lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Wer hätte gedacht, dass das Leben als Fluggast so kompliziert sein kann? Es scheint, als gäbe es jeden Tag eine neue Geschichte über die die unterschiedlichsten Flugverzögerungen. Oder darüber, dass die Fluggesellschaften die Bordunterhaltung einschränken oder dass man immer mehr bezahlen muss, um sein Gepäck aufzugeben. Hinzu kommen all die zusätzlichen Gebühren, die Sie zahlen müssen, nur um in das Flugzeug zu kommen!

Selbst wenn es einmal zum Super-Gau kommt und der Flug komplett ausfällt, stehen die Passagiere oft alleine da und bleiben auf den Mehrkosten für Ersatzflüge, Hotelzimmer und Verpflegung sitzen. Aber das muss nicht sein. Glücklicherweise können Sie nach deutschem Recht eine Entschädigung bei Flugausfall verlangen. Bereits Verspätungen von über drei Stunden werden dabei übrigens genauso behandelt wie ein Ausfall. Und das Beste daran: Das Ganze ist jetzt auch ganz simpel und bequem mit der Flugrecht.de App möglich. Speziell wenn Sie selbst noch nie eine Entschädigung beantragt haben, empfehlen wir Ihnen diesen Artikel ganz genau zu lesen.

Mit der Flugrecht.de-App können Sie Ihre Entschädigung schnell und einfach einfordern (Foto: pixabay.com/LN_Photoart).

Entschädigungen für ausgefallene Flüge

Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine Entschädigung zu erhalten, wenn Ihr Flug annulliert wird oder sich verspätet. In einigen Fällen kann die Fluggesellschaft Ihnen sogar Geld als Entschuldigung oder zur Deckung Ihrer Ausgaben während der Wartezeit am Flughafen geben. Es kann jedoch schwierig sein, die Entschädigung selbst einzufordern. Vor allem, wenn Sie noch mit verlorenem oder beschädigtem Gepäck von Ihrem vorherigen Flug zu kämpfen haben. Ganz zu schweigen von dem Stress, pünktlich zum geplanten Termin am Zielort zu sein.

Was Legal-Tech für Sie tun kann

Legal-Tech ist ein Oberbegriff, der juristische Online-Produkte und -Dienstleistungen umfasst, die das Leben durch Automatisierung, Vereinfachung oder Verbesserung juristischer Prozesse erleichtern. Ganz gleich, ob Sie Formulare suchen und herunterladen, juristische Unterlagen einreichen oder sich von einem Anwalt beraten lassen müssen: Es gibt eine Legal-Tech-Lösung, die Ihnen dabei hilft.

Einfach zur Entschädigung mit der Flugrecht.de App

Mit der Flugrecht.de-App können Sie Ihre Entschädigung schnell und einfach einfordern. Handelt es sich um eine Verspätung, auf die die Fluggesellschaften keinen Einfluss haben, wie z. B. schlechtes Wetter oder ein Streik, haben Sie möglicherweise Anspruch auf eine Entschädigung von bis zu 600 Euro. Sie haben übrigens bis zu zwei Jahre ab dem Start Ihres Flugzeugs Zeit, um eine Beschwerde bei Ihrer Fluggesellschaft einzureichen. Trotzdem beginnt die Uhr zu ticken, sobald Sie an Ihrem Zielort gelandet sind. Wer also etwas unternehmen möchte, erhält mit der Smartphone-App ein praktisches Werkzeug, um die Angelegenheit aus der Welt zu schaffen! Die Flugrecht-App ist online und auf iOS sowie im Google Play Store verfügbar. Wer möchte, kann nach der Berechnung der Entschädigung auch direkt einen Inkassoauftrag über die App aufgeben. Anschließend kümmert sich der Anbieter um die Einholung der Entschädigung im Auftrag des Kunden. Die Erfolgsquote liegt bei fast 100 Prozent.

Kosten

Da Flugrecht für seine Dienste nur eine Provision verlangt, müssen die Kunden für den Service nichts direkt bezahlen. Der Anteil wird nur im Erfolgsfall fällig und wird direkt von der Entschädigungssumme abgezogen. Die Abwicklung ist also nicht nur sehr einfach, sondern auch völlig ohne jedes Risiko für die Verbraucher.

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt