von

English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Der Eizo EV2495-BK FlexScan besticht im Home-Office und Büro. Mit seiner Anschlussvielfalt, USB-C-Konnektivität und seiner herausragenden Bildperformance ist er wie geschaffen, um auf höchstem Niveau arbeiten zu können. Und auch für die private Nutzung ist dieser 24-Zöller ein echte Empfehlung!

Elegantes Design und exzellente Bildqualität: Beides vereint der Eizo EV2495 FlexScan.

Der anspruchsvolle Arbeitsplatz im Büro und im Home-Office vereint mehrere Dinge: Über allem steht der Komfort. Schließlich sitzt man hier mehrere Stunden täglich vor dem Monitor. Da muss dann aber auch die Abbildungsqualität des Displays über jede Kritik erhaben sein. Sowohl Texte als auch Grafiken und Fotos müssen kontrastreich und in natürlichen Farben dargestellt werden. Eine hohe Lichtausbeute gewährleistet überdies, dass Inhalte bei einfallendem Tageslicht nicht auf dem Bildschirm verloren gehen oder überstrahlt werden. Da in Büros üblicherweise mehrere Lichtquellen vorhanden sind, empfiehlt sich oft ein entspiegeltes Display. Das bietet den Komfort, dass die Arbeit nicht durch Reflexionen oder Spiegelungen beeinträchtigt wird. Wer entsprechende Ansprüche an seinen nächsten Monitor hat und auf beste Verarbeitung besteht, sollte sich den hier getesteten Eizo EV2495-BK FlexScan unbedingt einmal näher anschauen.

Die Anschlussvielfalt des Eizo EV2495-BK gestattet die flexible Verbindung von PC und Notebooks.

Flexible Einsatzmöglichkeiten durch USB-C

Black is beautiful: Der Eizo EV2495-BK kommt ganz in Schwarz daher. Seine Auflösung beträgt 1920 x 1200 Pixel. Damit bietet das 16:10-Display nach oben und unten etwas mehr Auflösung gegenüber reinen Full-HD-Monitoren. Das wäre schonmal ein kleiner Vorteil gegenüber dem Mitbewerb. Damit der Wechsel zwischen Home-Office und Büro problemlos klappt, hat Eizo seinem EV2495 auch einen USB-C-Anschluss spendiert. Hierbei handelt es sich um eine relativ neue Schnittstelle, die die Verbindung mit Notebook, Tablet oder Smartphone nochmals vereinfacht. Das Besondere daran ist: USB-C ist schneller, komfortabler und langlebiger als Standard-USB. Ganz nebenbei wird über diesen Weg auch noch der Akku der Bildquelle aufgeladen. Notebook, Handy oder Tablet müssen also nicht auch noch zusätzlich an eine Steckdose, die Stromversorgung übernimmt der Eizo. Das sorgt für einen aufgeräumten Schreibtisch, da der sonst übliche Kabelsalat ausbleibt.

Durch einen Kanal werden die Anschlusskabel geführt. So bleibt die Rückseite des Eizo EV2495-BK stets aufgeräumt.

LAN-Anschluss im Monitor

Heutzutage werden Notebooks immer leichter und flacher. Das hat zur Folge, dass immer mehr Hersteller auf einen LAN-Anschluss verzichten. Eigentlich stellt das überhaupt kein Problem dar, weil Laptops sich heutzutage über WLAN in die gewünschten Netzwerke verbinden lassen. Aus Datenschutzgründen verzichten aber immer mehr Unternehmen auf ein „offenes“ WLAN. Wer nun sein superflaches Laptop am Eizo 2495-BK laufen hat, profitiert enorm vom LAN-Anschluss. Denn so gelingt die kabelgebundene Netzwerkverbindung plötzlich doch. Notebooks oder PCs können nun via USB-C-Kabel verbunden werden, um über den Monitor auf das Netzwerksignal zuzugreifen. So einfach ist das. Zugleich gestattet diese Lösung einen stabilen und schnellen Datentransfer, wie er zum Beispiel bei Videokonferenzen erforderlich ist. Für diese clevere Lösung gibt es die ersten Extrapunkte von mir für den EV2495.

Der Eizo EV2495-BK wird tatsächlich komplett zusammengebaut geliefert (Herstellerbild).

Kinderleichte Installation

Wer weder Muße noch das handwerkliche Geschick besitzt, um einen Monitor zusammenzubauen, ist hier perfekt aufgehoben. Beim Eizo muss nichts weiter machen, als den EV2495-BK aus dem Karton zu nehmen, mit Strom zu versorgen und via USB-C-Kabel mit seinem PC oder Notebook zu verbinden. Einfacher geht es nun wirklich nicht. Das nenne ich mal „Plug and Play“! Wer noch einen älteren PC besitzt, kann diesen mittels Display Port oder HDMI anschließen. Üblicherweise werden Monitore in mehrere Teile zerlegt geliefert. Diese bestehen in der Regel aus Standfuß, Säule und Bildschirm, die teilweise recht umständlich montiert und verschraubt werden müssen. Nicht so bei diesem Gerät. Hier genügt es die Schutzfolie abzuziehen und schon kann man loslegen. Schneller habe ich noch nie einen Monitor in Betrieb nehmen können. Dafür gibt es die nächsten Extrapunkte.

Sämtliche Bedientasten sind quasi unsichtbar in den Rahmen des EV2495 eingelassen.

Präzise Farben und guter Kontrast

Im Messlabor beeindruckt der Eizo EV2495-BK FlexScan bereits nachhaltig. Im Bildmodus „User 1“ erreicht mein Testgast die gewünschte Farbtemperatur von 6500 Kelvin (D65) punktgenau. Der Graustufenverlauf ist über alle Helligkeitsabstufungen hervorragend. Der Messschrieb scheint wie mit dem Lineal gezogen. Bravo! Der Farbraum sRGB wird komplett abgedeckt und ist sogar ein wenig erweitert. Rot, Gelb und Grün werden dadurch etwas bunter abgebildet als es der Standard vorgibt. Das dürfte vielen Nutzern zunächst einmal sehr gefallen, weil die eigenen Bildwerke so auf dem Display überaus brillant erscheinen. Wer hingegen eine absolut präzise Farbdarstellung anstrebt, kann den etwas erweiterten Farbraum via Software-Kalibrierung (oder per händisch durchgeführter Einstellung) sehr gut einfangen.

Clevere Idee: Der flexibel gestaltbare und ausziehbare Standfuss des EV2495-BK FlexScan (Herstellerbild).

Kalibrierung birgt Extras

Ich benötige lediglich zwei Klicks im CMS (Color Management System) am Sättigungsregler, um die sRGB-Vorgaben fast vollständig zu erfüllen. Leider verfügt der Eizo EV2495-BK nicht über ein vollständiges Sechs-Achsen-Farbmanagement. Auch Adobe RGB wird nicht unterstützt. Zudem lassen sich Primär- und Sekundärfarben nicht separat einstellen. Korrekturen geschehen grundsätzlich für alle Farben gleichzeitig. Da üblicherweise aber eine Softwarekalibrierung erfolgt, die diesen Part mit Hilfe eines externen Sensors übernimmt, beeinträchtigt dieser Umstand die Nutzung nicht weiter. Negativ muss man diesen Punkt also keineswegs beurteilen. Im Gegenteil, wer ohnehin eine Softwarekalibrierung vornimmt, der muss das nicht benötigte Feature dann auch nicht bezahlen. Darüber hinaus bietet mein Testgast ein sRGB-Farbprofil. Wird dieses über das On-Screen-Menü aufgerufen, gibt der Eizo EV2495-BK Inhalte sofort in präzisen Farben, mit sämtlichen Graustufen und mit einen lehrbuchmäßig verlaufenden Gamma wieder.

Für eine helle und natürliche Farbdarstellung sollten die Extras „Auto EcoView“ und „EcoView Optimizer“ idealerweise ausgeschaltet werden.

Tagsüber perfekt arbeiten

Die Maximalhelligkeit des FlexScan EV2495-BK beträgt kalibriert 317 Lumen. Das ist hell genug, um sich auch tagsüber gegen das ins Office einfallende Sonnenlicht souverän durchzusetzen. Man muss das Büro also nicht erst umständlich abdunkeln, um Inhalte auf den Bildschirm in bestmöglicher Wiedergabequalität zu erleben. So macht die Arbeit – speziell in der hellen Jahreszeit – dann auch gleich mehr Spaß. Den Kontrast gibt der Hersteller mit ordentlichen 1000:1 an. Das ist schonmal eine Ansage. Mein Testsample übertrifft diesen Wert mit 1030:1 aber sogar noch leicht. Für mich ein weiterer Grund die nächsten Extrapunkte zu vergeben.
Wichtig: Wer gesteigerten Wert auf eine absolut präzise Farbreproduktion legt, kann diese mit wenigen Änderungen im On-Screen-Menü erreichen. Werden unter „EcoView-Einstellungen“ (siehe Foto oben) die beiden oberen Reiter auf „Aus“ gestellt, wird die maximale Lichtausbeute vollständig erzielt. Darüber hinaus läuft das Gamma 2.2 nun wunschgemäß. Im nächsten Schritt muss nur noch das Farbprofil sRGB ausgewählt zu werden.

Im übersichtlich gestaltete Bildschirm-Menü kann das gewünschte Farbprofil direkt aufgerufen werden.

Eine Änderung genügt – schon wird der sRGB-Farbraum auf dem Eizo EV2495-BK FlexScan exakt abgebildet.

Aus allen Winkeln bestens ausgeleuchtet

Zunächst einmal fällt mir auf, dass Bildinhalte nach dem ersten Einschalten zu dunkel dargestellt werden. Den Grund dafür liefern die „EcoView-Einstellungen“: Sie reduzieren den Stromverbrauch und einhergehend damit auch die Helligkeit. Das zu ändern ist ganz leicht. Mit den eben genannten Einstellungen werden alle Inhalte nun strahlend hell abgebildet. Die Durchzeichnung ist nahe Weiß und Schwarz exzellent. Produkte und Logos werden in natürlichen Farben reproduziert. Damit ist der Eizo EV2495-BK FlexScan ebenfalls hervorragend für Grafiker geeignet. Darüber hinaus sorgt das IPS-Panel dafür, dass Farben und Kontrast aus jedem Blickwinkel stabil bleiben. Wer seinem Chef oder Kunden die eigene Bildschirmarbeit präsentieren möchte, kann dies mit gutem Gewissen tun. Selbst wenn zwei bis drei Personen nebeneinander sitzen, sehen alle Betrachter ein perfektes Ergebnis.

Bis zu einem Winkel von 178 Grad zeigt der Eizo EV2495-BK seine Inhalte ohne Einschränkung.

Ergonomie und Ermüdungsfreiheit

Ein typischer Arbeitstag besteht in aller Regel daraus, dass ich viele Stunden am Bildschirm sitze. E-Mail-Korrespondenz, Texte verfassen, Bilder bearbeiten. All das erfordert ein flimmerfreies Display, um auch über einen längeren Zeitraum hellwach tätig sein zu können. Mit dem Eizo EV2495-BK gelingt mir das uneingeschränkt. Den Bildschirm kann ich schnell auf meine persönlichen Sehgewohnheiten ausrichten. Er lässt sich in der Höhe verstellen, drehen und nach vorn und hinten neigen bzw. kippen. Der schmale Rahmen misst nur einen Millimeter. Das Bild füllt also fast die gesamten Fläche aus. Texte sind gestochen scharf und heben sich plastisch vom Hintergrund ab. Farben erscheinen realistisch. Helligkeitsverläufe sind frei von Artefakten. Mir fallen weder Ringing- noch Banding-Effekte auf. Das sind unschöne Farbabstufungen in Helligkeitsverläufen. Dem Eizo gelingt es vorzüglich, Verläufe im blauen Himmel oder in Präsentationen darzustellen. Dank der 10 Bit LUT (Look Up Table) werden auch JPG-Fotoaufnahmen tadellos reproduziert.

Gaming-Spaß in der Freizeit

Da der Eizo EV2495-BK FlexScan gleichermaßen für Büro- und Home-Office-Anwendungen vorgesehen ist, bleibt die private Nutzung zu Hause nach Feierabend natürlich nicht außen vor. Wer YouTube-Videos, Instagram-Präsentationen und Facebook-Bilder anschaut, kann diese in prächtigen Farben erleben. Darüber hinaus kann eine Runde gezockt werden. Egal ob Ego-Shooter, Formel 1 oder FIFA 21, mein Testgast ist dafür bestens geeignet. Völlig souverän werden Bewegungsabläufe dargestellt. Die Reaktionszeit beträgt kurze fünf Millisekunden. Damit eignet er sich vorbehaltlos für Fortgeschrittene und Gelegenheitszocker. Der eingebaute Lautsprecher gibt Stimmen klar und gut verständlich wieder. Grund- und Tiefton tönen hingegen ein wenig schwach auf der Brust. Hier fehlt es schlichtweg an Tiefe. Höhen werden hingegen glasklar reproduziert. Wer regelmäßig Videos schaut, schneidet und einen höheren audiophilen Anspruch besitzt, darf einen Blick auf die von uns getesteten Kanto YU4 Desktop-Speaker werfen. Diese empfinde ich als hervorragende Ergänzung für den Eizo EV2495-BK.

Der Eizo EV2495-BK FlexScan ist für das Gaming-Vergnügen nach Feierabend uneingeschränkt empfehlenswert.

Fazit

Der Eizo EV2495-BK FlexScan ist ein 24-Zoll-Monitor, der sich für den Einsatz im Büro wie im Home-Office gleichermaßen empfiehlt. Die Installation gelingt im Handumdrehen. Der Bildschirm ist vollständig montiert, wird einfach aus der Verpackung genommen und aufgestellt. Die Anschlussvielfalt ermöglicht eine Nutzung aller aktuellen Zuspieler. Dank USB-C-Konnektivität können Daten mit einem angeschlossenen Notebook zeitgleich in beide Richtungen übertragen werden. Obendrein übernimmt der EV2495-BK die Stromversorgung für Mobil Devices, vorausgesetzt diese unterstützen USB-C. Die Farbdarstellung ist auf sehr hohem Niveau, sRGB wird zu 100 Prozent abgebildet. Dank hoher Lichtausbeute, sehr gutem Kontrast und entspiegeltem Display ist die Nutzung auch bei Sonnenlicht ganz ausgezeichnet.

Test, Text und Fotos: Bo Bonner

Gesamtnote: 89/90
Klasse: Oberklasse
Preis-/Leistung: sehr gut

90

87

90

Technische Daten

Modell:Eizo
EV2495-BK FlexScan
Produktkategorie:Business Monitor
Preis:579,00 Euro
Garantie:5 Jahre
Ausführungen:- Schwarz
- Weiß
Vertrieb:Eizo Europe, Mönchengladbach
Telefon : 02161-8210 0
Internet: www.Eizo.de
Abmessungen (HBT):356-538 x 631 x 230 mm
Gewicht:7,6 Kilogramm
Seitenverhältnis:16:10
Bildschirmdiagonale:24 Zoll
Bildauflösung:1920 x 1200 Pixel
Paneltyp:IPS Technologie mit LED Backlight
Schwenkbar (links/rechts):344 Grad
Kontrast:1030:1 (On/Off)
Helligkeit:317 Nits (kalibriert)
Eingänge1 x HDMI  
1 x DisplayPort 
1 x USB-C (HDCP 1.3)
3 x USB 
Ausgänge:3,5 mm Klinke (z.B. Kopfhörer)
Lieferumfang:- EV2495-BK
- Netzkabel 
- Schnellanleitung 
- USB-C-Kabel
Pros und Contras:+ 5 Jahre Garantie inkl. Vor-Ort-Austauschservice 
+ ergonomisches Design 
+ schnelle und sehr leichte Installation 
+ USB-C-Konnektivität  
+ Farbtemperatur/Graustufenverlauf ab Werk herausragend 
+ Flimmerfrei 

- limitiertes Sechs-Achsen-Farbmanagement
Benotung:
Bildqualität (40%):90/90
Ausstattung (20%):87/90
Praxis (40%):90/90
Gesamtnote:89/90
Klasse:Oberklasse
Preis-/Leistungsehr gut

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt