von

Redakteur
English (Google Translate)

Eine einmalige Erscheinung: Die Neat Iota Xplorer ist ein Standlautsprecher – doch mit 70 Zentimetern Höhe reicht sie gerade mal bis zum Oberschenkel. So außergewöhnlich wie die Optik ist auch die Technik dieser Zweieinhalb-Wege-Box: Mit ihrem obigen Bändchen-Hochtöner und den unteren Bass-Chassis in Compound-Anordnung liefert dieser kleine Schallwandler einen großen Klang. Wie der Neat Iota Xplorer das gelingt, sehr Ihr in diesem Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Neat Iota Xplorer ist allein schon durch ihre Gestalt ein echter Hingucker: Ihre Quaderfom wird durch eine markante Schräge zur gewagten Geometrie mit zehn Ecken. Auf dem abgewinkelten Schallwand-Areal sitzen ein Air Motion Transformer als Hochtöner und ein Konus-Lautsprecher als Mitteltieftöner. Zusammen ergeben sie eine Zwei-Wege-Box, die in einer eigenen Kammer des Xplorer-Gehäuses spielen – quasi als abgeschrägte und modifizierte Form des ultrakompakten Monitors Neat Iota, aus dem die Xplorer hervorgegangen ist. Ein daruntergesetztes Bass-Modul erweitert sie nun zum Zweieinhalb-Wege-Standlautsprecher. Hier arbeiten zwei Woofer in Compound-Anordnung: Diebeiden identischen 17-Zentimeter-Speaker sitzen hintereinander, strahlen in die gleiche Richtung ab und spielen dabei phasengleich, also im Gleichtakt. Der erste ist dabei auf eine Zwischendecke im Gehäuse montiert und strahlt in eine geschlossene Gehäusekammer, der zweite ist in die Boxenunterseite eingelassen und feuert Richtung Boden. Durch dieses Downfire-Prinzip – also die Abstrahlung auf den reflektierenden Untergrund – wird der Tiefton-Schall gleichmäßig im Raum verteilt; und durch das Compound- oder Isobarik-Prinzip ist nur das halbe Gehäusevolumen nötig ist, um den gleichen tonalen Tiefgang wie mit einem einzelnen Woofer zu erreichen. Das ermöglicht die außergewöhnlich geringe Höhe der Iota Xplorer. Damit ist sie ideal für kleine Räume geeignet oder für HiFi-Freunde, die keine großen Lautsprecher im Raum sehen möchten – wohl aber hören wollen. Diese Illusion gelingt der Iota Xplorer ausgezeichnet: Wer die Augen schließt, glaubt, einen deutlich größeren Schallwandler zu erleben. Dabei fühlt sie sich nicht der absoluten Neutralität verpflichtet, sondern bietet eine überaus musikalisch-mitreißende Wiedergabe – ganz im Sinne ihrer Entwickler, die das Live-Feeling des Konzerts ins Wohnzimmer holen wollen.

Technische Daten

Modell:Neat
Iota Xplorer
Produktkategorie:Standlautsprecher
Preis:3.898,00 Euro / Paar
Garantie:5 Jahre
Ausführungen:- Eiche natur
- Eiche schwarz
- amerikanische Walnuss
- Satinweiß
Vertrieb:Bellevue Audio, Unna
Tel.: 02303 / 3050178
www.bellevueaudio.de
Abmessungen (HBT):740 x 300 x 220 mm
Gewicht:16 kg / Stück
Bauart:2,5-Wege, Isobarik-Bass, Bassreflex
Impedanz:6 Ohm
Hochtöner:1 x AMT (Magnetostat)
Mitteltieftöner:1 x 170 mm (Neat P1/R3, Konusmembran, beschichtetes Papier)
Tieftöner:2 x 170 mm (Neat P1/R2, Konusmembran, beschichtetes Papier)
Frequenzbereich:33 Hz - 22 kHz (Herstellerangabe)
Wirkungsgrad:87 dB / 1W / 1m (Herstellerangabe)
Lieferumfang:- Neat Iota Xplorer
- Spikes mit Unterlegscheiben
- Frontbespannungen (in verschiedenen Farben möglich)
Pros und Contras:+ außergewöhnliches Design
+ geringe Größe für einen Standlautsprecher
+ Flächenstrahler (AMT) als Hochtöner
+ isobarische Bass-Treiber-Sektion
+ erwachsenes Klangbild
+ sehr gute räumliche Abbildung

- Terminal nur für Single-Wiring ausgelegt
- keine Bedienungsanleitung
Benotung:
Klang (60%):92/95
Praxis (20%):93/95
Ausstattung (20%):92/95
Gesamtnote:92/95
Klasse:Spitzenklasse
Preis-/Leistungangemessen
lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt