lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Das Nürnberger Start-up RELO hat den ersten abnehmbaren Elektroantrieb für Fahrräder entwickelt. Der 3,5 kg schwere Steckantrieb fürs eigene Rad kommt im Frühjahr auf den Markt und ist durch das neuartige Getriebe an besonders viele Fahrradformen montierbar. Viele Fahrradfahrer kennen das Dilemma: Sie wünschen sich hin und wieder die Motorunterstützung eines Elektroantriebs, wollen aber auf ihr geliebtes Fahrrad nicht verzichten und es deshalb auch nicht komplett gegen ein E-Bike eintauschen. Genau hier setzt das Nürnberger Start-up RELO mit seinem Steckantrieb an: Mit RELO kann das Lieblingsrad jederzeit mit oder ohne Antrieb gefahren werden. Ist das Getriebe einmal ans Rad montiert, lassen sich Motor und Akku je nach Bedarf in Sekundenschnelle aufstecken oder abnehmen.

Ob Hollandrad, Mountainbike oder Cityrad – RELO past

Ob Hollandrad, Mountainbike oder Cityrad – RELO past

Ob Hollandrad, Mountainbike oder Cityrad – RELO past
Der Antrieb wurde extra dafür entwickelt, sich den unterschiedlichen Rahmengeometrien flexibel anzupassen. „Die Herausforderung bestand darin, dass sich unser Antrieb immer an das Rad des jeweiligen Kunden anpassen muss und Fahrradgeometrien sind sehr vielfältig. Wir mussten deshalb so entwickeln, dass es sehr vielseitig einsetzbar, aber trotzdem leicht zu handhaben ist“, erklärt Bernd Haas, Verantwortlicher für die Getriebeentwicklung. Der Antrieb kann an unterschiedlichste Fahrradtypen montiert und Motor und Akku sogar zwischen den Rädern durchgetauscht werden. Somit können mehrere Fahrräder ausgerüstet werden, indem jeweils ein Getriebe montiert wird. Personen die mehrere Räder ausstatten wollen, oder Familien haben damit ein sehr flexibles Produkt.

Leicht & robust
Die Bedienung funktioniert komplett kabellos via Bluetooth LE, über einen Daumenschalter am Lenkrad oder per Smartphone-App. Zudem wiegt der gesamte Antrieb nur 3,5 kg Materialien wie Aluminium und Magnesium. „Unser Anspruch war es, einen sehr kompakten und leichten, aber gleichzeitig sehr robusten Antrieb zu entwickeln. Dafür haben wir auf hochwertige Materialien und modernste Technologien gesetzt. Trotzdem haben wir zusätzlich noch sehr viel eigene Entwicklungsarbeit geleistet, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen“, erklärt Haas. Nach der Montage hat der Besitzer die Wahl: Möchte er mit Antrieb fahren, steckt er Akku und Motor mit einer Drehbewegung auf das Getriebe auf. Der eigens entwickelte Bajonettverschluss sorgt dabei für eine besonders stabile Steckverbindung zwischen den einzelnen Komponenten. Ohne Motor und Akku verbleibt nur das Getriebe am Rad, das weiterhin wie gewohnt gefahren werden kann. Das Getriebe alleine wiegt ca. 1,5 kg, die Hausung besteht aus Magnesium. RELO beschleunigt bis zu einer Maximalgeschwindigkeit von 25 km/h, solange der Fahrer in die Pedale tritt. Diese Grenze gibt der Gesetzgeber vor – ansonsten wären eine Versicherung, ein Nummernschild sowie ein entsprechender Führerschein Pflicht.

Der gesamte Antrieb wiegt nur 3,5 kg durch Materialien wie Aluminium und Magnesium.

Der gesamte Antrieb wiegt nur 3,5 kg durch Materialien wie Aluminium und Magnesium.

Auf den Markt kommt der Antrieb im März 2016. Außerdem wird der RELO-Steckantrieb auf der f.re.e in München und der Berliner Fahrradschau zu sehen sein.

www.relo-antriebe.de

Quelle: Presse-Meldung RELO von Januar 2016

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt