von

Redakteur
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Viele Musikhörer wünschen sich eine Profi-Beschallung wie im Tonstudio, wo die Aufnahmen, die wir schließlich zu Hause hören, gemischt und gemastert werden. Dafür kommen aktive Abhören wie der von uns bereits getestete ADAM Audio S5V zum Einsatz. Dieser Drei-Wege-Monitor macht den Studio-Sound aber auch im heimischen Wohnzimmer möglich – und das sogar in größeren Räumen, denn das ist die Spezialität dieses Farfield-Monitors. In diesem Video zeigen wir Euch seine Highlights – und erklären, wie dieser Farfield-Monitor funktioniert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=1BRUanlMWv0

Voluminöser Auftritt mit Profi-Look

Der ADAM Audio S5V ist mit den Maßen: 70 mal 39 mal 52 Zentimeter eine überaus imposante Erscheinung. Dieses große Gehäuse ermöglicht eine voluminöse Wiedergabe. Dazu passt das satte Gewicht von 52 Kilogramm – pro Box, versteht sich. Wenn man diesen Monitor auf einen Ständer stellen möchte benötigt man schon eine richtig robuste Ausführung. Hier hat uns Liedtke-Metalldesign mit dem Beastmaster freundlicherweise sein neuestes und mächtigstes Stativ zur Verfügung gestellt. Für die Schwere des ADAM Audio S5V sorgt insbesondere der Korpus: Mit seiner Dickwandigkeit und seiner starken Verstrebung ist er völlig resistent gegen klangschädliche Vibrationen. Man sieht dem S5V an, dass er für den Einsatz im Studio entwickelt worden ist: Er hat den typischen Look einer professionellen Beschallungskomponente – und da ist die Performance wichtiger ist als die Optik. So besteht die Mantelung aus strapazierfähigem, schwarzem Strukturlack, so ist die Front abgerundet, um Kantenbeugungen des Schalls zu minimieren, und so zeigen die Bassreflex-Öffnungen nach vorne, was eine wandnahe Aufstellung erlaubt. Hinzu kommen die markanten Schallführungen, die den Hoch- und Mitteltöner einfassen. Diese Waveguides befördern einerseits eine homogene Abstrahlung in die Breite, das erweitert den Sweet Spot, also den optimalen Hörplatz, zu einer Sweet Area, einer größeren Hörzone. Andererseits vermindern die Waveguides die Schallemission nach oben und unten. So gibt es keine unerwünschten Schallreflexionen von Decke und Boden.

Die ausgeprägten Waveguides dienen der Schallführung, sie machen eine Beschallung auch größerer Räume möglich. AlsSchallwandler agieren drei spezielle Speaker: ein Air Motion Transformer für den Hochton, ein Kalotte/Konus-Hybrid für den Mittelton und ein langhubiger Woofer mit kevlarbeschichteter HexaCone-Membran für den Tiefton.

Außergewöhnliche Chassis und integrierte Verstärker

Im ADAM Audio S5V schwallwandeln drei Spezial-Chassis. Der Hochtöner ist ein sogenannter Air Motion Transformer. Seine gefaltete Folien-Membran schwingt ungemein schnell, das sorgt für ein transparentes, frisches und hochauflösendes Klangbild. Der Mitteltöner ist ein „Dome Cone Hybrid“, das ist eine ziemlich ungewöhnliche Mischform aus Kalotten- und Konus-Treiber. Durch diese besondere Geometrie und durch einen speziellen Verbundwerkstoff ist die Membran gegen Verformungen gefeit, das verhindert klangverfälschende Materialschwingungen. Für den Bass sorgt schließlich ein mächtiger 32-Zentimeter-Woofer. Seine leichte und zugleich hochsteife Sandwich-Membran besteht im Kern aus einer Wabenstruktur, die beidseitig mit Kevlar beschichtet ist. Durch die Ausführung als Langhub-Chassis und durch die extra starke Sicke kann die Membran weit auslenken und dabei gleichmäßig schwingen. Das ermöglicht eine kraftvolle und verzerrungsarme Schallwandlung bis runter zu 25 Hertz. Diese drei Chassis werden durch bereits eingebaute Verstärker angetrieben. Der ADAM Audio S5V ist also ein Aktiv-Lautsprecher. Das hat zwei Vorteile: Man braucht keinen weiteren Verstärker, und man kann sicher sein, dass die eingebauten Kraftwerke und die Chassis optimal harmonieren. Für jeden Speaker arbeiten eine eigene Class-D-Endstufe. Zusammen liefern die drei Verstärker eine satte Leistung von bis zu 1.100 Watt.

Das kleine, aber sehr gut lesbare OLED-Display zeigt an, welche Klang-, Pegel- und Delay-Einstellungen man mit dem dreh- und drückbare Bedienknopf vornimmt.

Soundprozessor für Raumanpassung und Klangoptimierung

Das Zusammenspiel von Chassis und Verstärker orchestriert ein digitaler Soundprozessor, er ist das Hirn und Herz der Frequenzweiche. Zudem ermöglicht der Soundprozessor eine Veränderung des Klangs und eine Anpassung an den Raum. Das Zimmer, in dem ein Schallwandler spielt, hat nämlichen einen immensen Einfluss auf den Klang – und dieser Einfluss ist umso größer, je weiter Boxen und Hörplatz voneinander entfernt sind. Um unerwünschte Klangveränderungen durch den Raum auszugleichen, hat der Soundprozessor des S5V verschiedene Werkzeuge in petto. Mit „Volume“ und „Delay“ kann man an jedem Monitor die Lautstärke festlegen und eine Verzögerung einstellen, falls die Boxen nicht den gleichen Abstand zum Hörplatz haben. Zur Klangveränderung stehen mehrere Equalizer zur Verfügung: zwei sogenannten „Shelving-Filtern“ für eine breitbandige Veränderung der Höhen und Bässe sowie sechs vollparametrische Equalizer, mit denen man eine gezieltere Klangveränderung erreicht, weil die Einsatzfrequenz, die Bandbreite und die Verstärkung einstellbar sind. So lässt sich etwa ein raumbedingtes Wummern im Bassbereich zielgenau ausgleichen. Man kann mit den Equalizern aber natürlich ebenso den eigenen Wunschsound kreieren. Insgesamt drei Klang-Profile können abgespeichert werden.

Der S5V bietet Profi-Anschlüsse: analog einen symmetrischen XLR-Eingang, digital eine AES3-Schnittstelle in Form zweier XLR-Buchsen.

Ein- und Ausgänge

Dass der S5V aus dem Studio-Bereich kommt, zeigen auch seine Profi-Anschlüsse. Analogseitig besitzt jede Box einen symmetrischen Eingang. Digitalseitig bietet der Monitor eine AES3-Schnittstelle. Sie ist Standard im Studio und im Rundfunk, aber auch bei hochwertigen Audiokomponenten des Consumer-Bereichs zu finden. Hierüber können digitale Audiosignale bis 192 Kilohertz/24 Bit übertragen werden. Der darunter sitzende USB-Port ist für Software-Updates vorgesehen – aber auch für die komfortable Konfiguration des Monitors über einen Computer: Mit der Editor-Software von ADAM kann man dann alle Einstellungen des Lautsprechers bequem über den Rechner vornehmen. Das ist ein Segen für alle, die den S5V so installieren, dass die Rückseite des Monitors unzugänglich ist. Soweit die Features dieses Monitors. Mehr Details zum Adam Audio S5V und zu seiner Klangperformance bietet unser ausführlicher Test.

Der ADAM Audio S5V bei seiner beeindruckenden Vorstellung in unserem großen Redaktionsraum.

Test & Text: Volker Frech
Video und Fotos: Philipp Thielen

Technische Daten

Modell:Adam Audio
S5V
Produktkategorie:Kompaktlautsprecher, Farfield-Monitor
Preis:7.199,00 Euro / Stück
Garantie:5 Jahre (2 Jahre + 3 Jahre optional bei Produktregistrierung)
Ausführungen:Schwarz
Vertrieb:Hörzone GmbH, München
Tel.: +49 89 721 10 06
www.hoerzone.de
Abmessungen (HBT):698 x 390 x 520 mm
Gewicht:52,0 kg / Stück
Prinzip:aktiv, 3-Wege, Bassreflex
Hochtöner:1 x 2420 mm² (S-ART, weiterentwickelter AMT mit Waveguide)
Mitteltöner:1 x 100 mm (Konus-/Kalotten-Hybrid aus laminiertem Kohlefaser-Verbundwerkstoff)
Tieftöner:1 x 320 mm (Hexacone-Konusmembran)
Frequenzbereich:25 Hz - 50 kHz (Herstellerangabe)
Übergangsfrequenzen:250 Hz / 3 kHz
Verstärkerleistungen:- Hochton: 100 W
- Mittelton: 300 W
- Tiefton: 700 W
(Nennleistung der integrierten Verstärker; Herstellerangabe)
Eingänge:1 x analog (symmetrisch, XLR)
1 x digital (AES3, XLR)
1 x USB (für Software-Aktualisierung und für den Einsatz einer computergestützten Fernsteuerungssoftware)
Ausgänge:1 x digital (AES3, XLR)
Maximale Samplingrate/Auflösung:192 kHz/24 bit
Lieferumfang:- Adam Audio S5V
- Netzkabel
- Bedienungsanleitung
Pros und Kontras:+ natürlicher, räumlicher, sehr detailreicher Klang
+ exzellente Beschallung größerer Räume
+ Klangkorrektur/Anpassungsmöglichkeit mit 2 parametrischen Shelving-Filtern (Bass, Höhen) und 6 parametrischen Equalizern
+ Delay (0-5 ms) zum Ausgleich von Laufzeitunterschieden
+ symmetrischer Audio-Eingang (XLR)
+ digitaler AES3-Eingang + Ausgang
+ Eingangsempfindlichkeit regelbar

- hohes Gewicht
- nur AES/EBU-Digitaleingang mit Standard-bedingter begrenzter HiRes-Fähigheit
- unkomfortabler Einstell-und Abspeicher-Vorgang
Benotung:
Klang (60%):97/100
Praxis (20%):96/100
Ausstattung (20%):98/100
Gesamtnote:97/100
Klasse:Referenzklasse
Preis-/Leistunggut
lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt