von

Redakteur
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.
Der junge Kleinkriminelle Nick arbeitet in Boston hartnäckig darauf hin, Mitglied der örtlichen Mafia zu werden. Doch als ihm das endlich gelingt, ist er... By the Gun – Familienfehde der etwas anderen Art

Der junge Kleinkriminelle Nick arbeitet in Boston hartnäckig darauf hin, Mitglied der örtlichen Mafia zu werden. Doch als ihm das endlich gelingt, ist er vom plötzlichen Aufstieg überfordert und trifft einige folgenschwere Entscheidungen…

Nick Tortano (Ben Barnes) ist ein italo-amerikanischer Gangster, der im Auftrag des Mafiaboss Salavatore „Sal“ Vitaglia arbeitet. (© EuroVideo Medien GmbH)

Nick Tortano (Ben Barnes) ist ein italo-amerikanischer Gangster, der im Auftrag des Mafiaboss Salavatore „Sal“ Vitaglia arbeitet. (© EuroVideo Medien GmbH)

Nick Tortano (Ben Barnes) ist ein italo-amerikanischer Gangster, der im Auftrag des Mafiabosses Salavatore „Sal“ Vitaglia (Harvey Keitel) arbeitet. Nach einigen Jahren sieht Vitaglia die Zeit gekommen, Nick in die „Familie“ aufzunehmen. Dafür muss Nick allerdings zunächst seine Differenzen mit dem Gangster Tony Matazano (Ritchie Coster) beilegen – widerstrebend entschuldigt Nick sich, doch die Beziehung zu Matazano bleibt angespannt. Nicht zuletzt, weil Nicks Kumpel George (Slaine) – der zwar auch Gangster ist, mit der Mafia aber nichts zu tun hat – ihn für seine Entschuldigung belächelt. Doch die Sache hat auch sein Gutes, denn Nick kommt durch die Entschuldigung Matazanos Tochter Ali (Leighton Meester) näher, die ihm auch nicht gänzlich abgeneigt scheint. Allerdings missfällt auch ihr Nicks Kontakt zu den Mafiabossen.

Nachdem Nick innerhalb der Mafia akzeptiert ist und sich seiner dadurch erstarkten Machtposition bewusst wird, setzt er gemeinsam mit George andere Kriminelle unter Druck – unter anderem auch Matazano, von dem er einen Anteil an dessen Geschäften fordert. Matazano sieht sich deshalb gezwungen, Schulden einzutreiben. Dabei trifft er zunächst auf einen alten Bekannten und verschwindet kurz darauf spurlos. Seine rechte Hand Joe (Jay Giannone) verdächtigt sofort Nick und George und macht sich nach einem Gespräch mit Vitaglia auf die Suche nach ihnen. In Folge dessen jagt ein Mord den anderen und offenbar hat niemand mehr die Kontrolle über die Situation…

Um aber vollwertiges Mitglied der Mafia zu werden, fordert Vitaglia (Harvey Keitel), dass Nick sich bei Tony Matazano für seine Beleidigungen entschuldigt. (© EuroVideo Medien GmbH)

Um aber vollwertiges Mitglied der Mafia zu werden, fordert Vitaglia (Harvey Keitel), dass Nick sich bei Tony Matazano für seine Beleidigungen entschuldigt. (© EuroVideo Medien GmbH)

Frischer Wind für klassischen Stoff

In eine klassische Story wie die Mafia-Karriere eines aufstrebenden Gangsters bringt man am besten mit jungen Darstellern frischen Wind. Das dachte sich offenbar auch Regisseur James Mottern, der den Thriller By the Gun vor allem mit Nachwuchsschauspielern besetzte – diesen allerdings auch Routiniers wie Harvey Keitel („From Dusk till Dawn“, „Finding Graceland“) oder Toby Jones („Captain America“, „Dame, König, As, Spion“) zur Seite stellte. Ein kluger Schachzug, denn insbesondere diese beiden halten den Film immer dann gekonnt auf Kurs, wenn die jungen Wilden etwas über die Stränge schlagen und es etwas zu gewalttätig zu werden droht. Dabei tut sich vor allem Ben Barnes („Westworld“, „The Chronicles of Narnia“) hervor, der den Protagonisten von By the Gun mit stellenweise fast schon unkontrollierter Vehemenz auftreten lässt. Doch die Figur des Nick Tortano ist weit davon entfernt, einfach nur ein eiskalter Gangster zu sein – was ihm letztlich auch die Probleme beschert, mit denen er sich herumschlagen muss. Barnes gelingt es, seine Figur im Laufe des Films immer wieder zwischen Macho-Gehabe, Verunsicherung, Wut und Trauer pendeln zu lassen, ohne sich dabei im Gefühlschaos zu verirren.

Nick tut dies widerstrebend, kommt dabei allerdings auch Matazanos Tochter Ali (Leighton Meester) näher. (© EuroVideo Medien GmbH)

Nick tut dies widerstrebend, kommt dabei allerdings auch Matazanos Tochter Ali (Leighton Meester) näher. (© EuroVideo Medien GmbH)

Dabei profitiert Barnes auch von den Darstellern an seiner Seite, insbesondere von Leighton Meester („Gossip Girl“, „Der Richter“), die seine Freundin Ali verkörpert und dem gutaussehenden Draufgänger Nick auch seine weiche Seite entlockt und damit sein Dilemma – eine Familie neben der Mafia-Familie zu haben – verschärft. Hier spielen natürlich auch Paul Ben-Victor als Nicks Vater und Kenny Wormald als sein Bruder Vito eine entscheidende Rolle, die vor allem Letzterem ein wesentlich härteres Image verpasst haben dürfte – schließlich machte sich Wormald vor By the Gun vor allem in Tanzfilmen oder Komödien einen Namen. Mit seiner Rollenauswahl in By the Gun geht allerdings nicht nur Wormald neue Wege, auch die Handlung selbst nimmt durchaus innovative Wendungen.

Mit der neuen Machtposition wird Nicks Leben allerdings alles andere als einfacher. (© EuroVideo Medien GmbH)

Mit der neuen Machtposition wird Nicks Leben allerdings alles andere als einfacher. (© EuroVideo Medien GmbH)

Bild und Ton der Blu-ray von By the Gun zeigen sich immer mit etwas „dreckigem“ Touch und rücken das meist regnerische und kalte Boston ins zur Handlung passende rechte Licht. Ab und zu schwächelt der Schwarzwert dabei ein wenig, insgesamt sind Schärfe und Detailgrad allerdings absolut in Ordnung. Der Klang der deutschen und englischen Dolby Digital 5.1-Spur wartet mit solidem Grundton auf und präsentiert die nicht gerade seltenen Schüsse kraftvoll und knackig. Die Platzierung verschiedener Effekte gelingt weitgehend sehr gut und auch die Dialoge kommen immer verständlich und sauber rüber. Kritik ist allerdings beim Bonusmaterial angebracht, hier gibt es nämlich nur den Trailer zum Film zu sehen – das ist dann doch recht dürftig, zumal es ja durchaus ein bisschen zu By the Gun zu erwählen gegeben hätte.

Mit der Zeit fragt sich auch Vitaglia, ob er sich in Nick vielleicht doch getäuscht hat... (© EuroVideo Medien GmbH)

Mit der Zeit fragt sich auch Vitaglia, ob er sich in Nick vielleicht doch getäuscht hat… (© EuroVideo Medien GmbH)

Fazit

Mit einer guten Mischung aus Newcomern und erfahrenen Schauspielern erzählt By the Gun einen spannenden und modern inszenierten Mafia-Thriller mit einigen unerwarteten Wendungen. Insbesondere Hauptdarsteller Ben Barnes liefert mit seiner vielschichtigen Darbietung eine überzeugende Vorstellung.

161108-by-the-gun-cover

„By the Gun“ ist als DVD und Blu-ray im Vertrieb der EuroVideo Medien GmbH erhältlich.

Genre
Thriller

Laufzeit
ca. 109 Minuten

Altersfreigabe
ab 16 Jahren

Regie
James Mottern

Cast
Ben Barnes, Leighton Meester, Harvey Keitel, Kenny Wormald, Toby Jones, Paul Ben-Victor, Ritchie Coster, Slaine, William Xifaras, Jay Giannone

85 %

90 %

90 %

90 %

35 %

83 %

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt