lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Mit dem CS 2.3 vereint AVM alle Funktionen eines klassischen Audio-Setups in einem kompakten, wohnraumfreundlichen Gerät. Auch bei ihrem kleinsten System achtet die Edelmanufaktur dabei natürlich auf höchste Qualität bei Material und Verarbeitung. Nach unserem ausführlichen Test des cleveren Streaming-Receivers, wollen wir euch die wichtigsten Features noch einmal im Video vorstellen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das kompakte Gehäuse des Inspiration CS 2.3 überzeugt mit enormen Materialstärken und einer exzellenten Verarbeitungsqualität. Dank des eleganten, aber zurückhaltenden Designs, fügt sich der Streaming-Receiver außerdem problemlos in moderne Wohnumgebungen ein. Für eine zusätzliche Abstimmung auf das Wohndesign, bietet AVM dann drei unterschiedliche Farbvarianten an. Neben den eher klassischen Modellen in Silber und Schwarz, ist auch eine Version mit polierter Chromfront erhältlich. So lässt sich bei Bedarf ein optischer Akzent setzen.

Gerade in der Cellini Variante, mit polierter Chromfront, macht das klasse verarbeitete All-in-one Gerät einen klasse Eindruck.

Streaming nach Lust und Laune

Nachdem sie bereits in den Referenzsystemen von AVM debütierte, zieht die herstellereigene X-Stream Engine nun auch in die Kompaktklasse ein. Seine neue Streaming-Plattform erlaubt dem CS 2.3 die Wiedergabe von Musikdateien in verschiedenen Formaten und Abtastraten. Dank des integrierten WLAN, kann dies auch bei hoch aufgelöstem Material, ohne Kabel geschehen. Zusätzlich zur eigenen Bibliothek bietet der CS 2.3 aber auch Zugriff auf verschiedene Online-Dienste. So sind mit Qobuz, Tidal und Highresaudio, die Kataloge von drei großen Anbietern direkt in das System integriert. Zusätzlich kann außerdem Spotify Connect mit dem Gerät verwendet werden, während AirPlay2 und Bluetooth allen weiteren Apps die Übertragung ermöglichen.

Das Slot-In-Laufwerk arbeitet nach dem Einzug der CD angenehm leise.

Der klassische Weg

Abseits des Streaming legte AVM nach wie vor großen Wert auf die Wiedergabe von klassischen Datenträgern. Zur Freude aller Sammler verfügt der CS 2.3 darum über ein schlankes Slot-In Laufwerk für das Abspielen von CDs. Darüber hinaus ist außerdem eine hochwertige Phono-Stufe integriert. Diese ist mit Moving Magnet und Moving Coil Tonabnehmern kompatibel um größtmögliche Flexibilität zu bieten. Mit Hilfe der beiliegenden Impedanz-Adapter, kann das Modul außerdem genau auf das genutzte System abgestimmt werden.

Mit den beiliegenden Steckern kann das Phono Modul auf den verwendeten Tonabnehmer angepasst werden. Eine Lösung die deutlich eleganter ist, als die bekannte Justage mit Jumpern oder kleinen Plastikschaltern.

Musik in jedem Raum

Die neue X-Stream Engine ermöglicht aber nicht nur die Wiedergabe in einem Raum. Besitzer mehrerer Geräte von AVM können Signale auch per Multiroom übertragen. Das beinhaltet neben Musik von Netzwerkspeichern und Onlinediensten, auch noch alle anderen verfügbaren Quellen. CDs und Schallplatten kann man damit auf mehreren CS 2.3 gleichzeitig wiedergeben. Wird ein Fernseher über den integrierten HDMI Anschluss verbunden, lässt sich auch dessen Ton in unterschiedlichen Zimmern hören.

Mit seinen 140 Watt Leistung kann der CS 2.3 mit einer Vielzahl von Lautsprechern verwendet werden. Dank verschiedener digitaler und analoger Ausgänge ist er außerdem für die Kombination mit Aktivboxen geeignet.

Volle Kontrolle

Gesteuert wird die enorme Funktionsvielfalt des CS 2.3 mit der RC X Remote App. Dank übersichtlich gestaltetem Nutzer-Interface, finden sich hier auch Einsteiger schnell zurecht. Aufgeteilt in einen Navigations- und einen Wiedergabebildschirm, bleiben wichtige Player-Funktionen immer in Griffweite. Das beinhaltet auch die Lautstärkeregelung. Diese ist hier mit einem präzise und latenzfrei agierenden Slider umgesetzt ist. Für eine Anpassung an den eigenen Hörgeschmack, wurde außerdem eine Klangregelung implementiert, mit der sich Höhen, Bässe und Balance einstellen lassen. Ergänzend zur kostenlosen App, bietet AVM dann noch die optionale RC 3 Fernbedienung an.

Die zahlreichen Funktionen des CS 2.3 lassen sich mit der übersichtlich designten RC X App, schon nach einer kurzen Eingewöhnungszeit sehr intuitiv bedienen.

Mehr Power

Als schlagendes Herz des CS 2.3 kommt eine kräftige Class-D Endstufe zum Einsatz. Pro Kanal entwickelt das kompakte All-in-one System damit bemerkenswerte 140 Watt Dauerleistung. Somit fällt die Auswahl der Lautsprecher angenehm leicht, denn der CS 2.3 ist problemlos in der Lage, selbst recht große Standlautsprecher anzutreiben. Wer dennoch lieber auf aktive Schallwandler setzt, hat auch dazu die Möglichkeit. Dies kann entweder per analogem Pre-Out, oder mit den beiden digitalen Ausgängen des Streaming-Receivers geschehen. Dabei kann, dank eines variablen Signals, selbst bei den optischen oder koaxialen Verbindungen, die Lautstärke über den AVM kontrolliert werden.

Sein schraubenloses Design und die elegante, minimalistische Formgebung, ermöglichen den Einsatz des CS 2.3 in praktisch allen Wohnumgebungen.

Fazit

Mit dem CS 2.3 bietet AVM eine vollständige Anlage in einem wunderbar kompakten Format an. Getreu dem Credo eines echten All-in-on Systems, bietet das Gerät zahlreiche Funktionen und Anwendungsmöglichkeiten, die sich mit der App stets bequem bedienen lassen. Ausgestattet mit potenter Hardware und reichlich Verstärkerpower, stellt der kompakte Multiroom-Receiver durchaus eine moderne Alternative selbst zu hochwertigen Anlagen im Vollformat dar. Alle weiteren Informationen und Klangeindrücke zum Inspiration CS 2.3 findet ihr in unserem ausführlichen Testbericht.

Test & Text: Philipp Schneckenburger
Fotos: Philipp Thielen

Gesamtnote: 99/100
Klasse: Referenzklasse
Preis-/Leistung: gut

98 of 100

100 of 100

100 of 100

Technische Daten

Modell:AVM Inspiration CS 2.3
Produktkategorie:All-in-one Streaming-/ CD-Receiver
Preis:etwa 5000 Euro
Garantie:2 Jahre (+ 2 Jahre bei Registrierung)
Ausführungen:- Schwarz
- Silber
- mit Chromfront (aufpreispflichtig)
Vertrieb:AVM, Malsch
07246 309910
https://avm.audio
Abmessungen (H x B x T):93 x 340 x 320 mm
Gewicht:6,81 kg
Unterstützte Formate:gängige PCM-Formate und DSD
Unterstützte Abtastraten:PDM: bis 192 kHz/ 24 Bit
DSD: bis DSD128, 5,6 MHz/ 1 Bit
Leistung:2 x 140 Watt/ 4 Ohm (Herstellerangabe)
Eingänge:- WLAN
-Bluetooth
1 x Ethernet
1 x HDMI eARC
1 x Toslink optisch
1 x S/PDIF koaxial
1 x USB-A
1 x CD
2 x Stereo Cinch
1 x Stereo Phono (MM/MC)
Ausgänge:1 x Lautsprecher Stereo
1 x Stereo Cinch Line-Out
1 x Stereo Cinch Pre-Out
1 x Toslink optisch
1 x S/PDIF koaxial
1 x 3,5 mm Kopfhörerausgang
Streaming:- AVM RC X
- UPnP
- Roon Ready
- Spotify Connect
- AirPlay2
- Bluetooth
Integrierte Streamingdienste:- Qobuz
- Tidal
- Highresaudio
- Spotify (per Connect)
- Internetradio
- Podcasts
Lieferumfang:1 x Inspiration CS 2.3
1 x Stromkabel
2 x Schraubantenne
1 x Paar Handschuhe
1 x Satz Impedanz-Adapter
Pros und Contras:+ ausgezeichnete Verarbeitung
+ übersichtlich gestaltete App
+ enormer Funktionsumfang
+ kräftiger Verstärker
+ hochwertiges Phono-Modul
+ lebendiger, direkter Sound
+ gute Detailwiedergabe
+ angenehm natürliches Timbre
+ Multiroom von jeder Quelle

- Fernbedienung nur optional
Benotung:
Klang (60%):98/100
Praxis (20%):100/100
Ausstattung (20%):100/100
Gesamtnote:99/100
Klasse:Referenzklasse
Preis-/Leistunggut
Getestet mit:- Audio Physic Midex
- Supra Cables Rondo
- Panasonic TX-55GZW1002
- IsoTek Evo3 Polaris
lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt