lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Der Focal Stellia ist ein Kopfhörer der Extraklasse. Exquisite Materialien, erstklassiger Verarbeitung, fantastischer Klang. Der Stellia ist sicher der Traum vieler HiFi-Enthusiasten. Für viele ist er leider kaum erreichbar, denn mit 3.000 Euro ist der Preis stolz. Dafür bekommt man aber – ausser den genannten Punkten – noch jede Menge geboten. Wir stellen diesen Über-Kopfhörer im Kurzvideo vor und zeigen, was man alles bekommt, wenn man sich den Stellia zulegt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Stellia ist das Ergebnis aus 40 Jahren Innovation, Entwicklung und Herstellung von erstklassigen Treibern und Lautsprechern. Dabei haben die Focal-Ingenieure gleich ein wahres Feuerwerk an innovativen Technologien in den High-End-Kopfhörer integriert“, so kündigte Focal sein Over-Ear-Meisterwerk bei Markteinführung an. „Um eine außergewöhnliche Dynamik und genaueste Klangpräzision zu erreichen, besitzt der Stellia-Kopfhörer eine neue Generation von exklusiven Breitband-Schallwandlern, die selbst bei minimalen Volumen den präzisen Focal-Sound garantieren. Vom Antrieb über die trägerlose Kupferschwingspule bis zur „M“-Kalotte aus Beryllium hat das französische Unternehmen das Beste aus seinen exklusiven Technologien kombiniert – für reinsten Klang und unübertroffene Sprachverständlichkeit“.

Edel in jedem Detail: Der Focal Stellia hat uns rundum begeistert.

Lautsprecher auf dem Kopf

Von intelligenten Spezialrobotern gefertigt, zeigt sich der Focal als echtes Meisterstück. Material- und Farbkombination fließen nahtlos ineinander über. Den Stellia schaut und fasst man gern an. Bereits die Haptik ist Luxus pur – sowohl in der Hand, wie auf dem Haupt. Der Stellia ist nicht leicht, seine 430 Gramm sind auf dem Kopf aber kaum spürbar – auch nach der längeren Hörsession nicht. Auch die geschlossene Bauweise macht sich niemals negativ bemerkbar. Klanglich ist der Stellia ohnehin eine Klasse für sich. Auffällig ist das natürlich-frische Klangbild. Führt man die richtige Musik zu, ist von Kopfhörersound keine Spur. Stattdessen klingt es eher wie richtig gute Lautsprecher: räumlich, luftig – und auch impulsiv. Positiv ist auch die Bassabstimmung: Der Stellia fettet die Musik nicht an, sondern gibt ihr ein solides Fundament. Geht es mal tiefer und schwärzer zur Sache ist der Focal ebenfalls der richtige Partner.

Luxus im Detail

Apropos Partner: Der Stellia ist für den Home- wie für den Mobil-Einsatz gedacht. Dafür legt Focal gleich zwei unterschiedliche Signalleiter bei: Ein etwa drei Meter langes symmetrisches Kabel für den Anschluss an einen hochwertigen Kopfhörerverstärker – und ein rund 1,2 langes Kabel mit Klinkenstecker für den Mobileinsatz. Theoretisch lässt sich der Stellia so auch von einem Smartphone mit Musik versorgen. Empfehlenswert wäre jedoch ein portabler HiRes-Player, um dem Focal das volle Klangpotenzial auch unterwegs zu entlocken. Geliefert wird das gesamte Zubehör standesgemäß in einer üppig dimensionierten Lederbox. In ihr finden sich neben dem Kopfhörer auch das Transportcase, ein Leder-Etui inkl. Besagter Kabel und eine lederne Mappe. In letzterer bewahrt man idealerweise sämtliche Unterlagen auf. Allein dieses Zubehör macht schon einen exquisiten Eindruck. Schon allein in dieser Beziehung lässt sich der Focal in einem Atemzug mit Marken begehrter Armbanduhren, extravagantem Schmuck oder luxuriöser Sportwagen nennen.

Der Stellia verbindet raffinierte Ästhetik und kompromisslose Klangqualität.

Fazit

Der Focal Stellia ist nicht günstig. 3000 Euro sind für einen Kopfhörer eine Stange Geld. Dafür bekommt man hier aber auch jede Menge geboten: Ein exklusives Design, hochwertigste Materialien, eine himmlische Haptik und einen Klang, der selbst anspruchsvollste Musikfreunde begeistern wird. Dazu kommt ein umfangreiches und luxuriös anmutendes Accessoire-Paket, das wir bei einem Kopfhörer in dieser Klasse bislang nicht nicht gesehen haben. Wer auf der Suche nach einem bequemen Over-Ear-Kopfbügler ist, der in Sachen Optik, Klang und Zubehör ein Statement setzt, der sollte sich dieses edle Meisterstück unbedingt mal ansehen.

Test & Text: Roman Maier
Fotos: Philipp Thielen

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt