Im Herbst letzten Jahres kamen die ersten Modelle der A13-Serie auf den Markt. Mit dem neuen A13-P legt Trekstor sowohl hard- als auch softwareseitig nach. Während im ersten Gang 4 GB RAM sowie 64 GB interner Speicher serviert wurden, trägt Trekstor bei seinem neuen Modell satte 8 GB Arbeitsspeicher und einen 128 GB großen, internen eMMC-Speicher auf. Die Basis bildet beim Surfbook A13-P das Betriebssystem Windows 10 Home. Im Inneren schlägt ein Intel Pentium N4200 Prozessor, der mit der GPU Intel® HD Graphics 505 harmoniert.

Nachschlag: Trekstor erweitert Surfbook A13-Serie um ein Notebook mit Intel Pentium N4200 Prozessor, Windows 10 Home, 8 GB RAM und 128 GB internem Speicher.

Mit einem 13,3 Zoll großen Full-HD-IPS-Display im 16:9-Format setzt Trekstor auf das bewährte A13-Rezept und liefert scharfe Bilder und satte Farben. Auch in puncto Konnektivität unterscheidet sich das Notebook nicht von seinen Verwandten – so ist es ebenfalls mit einem M.2-SSD-Erweiterungsslot, einem Mini-HDMI-Port, einem Speicherkartenleser sowie einem Audio Out/Mic In (3,5 mm) und zwei USB 3.1 Gen 1 Schnittstellen ausgestattet. Dazu gibt es Dualband-WLAN mit 2,4 GHz bzw. 5 GHz, Bluetooth 4.2 und Miracast. Im hochwertigen, grauen Gehäuse aus Aluminium und Kunststoff hat Trekstor eine Front-Kamera mit 0,3 MP eingelassen und Stereo-Lautsprecher sowie ein Dual-Mikrofon hinzugefügt. Ein 4600 mAh starker Li-Polymer-Akku liefert Power to go. Das Surfbook punktet mit einer schlanken Linie von 316 mm x 209 mm x 16,8 mm und einem Gewicht von 1240 Gramm. Ab sofort ist das Trekstor Surfbook A13-P zu einer UVP von 429 EUR lieferbar.

Quelle: Trekstor Pressemitteilung vom 14.02.2019

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt