von

Chefredakteur

Schwaches WLAN oder gar kein Netz im hintersten Zimmereck? Devolo verspricht mit seinem WiFi Repeater ac die Lösung für akute WLAN-Schwäche oder fehlende Netzabdeckung. Überzogenes Versprechen oder eine echte Lösung? Ich habe mir den kleinen, kabellosen und vergleichsweise preisgünstigen WLAN-Verstärker einmal genauer angesehen.

Nur diesen kleinen und kabellosen WiFi Repeater, mehr braucht es nicht, um die WLAN-Reichweite in den eigenen vier Wänden zu erhöhen - so verspricht es der Hersteller.

Nur diesen kleinen und kabellosen WiFi Repeater, mehr braucht es nicht, um die WLAN-Reichweite in den eigenen vier Wänden zu erhöhen – so verspricht es der Hersteller.

Ein immer häufiger anzutreffendes Problem ist die mangelnde Netzabdeckung aktueller WLAN-Router. In dem Raum, in dem der Router steht ist alles gut. Allerdings steht der Computer meist in einem anderen Zimmer oder – wie in meinem Fall – gar in einer andern Etage. Obendrein reicht die Signalstärke des vorhandenen Routers nicht, um auch die Terrasse oder den Garten abzudecken. Notgedrungen surft man dann hier mit dem Smartphone oder Tablet im Mobilfunknetz. Eine Notlösung, die nicht nur deutlich langsamer, sondern oft auch mit unnötigen Kosten verbunden ist. Dieser sehr häufig auftretenden Problematik sind die WiFi-Spezialisten von Devolo angegangen und präsentieren mit ihrem WiFi Repeater ac einen spannenden Lösungsansatz. Einen WLAN-Verstärker, der einfach in eine freie Steckdose gesteckt wird und “das WLAN-Signal mit nur einem Handgriff” verlängert, so die vielversprechende Herstelleraussage. Devolo geht sogar noch einen Schritt weiter und verspricht “eine stabile und störungsfreie Signalübertragung auch in Räumen, in denen Sie vorher gar keinen Empfang hatten”. Mit dem schnellsten WLAN-Standard ac und Dual-Band-Funktion (2,4 + 5 GHz) ausgestattet, soll das unscheinbare kleine Kästchen zudem Top-Datenraten von bis zu 1200 Mbit/s erreichen. Statt stotterndem oder nicht vorhandenem WLAN “genießen Sie Ihren Videochat, Surfen im Internet, Film- und Musikstreaming ab sofort unterbrechungsfrei und ohne lästige Aussetzer”. Ich bin der vollmundigen Aussage Devolos in meinem Praxistest einmal genauer auf den Grund gegangen.

Vollständige WLAN-Abdeckung - in jedem Haus. Nicht weniger verspricht Devolo mit seinem WiFi-Repeater ac.

Vollständige WLAN-Abdeckung – in jedem Haus. Nicht weniger verspricht Devolo mit seinem WiFi-Repeater ac.

Installation

Oftmals hapert die Einrichtung eines WLAN-Produktes an der komplizierten Installation. Das muss aber nicht sein und geht mit Devolos WiFi-Repeater ac überraschend schnell und einfach von der Hand. Voraussetzungen dafür sind ein entsprechendes Netzwerk und ein freier Steckdosenplatz. Das war es schon. Ist beides vorhanden, ist die finale Einrichtung in maximal 3-4 Minuten erledigt – und zwar selbst von unerfahrenen Technikeinsteigern. Diesbezüglich gibt es zwei Möglichkeiten, die sich wie folgt darstellen:

Für Besitzer eines Routers mit WPS-Funktion:
1. Stecken Sie den WLAN Repeater ac in die Steckdose
2. Drücken Sie die WPS-Teste am Devolo und
3. … innerhalb von zwei Minuten die WPS-Taste am Router
Geräte verbinden sich automatisch miteinander (Signalanzeige leuchtet weiß)

Sind Sie Besitzer eines WPS-fähigen Routers, muss nur das entsprechende Köpfchen am Devolo WiFi Repeater und am Router gedrückt werden.

Sind Sie Besitzer eines WPS-fähigen Routers, muss nur das entsprechende Köpfchen am Devolo WiFi Repeater und am Router gedrückt werden.

Für Besitzer eines Routers ohne WPS-Funktion:
1. Stecken Sie den WLAN Repeater ac in die Steckdose
2. WLAN-Einstellungen am Computer öffnen + “devolo WIFI Repeater” auswählen
3. Browser öffnen und “http://devolo.wifi/ eingeben
4. “Weiter” klicken
5. Eigenes Netzwerk aus Liste auswählen
6. Passwort zu Ihrem Netzwerk eingeben
Geräte verbinden sich automatisch miteinander (Signalanzeige leuchtet weiß)

Schritt 2: wählen Sie das Netzwerk

Schritt 2: wählen Sie das Netzwerk “devolo WiFi Repeater”.

Schritt 3: http//:devolo.wifi in den Browser tippen.  Schritt 4:

Schritt 3: http//:devolo.wifi in den Browser tippen.
Schritt 4: “Weiter”-Taste drücken.

Schritt 5: Eigenes Netzwerk auswählen und "Weiter"-Taste drücken.

Schritt 5: Eigenes Netzwerk auswählen und “Weiter”-Taste drücken.

Schritt 6: Passwort  (für das eigene Netzwerk) eingeben und

Schritt 6: Passwort (für das eigene Netzwerk) eingeben und “Weiter”-Taste drücken.

Devolo WiFi Repeater ac verbindet sich nun automatisch mit dem eigenen Netzwerk.

Devolo WiFi Repeater ac verbindet sich nun automatisch mit dem eigenen Netzwerk.

Tipp zur weiteren WLAN-Optimierung

Der WiFi-Repeater ist somit installiert und eingerichtet und funkt seine Signale fleissig in seine Umgebung. Um die WLAN-Stärke weiter zu optimieren, bietet das kleine Devolo-Kärstchen jetzt noch eine kleine, aber sehr effektive Hilfe an. Über die unübersehbare, fünfstufige Signalanzeige auf der Gehäusefront wird die eingehende Signalstärke angezeigt. Leuchten hier nur ein oder zwei Balken auf, empfiehlt es sich den Repeater an anderen Steckdosen im Haus auszuprobieren, bis der beste Standort gefunden ist.
Zudem bietet Devolo eine kostenlose WLAN Hilfe-App für Android-Nutzer an, die den bestmöglichen Einsatzort des Adapters anzeigt. Eine entsprechende Applikation für iOS-Nutzer ist leider noch nicht verfügbar, ist laut Hersteller allerdings bereits in Arbeit.
WICHTIG: Der Repeater muss nach dem Wechsel der Steckdose NICHT immer wieder neu konfiguriert werden! Trauen Sie sich deshalb ruhig aus ihn an verschiedenen Steckplätzen auszuprobieren.

Selbstverständlich lässt sich der WiFi-Repeater auch als Access-Point in (Kabel-)Verbindung mit einem reinen LAN-Router einsetzen.

Selbstverständlich lässt sich der WiFi-Repeater auch als Access-Point in (Kabel-)Verbindung mit einem reinen LAN-Router einsetzen.

Devolo WiFi Repeater ac in der Praxis

Die Installation des kleinen weißen WLAN-Boosters geht also tatsächlich schnell von der Hand. Einmal in die Steckdose platziert, fehlt von aufwändiger Technik – wie man sie eigentlich immer in Verbindung mit Netzwerk-Produkten vor Augen hat – hier jede Spur. Keine sperrigen Kästen, keine nervigen Strippen und keinerlei Einschränkung! Dafür verdient sich der Devolo schon einmal Bestnoten in den Disziplinen “Ausstattung” und “Praxis”.
Zeit also, dem Repeater nun auch leistungstechnisch auf den Zahn zu fühlen: Was liegt da näher, als sich online einmal ein paar Filmschnipsel anzusehen? Zunächst wähle ich diesbezüglich eine sechsminütige Reportage aus der ZDFmediathek in HD-Auflösung. Das ich jetzt kabellos aus dem Internet streame, fällt nicht im Geringsten auf. Während der gesamten Testphase läuft alles sauber, ruckelfrei und in gestochen scharfer Bildqualität. Sehr gut! Wie gut die Performance meines Testgerätes aber tatsächlich ist, stelle ich dann wenige Minuten später fest, als ich den Devolo-Repeater aus der Kette nehme und auf das von meiner alten Fritzbox zu Verfügung gestellte Netz wechsle. Im Grunde genommen bietet dieses bereits eine gute Netzabdeckung, die fürs klassischen Internetsurfen auch locker ausreicht, aber bei der Verarbeitung größerer Datenmengen dann zwischenzeitlich doch mal an Ihre Grenzen gerät. So wird mir der erneut gewählte Stream zwar auch jetzt sauber und in hervorragender Bildqualität geliefert, dafür allerdings mit gelegentlichen Rucklern im Bild. Nichts Wildes, aber eben doch immer wieder störend – vor allem wenn man den Stream kurz vorher noch unterbrechungs- und ruckelfrei erlebt hat. Als WLAN-Boost hat sich der Devolo also schonmal bewährt. Im zweiten Testabschnitt gilt es dann herauszufinden, wie weit sich die WLAN-Abdeckung mit Hilfe des Repeaters tatsächlich erweitern lässt. Hierzu kommt mir die (ansonsten verfluchte) Stahlbetonkonstruktion des von mir bewohnten Mehrfamilienhauses gerade recht. Wechsle ich nämlich die Etage, ist von der im oberen Bereich sehr guten Netzabdeckung kaum noch etwas übrig. Gehe ich dann in den Garten, kann ich von einem WLAN-Netz nur noch träumen. Das ändert sich schlagartig, als ich den Devolo etwa 8-10 Meter (und durch eine dicke Maier getrennt) vom Router entfernt in die Steckdose stecke. Jetzt nämlich erfreue ich mich auch im gesamten unteren Wohnbereich an einer hervorragenden WLAN-Qualität. Egal wo ist mich gerade aufhalte, überall bietet sich meinem Smartphone volle Netzabdeckung. Es wird aber noch besser; denn als ich auf die Terrasse wechsle – inzwischen liegen 7-8 Meter zwischen mir und dem Repeater, bzw. etwa 10 Meter (Luftlinie) und zwei Wände zwischen mir und meinem Router – bietet sich selbst hier ordentlicher WLAN-Empfang.

Kaum zu glauben, aber mit Hilfe dieses kleines Kästchens lassen sich die meisten WLAN-Probleme im Haus schnell und unkompliziert lösen.

Kaum zu glauben, aber mit Hilfe dieses kleines Kästchens lassen sich die meisten WLAN-Probleme im Haus schnell und unkompliziert lösen.

Fazit

Beste WLAN-Abdeckung da wo Sie sie benötigen! Devolo hat nicht zuviel versprochen und bietet eine leicht zu installierende und effektive Lösung bei WLAN-Problemen an. Mit WiFi Repeater ac bringen Sie WLAN in jede noch so weit entfernte Zimmerecke – und das in wenigen Minuten. Mehr noch, denn neben der Vergrößerung der WLAN-Reichweite, lässt sie der auch optisch schick gestaltete Devolo mit Datenraten von bis zu 1200 Mbit/s surfen und stärkt somit das vorhandene Heimnetz. Wer jetzt noch ein Argument für den Kauf dieses effektiven WLAN-Tausendsassas braucht, findet dieses im Preis, denn der effektive WLAN-Repeater ist für gerade einmal 69,99 Euro zu haben.

Test & Text: Roman Maier
Fotos: www.lite-magazin.de, Herstellerbilder

Gesamtnote: 1,0
Urteil: Empfehlung
Preis-/Leistung: sehr gut

95 %

95 %

90 %

160810.Devolo-Testsiegel 1

Technische Daten

Modell:Devolo
WiFi Repeater ac
Produktkategorie:WLAN-Repeater
Preis:69,99 Euro
Garantie:3 Jahre
Ausführungen:weiß
Abmessungen (HBT):91 x 59 x 38 mm
Vertrieb:Devolo AG, Aachen
0241 / 182 79-0
www.devolo.de
Geschwindigkeit (max):bis 1200 Mbit/s (5GHz)
Unterstützte Betriebssysteme:- ab Windows 7
- ab Mac OS X 10.6
- ab Ubuntu - Linux 14.04
Sicherheit:- WPA/WPA2
- WPS PBC
Lieferumfang:- WiFi Repeater
- Installationsanleitung
Besonderes:- erweitert WLAN-Reichweite
- stärkt Heimnetzwerk
- kinderleichte Installation
- streamen bis zu 1200 Mbit/s
Benotung:Empfehlung

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt