Wer sich schon einmal mit einem eingefleischten Gamer unterhalten hat, weiß, dass einen Gaming-PC so einiges von einem normalen Computer unterscheidet. Aber auch die Maus sollte optimal auf die Bedürfnisse des Gamers zugeschnitten sein: Zentral ist hier vor allem die dpi-Zahl. Je höher sie ist, desto intensiver tastet die Maus ihre Unterlage ab und reagiert besser auf Befehle oder Reize. Obwohl es sich dabei nur um einen Unterschied von Millisekunden handelt, können sie doch den Verlauf eines Spieles stark beeinflussen. Wer eine professionelle Gaming-Maus hat, hat also gute Karten. Klar ist: Gaming-Mäuse sind kein billiges Zusatzteil – sie sind eine Investition für sich. Eine Investition, die sich lohnt. Das findet das französische Startup Lexip Gaming und hat eine innovative Gaming-Maus herausgebracht, die Überraschendes zu bieten hat.

Mit seiner neuen, mit zwei Joysticks ausgestatteten, Maus will Lexip die Gaming-Welt revolutionieren.

Finanzierung per Kickstarter

Um das nötige Kapital für die Umsetzung des Projektes anzuhäufen, stellten die Entwickler des Produktes ihre Idee zunächst bei der Crowdfunding-Plattform Kickstarter ein. Eine von Erfolg gekrönte Entscheidung, denn bereits wenige Monate nach Anlauf hatte Lexip Gaming 300.000 Euro für sein vielversprechendes Projekt gesammelt. Insgesamt 2.600 Unterstützer sorgten dafür, dass die Erfinder letztlich sogar noch mehr Geld zur Verfügung hatten, als ursprünglich eingeplant.

USP: Integrierte Joysticks

Aber was ist das Besondere? Ganz einfach: Lexip versucht sich vor allem über Joysticks zu positionieren, die es in seiner Gaming-Innovation integriert hat. Hiermit sollen beispielsweise Bewegungen der Kamera erleichtert werden: Der Spieler manövriert dafür den Joystick, der in der Nähe der Daumentasten seitlich an der Maus angebracht ist. Dabei ist es möglich den Joystick in jegliche Richtung zu verschieben – immer in einem Winkel von 30 Grad. Der zweite Joystick ist versteckter, der Ansatz ist aber nicht weniger interessant: Hier drückt der User das Gehäuse der Maus in die gewünschte Richtung und effektuiert somit Bewegungen seiner Figur im Spiel. Abgesehen davon ist die Lexip wie eine reguläre Maus mit rechter und linker Maustaste sowie Scroll-Rädchen ausgestattet und auch zu bedienen. Sie eignet sich also nicht nur für das Zocken aufwändiger Spiele, sondern auch für das reguläre Surfen im Internet. Zusätzlicher Fairness-Faktor: Die Designer wollen demnächst auch eine Linkshänderversion der Maus herausbringen.

Innenleben der Lexip

Die Lexip bedient sich eines ADNS-9800-Lasers für den Sensor. Von Gamern wird bisweilen kritisiert, dieser Sensor wäre nicht mehr zeitgemäß und Bewegungen würden nicht genau genug erfasst. Dennoch haben sich die Macher dafür entschieden. Wie bereits erwähnt spielt die Auflösung bei Gaming-Mäusen eine große Rolle. Das Maximum ist bei der Lexip mit 8200 dpi erreicht.

Die Vorteile in den Worten der Hersteller

Leitgedanke der Hersteller bei der Erfindung von Lexip war nach eigener Aussage, dem Spieler zu ermöglichen, sein Spiel mit nur einer Hand zu kontrollieren – seien es nun simple Spiele wie Penguin Diner, neue Online Casinos oder auch komplexere Angelegenheiten wie League of Legends oder World of Warcraft. Für den Spieler erhöht das den Komfort erheblich. Er kann nun sogar nebenbei bequem essen oder trinken, ohne dabei sein Spiel aus den Augen zu verlieren. Lexip Gaming richtet sein Angebot aber auch ausdrücklich an Hobbygamer: Auch deshalb ist der Preis mit ca. 100 Euro selbst für Laien akzeptabel. Spieler schätzen an der Maus, dass sie mit ihr so gut wie jede Spielhandlung mit ein paar Handbewegungen ausführen können: So können sie beispielsweise nur mithilfe der Maus zielen, schießen, Waffen auswählen, nachladen und so weiter. Das Gameplay soll dadurch auch intuitiver werden.

Für welche Spiele ist die Lexip geeignet?

Hersteller Lexip Gaming empfiehlt sein Produkt insbesondere Fans folgender Games: Star Citizen, The Sims 4, Fortnite, Battlefield 1, League of Legends, Dota 2, World of Warcraft und Grand Theft Auto u.v.m. Bei League of Legends und Dota handelt es sich unter anderem um beliebte eSports-Spiele, weshalb die Lexip-Maus auch gut im professionellen Bereich zum Einsatz kommen soll. Insgesamt gilt: Der Erfolg auf Kickstarter spricht dafür, dass offenbar großes Interesse an dem Produkt besteht. Wie es sich schließlich in der Gamingwelt durchsetzt, bleibt abzuwarten.

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt