,80 Meter. Tipps, deren Realisierung in den meisten Wohnräumen leicht umsetzbar sind, innerhalb kurzer Zeit für echten Kinospass sorgen und darüber hinaus auch nicht teuer sein müssen.

Sehr praktisch: Der Einsatz einer motorisiert betriebenen Rolloleinwand geht nicht zwingend mit nerviger Strippenzieherei einher, sondern kann - wie Alphaluxx mit seiner AkkuScreen-Leinwand beweist - auch völlig kabellos erfolgen.

Sehr praktisch: Der Einsatz einer motorisiert betriebenen Rolloleinwand geht nicht zwingend mit nerviger Strippenzieherei einher, sondern kann – wie Alphaluxx mit seiner Akku-Screen-Leinwand beweist – auch völlig kabellos erfolgen.

 

 

Filmtipps:

Zu guter Letzt braucht es noch die passende Filmauswahl. Ist man nun Besitzer einer – wie oben beschriebenen – anspruchsvollen Heimkino-Anlage, ist die sogenannte „Referenz-Software“ ein weiteres „Must-Have“ für Filmfans, die ihr Surround-Setup einmal voll ausfahren bzw. vorführen möchten. Hierzu haben wir einige Heimkinobesitzer um jeweils fünf Empfehlungen gebeten, die echten Kinospass in die eigenen vier Wänden bringen:

 

 Johannes F. aus Walsrode  Thomas W. aus Heilbronn
1.American Gangster
Krasses Duell zw. Russel Crowe & Denzel Washington .. Gerade Washington in seiner Rolle als "symphatischer Gangster" ist abartig gut.
1.Oblivion
Top Bild, Top Sound und Effekte. Gute Story , ein echtes Highlight für jedes Heimkino. Highlights: "Gewitter" und „Drohnen-Verfolgung“.
2.Sieben
Aus meiner Sicht der beste Thriller überhaupt. Morgen Freeman als "Cop der alten Schule".
2.Der Hobbit: Smaugs Einöde
Toller Film um räumliche Tiefe, Farben und Schwarzwert einzustellen. Dazu zum Teil brachialer Ton aus dem Center und den Effektkanälen. Ausserdem spannend und unterhaltsam!
3.Lone Survivor
Damit hab ich meine Anlage mal richtig auf Touren gebracht. Gefühlt wird 3/4 des Films nur rumgeballert - ziemlich männlich.
3.Man Of Steel
Für mich als Marvel-Fan ein Muss! Ein interressanter,
spannender und unterhaltsamer Film mit pausenloser Action auf allen Kanälen. Da glühen Endstufen und Receiver! Einfach Spaß pur.
4.Der Pate, Teil 1-3
Einige Angebote, die man einfach nicht ablehnen kann ...
4.Burlesque
Lange ein Geheimtipp. Wenn das Teil auf Deiner Anlage fetzt und die Subs sauber klingen, dann hast Du es geschafft! Ansonsten nachbessern! Gibt kaum was Besseres mit toller Unterhaltung und dem Gefühl von richtig tollem Sound. "Unbedingte Kaufempfehlung“.
5.Schindlers Liste
Auch ein absoluter Klassiker. Düstere Atmosphäre durch das Schwarz/weiß. Keine leichte Kost, aber sollte man unbedingt mal gesehen haben.
5.Cream: Live In Concert
Noch ein kleiner Geheimtipp mit Hammer Bild für ein Live-
Konzert. Der Ton (Stimmen und Instrumente) ist über jeden
Zweifel erhaben. Highlight! Bestes Bass-Solo, das momentan
zu kaufen ist. Perfekt um Instrumente Bass
und Subs abzustimmen. Wenn dieses Konzert auf Deiner Anlage gut und sauber rüberkommt: Willkommen im Heimkino-Himmel.

 

 Ralph W. aus Verl  Marcus S. aus Straubing
1.Erlöse uns von dem Bösen
Thriller in Kombination mit einer Dämonenaustreibung. Topbesetzt mit Eric Bana. An Spannung schlecht zu übertreffen und beim Showdown, dem Exorzismus sind alle Lautsprecherkanäle am Anschlag. Selten erlebt.
1.Avatar
Der erste und beste 3D Film überhaupt. Nach wie vor müssen sich 3D-Movies daran messen.
2.Tödliches Kommando - The Hurt Locker
Bombenentschärfungs- und Himmelfahrtskommando. Nach etwa einer Stunde gibt es ein Schussgefecht in der Wüste. Diese Szene ist extrem intensiv und die Schüsse sind die härtesten und dynamischsten in meiner gesamten Filmsammlung.
2.Lone Survivor
Sehr mitreissender Film, der auf wahren Begebenheiten aufgebaut ist. Ton und Bild auf sehr hohem Niveau.
3.Die Gefährten
Szene "Niemandsland", authentische Schlacht im ersten Weltkrieg. Unfassbar dynamisch und spannend. Die Mörsergranaten sind die audiophile Messlatte für das gesamte Kriegsfilm Genre.
3.Es war einmal in Amerika
Einer der besten Gangsterfilme überhaupt. Schauspielerische Glanzleistung von Robert de Niro und James Woods.
4.Reamonn - Live & Acoustic At The Casino
Ähnlich einem MTV Unplugged-Konzert - nur besser!
4.Der Pate
The best Mafia-Movie ever. Schon x-mal geschaut, nie langweilig. Ein überragender Marlon Brando. Sogar echte Mafiosi orientierten sich an den Machenschaften der Akteure.
5. Transformers - Age Of Extinction
Dolby Atmos trifft auf das größte denkbare Filmspektakel überhaupt! Verstand ausstellen, Genuss in Sachen Action und Sound an! Bester Sound aller vier Filme.
5.Spiel mir das Lied vom Tod
Mit "Spiel mir das Lied vom Tod" schlug Sergio Leone die Brücke zum US-Vorbild. Er verschachtelt die eigentlich simple Handlung wie einen Krimi und setzt auf opulente Panoramen. Zudem ordnete Komponist Ennio Morricone jeder Hauptfigur ein Thema zu. Die Musik trägt viel zur Unsterblichkeit des Klassikers bei.

 

 Andreas S. aus Essen  Martin S. aus Berlin
1.Master and Commander
Die DTS Abmischung ist so genial, dass man glaubt, selbst an Bord zu sein, ein Muss, um die Effektspeaker zu testen.
1.Nacho Libre
Dieser Film ist gespickt mit skurrilen Darstellern. Die Umgebung ist nicht so weichgespült wie bei den meisten Hollywood Produktionen und der Soundtrack ist einmalig.
2.TRON: Lagacy
Absolutes Tiefbassfestival, was so manchen Sub an seine Grenzen bringt. Will man den Subwoofer testen, ist man hier richtig.
2.Drive
Eine packende Liebesgeschichte, die größtenteils nonverbal stattfindet und dennoch große Emotionen weckt. Die teilweise sehr aggressive Handlung
ist nur Mittel zum Zweck und wirkt nie gekünstelt. Der Soundtrack macht süchtig!
3.Batman Trilogie
Sound und Bild in Perfektion. Immer wieder gerne zur Demonstration der Anlage eingelegt.
3.Grand Budapest Hotel
Der Film besticht durch eine tolle Kameraführung und einmalige Schauplätze. Alles passiert sehr rasant und mit einem Humor der besonderen Art.
4.Avatar
Hier hat James Cameron mal wieder Maßstäbe gesetzt. Bild und Sound auf Referenz-Niveau. Gut zum Testen und zur Demonstration geeignet.
4.Blood In Blood Out
Ein etwas älterer Film, der träge beginnt und im weiteren Verlauf an Fahrt aufnimmt. Meiner Meinung nach der richtige Film, wenn man einen „frauenfreien“ Nachmittag hat und 180 Minuten gemütliche Knastfilm-Unterhaltung mag.
5.Shaun Of The Dead
Kein Referenzbild, kein Referenzton. Aber Zombie-Endzeitapokalypse wie man sie noch nicht gesehen hat. Genial.
5.Die Stiefbrüder
Der Film strotzt nur so von Klamauk und ist die richtige Wahl für einen Filmabend mit dem besten Kumpel und Vino. Frauen müssen draußen bleiben.

 

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt