von

Redakteur
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Mit der Joy-Serie hat Revox seinen audiophilen Anspruch in ein überaus schickes Lifestyle-Design gekleidet und ein Audiosystem mit maximaler Flexibilität kreiert – dank der Kombinationsmöglichkeit seiner Komponenten. Im Zentrum stehen der CD-Player Revox Joy S22 und der Network Receiver Revox Joy S119, hinzu treten ein Audio Server und ein Network Receiver – und sie machen dem Namen „Joy“ alle Ehre. Warum? Das erfahrt Ihr in diesem Video.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=kTh2-gX8hvI

Edel-Design im Lifestyle-Look

Die Joy-Serie hebt sich mit Ihrem Design wohltuend von der üblichen HiFi-Optik ab. Mit ihrem Halfsize-Format haben die Komponenten einen schlanken Auftritt – und dabei verströmen sie eine extreme Hochwertigkeit. In den dickwandigen und nahtlosen Aluminium-Korpus ist eine Front aus echtem Glas eingelassen – mit exakt definiertem Abstand zum Gehäuse.Dieses Design-Feature sorgt für Eleganz und Dezenz – wie auch die Abwesenheit jeglicher sichtbarer Knöpfe oder Schalter. Hinzu kommt eine ausgezeichnete Lackierung. Hier sind sie Joy-Komponenten in noblem Mattschwarz zu sehen. Alternativ gibt es sie mit silbernem Korpus und schwarzer Front – oder komplett in Weiß.

Das Revox Joy-Audio-System harmoniert insbesondere mit einem modernen Einrichtungsstil.

CD-Player Joy S22

Schauen wir uns zuerst den CD-Player Joy S22 an. Seine Glasfront beherbergt ein sensitives Bedienfeld mit fünf Touch-Tasten. Sie erfüllen auf sanfte Berührung hin die gewünschten Befehle: Ein/Aus, Start/Pause, Tracksprung vorwärts und rückwärts – oder, bei längerer Berührung, schneller Vorlauf und schneller Rücklauf. Mit „Disc“ aktiviert man die Ausgabe der CD durch den schmalen Schlitz im Gehäuse. Der Joy S22 arbeitet also mit einem Slot-Loader-Laufwerk und kommt ohne Schublade aus. Das hochwertige Laufwerk ist speziell für die Audio-Anwendung ausgelegt. Es agiert auch dank der aufwändigen mechanischen Entkopplung mit ausgezeichneter Laufruhe.

Die Bedienung des CD-Players geschieht über fünf in die Frontplatte eingelassene berührungssensitive Touch-Felder.

Die Bedienung des CD-Players geschieht über fünf in die Frontplatte eingelassene berührungssensitive Touch-Felder.

Anschluss-Portfolio mit pfiffigem „CD-Link“

Die gelesenen und gewandelten Daten stellt der Joy S22 an einem unsymmetrischen Analog-Ausgang zur Verfügung. Alternativ gibt er das Signal auch ungewandelt über zwei digitale Outputs aus. Pfiffig ist der „CD-Link“: Über ihn gelingt die Kopplung mit dem Netzwerk-Player der Joy-Serie. Nun werden Audiosignale und Befehle zwischen den Geräten ausgetauscht. So lässt sich der Joy S22 in das heimische Netzwerk integrieren. Und so kann der CD-Player auch mit der Revox App ferngesteuert werden. Über das Display des Smartphones bekommen wir nun alle Informationen – inklusive Angaben zum Interpreten, Songnamen und Albumtitel. Der Joy S22 unterstützt nämlich CD-Text.

Anschlussseitig bietet der CD-Player einen analogen Ausgang und sowie einen optischen und einen elektrischen Output. Hinzu kommen der CD-Link zur Kopplung mit dem Network Player und RS 232 Control-Klemmen für die Steuerung über externe Kontrollsysteme. Rechts sehen wir den Ein/Ausschalter, darunter die Buchse für das Netzkabel.

Anschlussseitig bietet der CD-Player einen analogen Ausgang und sowie einen optischen und einen elektrischen Output. Hinzu kommen der CD-Link zur Kopplung mit dem Network Player und RS 232 Control-Klemmen für die Steuerung über externe Kontrollsysteme. Rechts sehen wir den Ein/Ausschalter, darunter die Buchse für das Netzkabel.

Network Receiver Revox Joy S119 MKII

Der passende Partner ist der Netzwerkspieler Revox Joy S119. Er bietet über die CD-Wiedergabe hinaus verschiedene Streaming-Möglichkeiten. Über WLAN und über LAN geht das Streamen von PCM-Files bis 192 Kilohertz/24 Bit – also: HiRes. Als dritter Streaming-Weg kommt Bluetooth hinzu – der Codec aptX bürgt dabei für den guten Klang. Der Netzwerkspieler beherrscht auch den Radioempfang – das zeigen uns die beiden Antennenbuchsen für UKW und DAB+. Nun zu den rein kabelgebundenen Schnittstellen. Hier bietet der Player einen USB-A-Port und zwei elektrische S/PDIF-Inputs. Sie alle akzeptieren HiRes-Files bis PCM 192 Kilohertz/24 Bit. Die beiden optischen S/PDIF-Schnittstellen meistern PCM bis 96 Kilohertz/24 Bit. DSD-Files spielt der Network Receiver hingegen nicht. Analoge Quellen finden ebenfalls Anschluss. Hierfür hat der Joy S119 zwei Line-Eingänge in petto.

Der Revox Joy S119 MKII Network Receiver kaschiert seine Multifunktionalität mit einer spiegelglatten, schalterlosen Front.

Der Revox Joy S119 MKII Network Receiver kaschiert seine Multifunktionalität mit einer spiegelglatten, schalterlosen Front.

Digitale und analoge Vielseitigkeit

Seine Vielseitigkeit beweist der Netzwerkplayer auch bei den Outputs. Neben einer digitalen S/PDIF-Schnittstelle bietet er gleich zwei geregelte Analog-Ausgänge – für den Anschluss eines zusätzlichen Aktiv-Subwoofers und für den Betrieb einer externen Endstufe. Nun der Clou: Diesen „Analog Out“ kann man auch für den Anschluss eines Kopfhörers nutzen. Natürlich kann der Network Receiver auch mit Lautsprecherboxen betrieben werden. Dafür ist er mit einem erstklassigen Vollverstärker in Class D-Technik ausgestattet. Dieser Verstärker liefert 60 Watt. Wer es üppiger braucht, wählt statt des S119 den leistungsstärkeren S120. Er bringt es auf satte 120 Watt pro Kanal.

Der S119 bietet anschlussseitig alles auf kompaktem Raum. Links sitzen die Lautsprecherbuchsen, es folgen der USB-A-Port sowie der Netzwerk- und der CD-Link-Anschluss (beide als RJ45-Buchse ausgeführt). Darunter sehen wir vier digitale S/PDIF-Inputs (2 x koaxial, 2 x optisch), rechts daneben folgen zwei analogen Stereo-Eingänge, dann ein analoger Stereo-Ausgang, ein analoger Subwoofer-Ausgang und ein digitaler Ausgang. Über die Antennen-Anschlüsse läuft der Empfang von Signalen für FM und DAB+, Bluetooth und WLAN. Unter dem Ein/Aus-Schalter sitzt schließlich noch die Netzbuchse.

Der S119 bietet anschlussseitig alles auf kompaktem Raum. Links sitzen die Lautsprecherbuchsen, es folgen der USB-A-Port sowie der Netzwerk- und der CD-Link-Anschluss (beide als RJ45-Buchse ausgeführt). Darunter sehen wir vier digitale S/PDIF-Inputs (2 x koaxial, 2 x optisch), rechts daneben folgen zwei analogen Stereo-Eingänge, dann ein analoger Stereo-Ausgang, ein analoger Subwoofer-Ausgang und ein digitaler Ausgang. Über die Antennen-Anschlüsse läuft der Empfang von Signalen für FM und DAB+, Bluetooth und WLAN. Unter dem Ein/Aus-Schalter sitzt schließlich noch die Netzbuchse.

App-Komfort: Streaming-Angebot und Setup-Raffinessen

Die komfortable Bedienung des gesamten Systems gelingt mit der Revox Joy-App. So steuert man den CD-Player, so wählt man alle anderen angeschlossenen Quellen an, und so hat man zudem Zugang zum heimischen Netzwerkserver und damit zur eigenen Musikbibliothek. Hinzu kommen die Musikangebote per Radio-Tuner und Internet-Radio sowie das Song-Sortiment der Online-Dienste Deezer und Tidal. Außerdem bietet das Joy-System noch einige Finessen – etwa die Lautsprecher-Auswahl: Sämtliche Revox-Modelle sind mit ihre Daten im Soundprozessor hinterlegt. So gelingt die optimale Anpassung. Hier spielt das Joy-System mit den Standlautsprechern Revox Elegance G120. Für Schallwandler eines anderen Herstellers bietet die App ebenfalls eine Anpassung des Joy-Systems – an große Standlautsprecher oder an kleine Kompaktboxen. Selbst der Aufstellungsort der Lautsprecher wird berücksichtigt – mit der Wahlmöglichkeit zwischen „Neutral“, „Wandnah“ und „Ecke“

Die Bedienung per App ist leicht und komfortabel: Wir bekommen sämtliche Quellen angezeigt, wobei unter „Online Services“ die Online-Dienste Deezer und Tidal , die Podcasts und der Bereich „Internetradio“ zu finden sind (Bild 1). Im Wiedergabe-Modus bietet die App die üblichen Funktionen, kann das Cover anzeigen und liefert nach Antippen des „i“ weitere Informationen zu dem aktuell laufenden File (Bild 2). Bei den Klangregelungen finden wir einige Finesse, etwa die Auswahl der Aufstellung und des Lautsprechers (Bild 3).

Die Bedienung per App ist leicht und komfortabel: Wir bekommen sämtliche Quellen angezeigt, wobei unter „Online Services“ die Online-Dienste Deezer und Tidal , die Podcasts und der Bereich „Internetradio“ zu finden sind (Bild 1). Im Wiedergabe-Modus bietet die App die üblichen Funktionen, kann das Cover anzeigen und liefert nach Antippen des „i“ weitere Informationen zu dem aktuell laufenden File (Bild 2). Bei den Klangregelungen finden wir einige Finesse, etwa die Auswahl der Aufstellung und des Lautsprechers (Bild 3).

Fernbedienung

Optional und als Alternative zur App bietet Revox eine Fernbedienung an: Sie punktet mit einem OLED-Farbdisplay, das sämtliche Informationen und sogar das Cover der aktuell laufenden Musik zeigt. Diese Fernbedienung ist der App in einem Punkt überlegen: Mit ihr kann man ein Multiroom-System mit bis zu acht Zonen einrichten. Für ein solches Joy-Beschallungskonzept ist diese Fernbedienung also unabdingbar.

Alternativ lassen sich die Joy-Komponenten über die optionale Funkfernbedienung steuern.

Alternativ lassen sich die Joy-Komponenten über die optionale Funkfernbedienung steuern.

Audio Server Joy S37

Wer sein Joy-System abrunden will, komplettiert es mit dem Audio Server Joy S37. Er beherrscht das Rippen von Audio-CDs und speichert die Files der so entstehenden Musikbibliothek auf seiner lokalen Festplatte oder auf einem externen Medium.

Der Audio Server Joy S37 (links) ermöglicht das Rippen von Audio-CDs und das Speichern der Files zum Aufbau einer digitalen Musikbibliothek.

Der Audio Server Joy S37 (links) ermöglicht das Rippen von Audio-CDs und das Speichern der Files zum Aufbau einer digitalen Musikbibliothek.

Plattenspieler Studiomaster T700

Ergänzend kommt mit dem Studiomaster T700 sogar ein Plattenspieler hinzu. Er hat den nötigen Phono-Vorverstärker auch gleich an Bord.

Der Revox Studiomaster T700 macht das Joy-System auch für Vinylisten interessant.

Der Revox Studiomaster T700 macht das Joy-System auch für Vinylisten interessant.

Komplette Klangkette mit Revox-Lautsprechern

Zur Vollendung der Klangkette bietet Revox nun noch etliche Lautsprecher. Dank Anpassungsmöglichkeit im Setup harmonieren alle Modelle optimal mit dem Joy System. Wer mehr zum Revox Joy-System wissen will, dem sei der ausführliche Test des CD-Players Revox Joy S22 und des Network Receivers Revox Joy S119 empfohlen (hier geht es zum Test).

Zur Komplettierung der Klangkette bietet Revox ein große Portfolio an Lautsprechern - hier etwa den Drei-Wege-Lautsprecher Prestige G140.

Zur Komplettierung der Klangkette bietet Revox ein große Portfolio an Lautsprechern – hier etwa den Drei-Wege-Lautsprecher Prestige G140.

Text & Moderation: Volker Frech
Video & Fotos: Philipp Thielen

Technische Daten

Modell:Revox
Joy S22 CD-Player
Produktkategorie:CD-Spieler
Preis:1.250,00 Euro
Garantie:2 Jahre
Ausführungen:Schwarz, Weiß, Silber/Schwarz
Vertrieb:Revox, Villingen-Schwenningen
Tel.: 07721/87040
www.revox.com
Abmessungen (HBT):87 x 200 x 320 mm
Gewicht:3,2 kg
Ausgänge (digital):1 x optisch (Toslink)
1 x elektrisch-koaxial (Cinch), potentialfrei durch Ausgangsübertrager
1 x CD-Link
1 x RS 232
Ausgänge (analog):1 x Line unsymmetrisch (Cinch)
Unterstützte Audio-Formate:CD-DA nach RED-Book Standard (Single-CDs mit 8 cm Durchmesser werden NICHT unterstützt)
Maximale Samplingraten/
Auflösungen:
44,1 kHz/24bit
Geräuschspannungsabstand:- symmetrisch: > 110 dB (20 Hz - 20 kHz)
- unsymmetrisch: > 95 dB (20 Hz 20 kHz)
(Herstellerangabe)
Klirrfaktor (THD + Noise):- Analogausgang: < 0,0019 % / 1 kHz
- Digitalausgang: 0,0018 % / 1 kHz
Dynamikbereich:118 dB
Signal-Rausch-Abstand:> 110 dB (1 kHz)
Lieferumfang:- Revox Joy S22 CD-Player
- CD-Link-Kabel (0,3 m)
- S/PDIF-Koaxialkabel (1 m)
- Netzkabel (2 m)
- Quick Reference Guide
- CD mit Bedienungsanleitungen
Pros und Kontras:Pros und Kontras:
+ ausgezeichneter Klang
+ hervorragende Dynamik-, Klirr- und Rauschabstandswerte
+ edles Design
+ exzellente Verarbeitung
+ Touch-Bedienfeld
+ hochwertiges Slot-Loader-Laufwerk
+ extrem ruhiger Betrieb ohne Laufwerksgeräusche

- Fernbedienung nur optional
Modell:Revox
Joy S119 MKII Network Receiver
Produktkategorie:Netzwerk-Receiver
Preis:2.250,00 Euro
Garantie:2 Jahre
Ausführungen:Schwarz, Weiß, Silber/Schwarz
Vertrieb:Revox, Villingen-Schwenningen
Tel.: 07721/87040
www.revox.com
www.audiolust.de
Abmessungen:87 x 200 x 322* mm

* inkl. WLAN-Antenne. Für Kabel und Stecker sind weitere 40-50 mm einzukalkulieren.
Gewicht:5,3 kg
Nennleistung:2 x 60 W / 4 Ω
Frequenzbereich:- „Any Large“-Einstellung: 5 Hz - 55 kHz (-3 dB)
- „Any Small“-Einstellung: 80 Hz - 55 kHz (-3 dB)
Eingänge (analog):2 x Line unsymmetrisch (Cinch)
Eingänge (digital):1 x WLAN (802.11 b/g)
1 x LAN (Ethernet, RJ45)
1 x Bluetooth (Codecs: aptX, AAC, SBC)
1 x USB-A (für FAT/FAT32-formatierte Speichermedien)
2 x S/PDIF optisch (TOSLink)
2 x S/PDIF elektrisch-koaxial (Cinch)
1 x DAB+/FM Radio (F-Buchse)
1 x CD-Link
Ausgänge (analog):1 x Pre Out / Kopfhörer unsymmetrisch (Cinch)
1 x Subwoofer
1 x Lautsprecher
Ausgänge (digital):1 x elektrisch-koaxial (Cinch), potentialfrei durch Ausgangsübertrager
Unterstützte Audio-Formate:PCM, WAV, FLAC, AIFF, WMA, MP3 (cbr+vbr), AAC, OGG-Vorbis
Maximale Samplingraten/
Auflösungen:
- USB: PCM 192 kHz/24 bit
- SPDIF elektrisch (Eingang): PCM 192 kHz/24 bit
- SPDIF optisch (Eingang): PCM 96 kHz/24 bit
- LAN, WLAN: PCM (192 kHz/24 bit), FLAC (24 bit), AIFF (32 bit), AAC, MP3 (cbr+vbr, 320 kB), OGG-Vorbis, WMA, ALAC

- SPDIF (Ausgang): PCM 48 kHz/24 bit bei Aux-1/2, PCM 96 kHz/24 bit bei anderen Quellen
Unterstützte Streamingdienste:Deezer, Tidal, iRadio
Lieferumfang:- Revox Joy S119 Network Receiver
- Antennenkabel mit Koax-Steckern (2,5 m)
- Adapter F/Koax
- Netzwerkkabel (2 m)
- USB-Kabel USB Typ A/Mini-USB (1,5 m)
- Netzkabel (2 m)
- Quick Reference Guide
- CD mit Bedienungsanleitungen
Optionales Zubehör:Funkfernbedienung Re:control S208 inkl. Ladeschale, Netzteil (mit 3 Wechsel-Adaptern) (350,00 Euro)
Pros und Kontras:+ ausgezeichneter Klang
+ hervorragende Dynamik-, Klirr- und Rauschabstandswerte
+ edles Design
+ exzellente Verarbeitung
+ HiRes-Unterstützung per WLAN, LAN, USB, S/PDIF
+ integrierter audiophiler Vollverstärker
+ Anpassung an Lautsprechermodell/-größe und Aufstellungsort
+ bequeme Steuerung per App
+ Kopfhörerbetrieb über Pre Out

- kleine Lautsprecherklemmen
- keine DSD-Files abspielbar
Modelle:Revox
Joy S22 CD-Player / Joy S119 Network Receiver
Benotung:
Klang (60%):95/95
Praxis (20%):93/95
Ausstattung (20%):93/95
Gesamtnote:94/95
Klasse:Spitzenklasse
Preis/Leistung:angemessen
lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt