von

Redakteur

Geben wir es zu: Sobald es um die Anschaffung einer neuen HiFi-Lösung geht, sind unsere Ansprüche extrem hoch. Und da die technische Entwicklung in den letzten Jahren rasant fortgeschritten ist, erwarten wir möglichst viele (sinnvolle) Funktionen, eine Top-Klangqualität und natürlich auch ein elegantes, stilvolles Design. Erwarten wir da zu viel? Klar, es gibt viele Geräte, die im einen oder anderen Punkt an unseren Ansprüchen scheitern – aber unmöglich ist es nicht, das alles unter einen Hut zu bringen.

Rein optisch ist das sonoroCD 2 sehr gelungen: Ein modernes, geradliniges Design, hochwertige Materialien und eine sehr sorgfältige Verarbeitung ziehen die Blicke auf sich und versprechen auch langfristig viel Spaß beim Musikhören.

Rein optisch ist das sonoroCD 2 sehr gelungen: Ein modernes, geradliniges Design, hochwertige Materialien und eine sehr sorgfältige Verarbeitung ziehen die Blicke auf sich und versprechen auch langfristig viel Spaß beim Musikhören.

Für unserem heutigen Test möchten wir uns einmal ein Musiksystem vornehmen, von dem wir glauben, dass es in allen genannten Disziplinen punkten kann: Das sonoroCD 2! Der Nachfolger des sonoroCD, das bereits vor rund einem Jahr Bestnoten in unserem Test sammeln konnte, macht wirklich neugierig. Neben seinem ansprechenden Design sind es vor allem die vielfältigen Funktionen, die ihn zur dedizierten Audio-Lösung fürs Schlafzimmer zu machen scheinen. Ob das Multitalent auch in der Praxis zu überzeugen weiß und wie es mit der Soundqualität aussieht, das werden wir jetzt mal herausfinden – wir sind gespannt!

CD, FM, DAB+, Bluetooth, Dual-Wecker, Uhr, Relax-Sounds und Naturklänge, auch wenn das sonoroCD eher kompakt und designorientiert daher kommt, hat es doch alles mit an Bord, was ein Entertainment-System für den Schlaf- oder Gästezimmer-Einsatz benötigt.

CD, FM, DAB+, Bluetooth, Dual-Wecker, Uhr, Relax-Sounds und Naturklänge, auch wenn das sonoroCD eher kompakt und designorientiert daher kommt, hat es doch alles mit an Bord, was ein Entertainment-System für den Schlaf- oder Gästezimmer-Einsatz benötigt.

sonoro – Audioexperten mit Gefühl für modernes Wohnen

Vielleicht ist der Name sonoro noch nicht jedem anspruchsvollen HiFi-Fan sofort ein Begriff. Das könnte sich aber in Zukunft ändern, denn schließlich ist die sonoro Audio GmbH mit Sitz im rheinischen Neuss kein typischer Hersteller von Audiosystemen. Die Kernaussage der Firmenphilosophie fasst das Unternehmen unter dem Thema „Raumwelten“ zusammen. Bedeutet: Räume in unseren Wohnungen unterscheiden sich in Sachen Nutzungszweck, Einrichtung, Größe und Akustik. Analog zu diesen Unterschieden liegen auch die Anforderungen an ein Musiksystem teilweise weit auseinander und erfordern eine dedizierte Ausstattung. In der Küche sollte ein Radio vor allem klein, widerstandsfähig und robust sein. Im Schlafzimmer möchte man keine riesigen Lautsprecher und überdimensionierten HiFi-Komponenten stehen haben, sondern lieber etwas Dezentes. Idealerweise dimmbar und mit Wecker und Sleep-Timer. Das Wohnzimmer hingegen kann schon etwas mehr Power vertragen – was sich dann auch in der verwendeten „Hardware“ abbilden darf. Genau diese unterschiedlichen Profile nimmt sonoro sehr ernst und richtet seine Produkte gezielt auf spezielle Einsatzzwecke und Wohnumgebungen ein. Auf der firmeneigenen Website liest sich das sonoro-Prinzip “Raumwelten” so: „Deshalb gestaltet und entwickelt sonoro audio unter dem Motto „Raumwelten“ Musiksysteme, die auf Ihre sowie die Bedürfnisse Ihrer Räume abgestimmt sind“. Die akribische Abstimmung der Geräte-Eigenschaften – kombiniert mit den persönlichen Anforderungen, die jeder von uns an ein Musiksystem stellt – macht durchaus Sinn. Im Zusammenspiel mit der durchweg überzeugenden Qualität, die sonoro bekanntermaßen an den Tag legt, ist sie dafür verantwortlich, dass wir in den kommenden Jahren sicher noch viel von dieser Marke hören werden. Vorausgesetzt natürlich, das Niveau, das wir aus unseren Tests des sonoroCD oder des sonoroSTEREO kennen, wird auch in Zukunft auf diesem Level gehalten. Wie das beim sonoroCD 2 aussieht, das schauen wir uns jetzt einmal im folgenden Praxistest an!

Das sonoroCD ist in diversen Farbvariationen zu haben. U.a. auch in eleganter Hochglanzlackierung in schwarz.

Das sonoroCD ist in diversen Farbvariationen zu haben. U.a. auch in eleganter Hochglanzlackierung in schwarz.

Auspacken und aufstellen – der Start in die „Wellness-Reise“ mit sonoro

Was auffällt, sobald man den Karton öffnet: zum Lieferumfang gehören ein Paar weiße Stoffhandschuhe. Warum, das wird schnell klar, wenn man sich weiter vorarbeitet. Das Gehäuse des sonoroCD 2 ist mit seinem Hochglanz-Lack nämlich einfach zu sorgfältig und schön verarbeitet, als dass man ihm beim Aufstellen schon die ersten Kratzer oder lästige Fingerabdrücke verpassen sollte. Dies gilt nicht nur für unsere rote Farbvariante, sondern auch für die weiteren erhältlichen Modellvarianten in Grün, Silber, Weiß, Schwarz, Graphit, Walnuss und neuerdings in den Sonderfarben Soft Pink, Cuvee und Mint. Was lässt sich sonst noch über die Optik sagen? Die Front überzeugt durch ihr großes, sehr gut ablesbares Display, das stilvoll in Aluminium gerahmt ist. Neben Display und CD-Slot wird allerdings auf überflüssigen Schnickschnack verzichtet, so dass ein schlichtes und geradliniges Design zustande kommt. Sehr schön und zeitlos. Die abgerundeten Ecken des (handgeschliffenen) Holzgehäuses vollenden den guten Eindruck, den das kompakte sonoro-System optisch hinterlässt.

Zubehör: Die mitgelieferten Stoffhandschuhe kennen wir bereits von sonoro. Angesichts der schicken Hochglanz-Oberfläche macht deren Verwendung gerade beim erstmaligen Aufstellen und Anschließen durchaus Sinn. So vermeiden Sie Kratzer und unschöne Fingerabdrücke auf dem Lack!

Zubehör: Die mitgelieferten Stoffhandschuhe kennen wir bereits von sonoro. Angesichts der schicken Hochglanz-Oberfläche macht deren Verwendung gerade beim erstmaligen Aufstellen und Anschließen durchaus Sinn. So vermeiden Sie Kratzer und unschöne Fingerabdrücke auf dem Lack!

sonoroCD 2 als vielseitige Wellness-Maschine – die Funktionen

Wie bereits erwähnt, sind die Funktionen des sonoroCD 2 vielfältig. Damit sind nicht nur um die rein technischen Abspiel-Modi (CD, FM-Radio, DAB-Radio, Aux-Anschluss und Bluetooth-Verbindung) gemeint, sondern in mindestens gleichem Maße das, was sonoro unter dem Begriff „Wellness“ zusammenfasst. So sorgt das intelligente Display mit integriertem Lux-Sensor zum Beispiel dafür, dass die Schrift im Display tagsüber kräftig und somit gut lesbar ist, während die Intensität im Dunkeln deutlich gedimmt wird. Ein durch zu helle Sceens gestörter Schlaf gehört mit dem sonoroCD 2 also der Vergangenheit an. Für ein noch erholsameres Entspannen können sechs vorgegebene Naturklänge sorgen – ein absolutes Novum in einem kompakten Audio-Produkt dieser Klasse. So wird es ermöglicht, dass man sich beispielsweise mit Regenplätschern, Vogelgesang, Meeresrauschen oder Kaminknistern in den Schlaf wiegt. Genauso entspannt lässt es sich übrigens über die Weckfunktion mit einem dieser Sounds wieder aufwachen. In Verbindung mit dem optional erhältlichen Dimmermodul sonoroLIGHT lässt sich beispielsweise dann auch die Nachttischlampe in ihrer Illumination an die Audio-Wiedergabe anpassen. So können Sie Ihr Schlafzimmer sowohl in Sachen Licht, wie in Sachen akustischer Atmosphäre in einen Wellness-Tempel verwandeln. Sich während einer Sonnenaufgangs-Simulation beispielsweise mit leisem Vogelgezwitscher wecken zu lassen, ist eine ganz neue Erfahrung und erleichtert den Start in den Tag spürbar. Auch für die kleine Entspannung zwischendurch ist gesorgt. Dafür sorgt eine feine Auswahl meditativer slowtime-Soundtitel, die sonoro als wirksame Entspannungs- oder Einschlafhilfe gleich mal mitinstalliert hat. Dass neben gleich zwei programmierbaren Weckfunktionen auch ein Sleep-Timer zur Verfügung steht, versteht sich natürlich von selbst. Wir können also an dieser Stelle schon mal feststellen, dass die Wellness-Extras des sonoroCD 2 auf kreative und sehr wirksame Art und Weise entspannen. Erholung und Wohlfühlen – das sind zwei Kernkompetenzen dieses kleinen CD-Radios. Doch selbst bei seinen genannten, rundum überzeugenden Talenten ist und bleibt unser Testgast jedoch ein Musiksystem. Nicht ganz unwichtig ist also der Sound – und den hören wir uns jetzt mal an!

Der in die Oberseite integrierte Drei-Zoll-Breitband-Lautsprecher sorgt für jede Menge Power und durch 360°-Technologie für einen erstaunlich raumfüllenden Klang.

Der in die Oberseite integrierte Drei-Zoll-Breitband-Lautsprecher sorgt für jede Menge Power und durch 360°-Technologie für einen erstaunlich raumfüllenden Klang.

Das Display ist selbst aus zwei Metern Entfernung noch sehr gut ablesbar und nimmt bei Dunkelheit automatisch herunter.

Das Display ist selbst aus zwei Metern Entfernung noch sehr gut ablesbar und nimmt bei Dunkelheit automatisch herunter.

Großer Sound fürs Schlafzimmer – geht auch Power statt Entspannung?

Natürlich hat sonoro mit seiner Philosophie, dass es für die unterschiedlichen Räume unterschiedliche Anforderungen an ein HiFi-System gibt, vollkommen recht. In unserem Fall erwarten wir also von einer „Schlafzimmer-Wellness-Maschine“ keine Stadionlautstärke, die noch die Nachbarn aus dem Schlaf reißt. Aber sehr gut klingen sollte sie dennoch – schließlich geht Wellness auch durch die Ohren! Wir lassen unseren Hörtest – passend zum Thema Einschlafen – ruhig angehen, und zwar mit einem Hörbuch. Ob man bei Tommy Jauds „Hummeldumm“ tatsächlich wegnickt oder nicht vielleicht doch viel eher durch den einen oder anderen Lachflash davon abgehalten wird, sei einmal dahingestellt. Eines wird aber schnell klar: Die Klangqualität unseres Testprobanden stimmt rundherum! Die sonore Stimme des Vorlesers und die fein aufgelösten Betonungen überzeugen sofort. Schließt man die Augen, ist es nämlich fast so, als säße man bei einer Live-Lesung. Auch eine Form von Wellness! Im nächsten Schritt werden wir dann endlich musikalisch. Mit den Hamburger Hip-Hoppern Fettes Brot und ihrem 1996er Hit „Jein“ soll das CD 2 nun zeigen, was es in dieser Disziplin kann. Rap, Bläser und Schlagzeug machen ordentlich Betrieb, was dazu führt, dass wir schnell mehr als zufrieden mit der Performance sind. Und auch hier stimmt die Sprachverständlichkeit. Nachdem wir bei den Bässen noch ein kleines Feintuning vorgenommen haben – ein Tribut an unseren doch recht großen Hörraum – ist der Sound dann auch in diesem Frequenzbereich dicht und kraftvoll. Jetzt wollen wir es genau wissen und erhöhen den Pegel in großen Schritten. Doch auch in höheren Lautstärkebereichen keine Spur von nervigem Scheppern oder Kratzen. Im Gegenteil, denn der Drei-Zoll-Breitbänder sorgt einfach nur dafür, dass unser Hörraum, bzw. Ihr Schlafzimmer intensiv mit Musik geflutet wird. Sehr gut! Auch leistungstechnisch spielt der schicke, rote Tausendsassa also auf höchstem Niveau und bietet dazu noch jede Menge Kraftreserven. Selbst in größeren Schlafgemächern sollte ihm also nie “die Puste” ausgehen. So stellen wir fest, dass sonoros Wellness-Maschine deutlich mehr kann, als „nur“ für Entspannung sorgen.

Von hinten wirkt das Musiksystem unscheinbar, hat aber alles, was es braucht: Einen Aux- und Kopfhörer-Anschluss, einen USB-Port zum Laden des Handys oder Abspielen gespeicherter Musik, die Antenne und die Stromversorgung. Die eingelegte Batterie gewährleistet, dass Uhr- und Weckeinstellungen auch ohne Stromkabel gespeichert bleiben.

Von hinten wirkt das Musiksystem unscheinbar, hat aber alles, was es braucht: Einen Aux- und Kopfhörer-Anschluss, einen USB-Port zum Laden des Handys oder Abspielen gespeicherter Musik, die Antenne und die Stromversorgung. Die eingelegte Batterie gewährleistet, dass Uhr- und Weckeinstellungen auch ohne Stromkabel gespeichert bleiben.

Zum Testabschluss setzen wir dann nochmals einen drauf: Mit „Space Lord“, einem Stück der amerikanischen Hardrock-Band Monster Magnet. Nicht irgendein Track, denn die starke Dynamik und die ständigen die Wechsel in Sachen Tempo und Lautstärke fordern jeden Lautsprecher. Doch selbst mit diesem “Futter” kommt unser kleiner Proband erstaunlich gut klar. Zwar erzeugt er (verständlicherweise) nicht die eingangs erwähnte Stadionatmosphäre. Aber das Schlafzimmer – oder bei einer kleinen Party – auch mal das Wohnzimmer oder die Terrasse zu rocken, stellt für ihn absolut kein Problem dar. Unser Soundurteil: Gemessen am Format und an den Ansprüchen, die man an ein für das Schlaf- oder Gästezimmer dediziertes Audio-System stellen kann, ist seine Leistung erstklassig und besonders in puncto Power, Dynamik und Ausgewogenheit absolut überzeugend! Was gibt es sonst noch zu sagen? Ach ja: während unseres Tests waren sämtliche Übertragungskanäle – von CD bis Bluetooth – frei von Störungen. Zudem waren wir von der Bedienfreundlichkeit positiv überrascht, denn das sonoroCD 2 lässt sich auch ohne Studium der Bedienungsanleitung kinderleicht bedienen. Mit diesen platzsparenden Audio-Beau ist es sonoro somit gelungen, trotz einer enormen Vielfalt an Funktionen eine intuitive Handhabung zu organisieren, die auch für HiFi-Einsteiger keine komplizierte Überraschungen bereithält.

Die mitgelieferte Fernbedienung ist klein, liegt gut in der Hand und ist zudem sehr bedienfreundlich – auch für „Nicht-HiFi-Profis“!

Die mitgelieferte Fernbedienung ist klein, liegt gut in der Hand und ist zudem sehr bedienfreundlich – auch für „Nicht-HiFi-Profis“!

Fazit

„Musikgenuss wird zur Wellness-Reise“ – so beschreibt der Hersteller sein sonoroCD 2 auf seiner Website, und da gibt es aus unserer Sicht nichts hinzuzufügen. Das Design ist elegant, die Verarbeitung makellos und auch in Sachen Materialwahl haben die Rheinländer ganze Arbeit geleistet. Darüber hinaus liegt die Klangqualität deutlich über dem Niveau, das man bei einem solch kompakten Gerät vermuten würde. Besonders erwähnenswert sind die vielen kleinen Eigenschaften, die das CD 2 zu einer perfekten Lösung für Ihr Schlafzimmer machen: Seien es die mitgelieferten „Meditations-Einschlafhilfen“, die vorprogrammierten Naturklänge, die diversen Weck-Optionen oder das dimmbare Display. Das sonoroCD 2 trägt somit definitiv dazu bei, dass das Einschlafen und Aufwachen von nun an viel entspannter wird. Mit der stabilen Bluetooth-Verbindung ist unser Testobjekt zudem überaus flexibel. Zwar ist der Preis von aktuell 399 Euro auf den ersten Blick kein absolutes Schnäppchen, berücksichtigt man jedoch das hier gebotene Gesamtpaket, so stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis voll und ganz. Dieses Musiksystem ist schließlich viel mehr als nur ein CD-Radiowecker.

Test & Text: Stefan Meininghaus
Fotos: www.lite-magazin.de, Herstellerbilder

Gesamtnote: 1+
Klasse: Mittelklasse
Preis-/Leistung: hervorragend

95 %

100 %

100 %

160316.sonoro-Testsiegel

Technische Daten

Modell:sonoro
sonoroCD 2
Produktkategorie:Kompaktes HiFi-System
Preis:399,00 Euro
Ausführungen:- Schwarz
- Weiß
- Silber
- Walnuss
- Graphit
- Rot
- Grün
- Soft Pink
- Cuvee
- Mint
Vertrieb:sororo, Neuss
02131 88 34 141
www.sonoro-audio.de
Abmessungen (HBT):140 x 210 x 257 mm
Gewicht:3,2 kg
Anschlüsse:Eingänge:
- AUX (3,5mm Miniklinke)
- USB
- Bluetooth (A2DP)
- Kopfhörer-Ausgang
Quellen:- CD
- DAB+
- FM
Lieferumfang:- sonoroCD 2
- Fernbedienung
- Bedienungsanleitung
- Externe DAB/FM-Antenne
- Baumwollhandschuhe
- Schlafbrille
Besonderheiten:- Bluetooth
- DAB+/FM-Empfang
- USB-Eingang
- Key-Lock-Diebstahlsicherung
- sehr gute Stimmwiedergabe
- dynamisches Klangbild
- Duale Weckfunktion
- Vorinstallierte Naturklänge
- Automatisch dimmbares Display
Benotung:
Klang (60%):1,0
Praxis (20%):1+
Ausstattung (20%):1+
Gesamtnote:1+
Klasse:Mittelklasse
Preis-/Leistunghervorragend

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt