lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Ein Sommerfest zu planen ist zum einen sehr schön und zum anderen auch etwas herausfordernd. Der Sommer ist bereits vielen Wochen super und das davorstehende Sommerfest ist das Fest des Jahres. Doch damit die Party auch wirklich perfekt wird, dürfen einige Dinge nicht fehlen. Wir verraten Dir, wie Du Dein Sommerfest entspannt und komplett ohne Stress planen kannst.

Auf der Gartenparty darf natürlich auch die passende Musik nicht fehlen (Foto: Escape Audio).

Passe das Fest dem Anlass an

In der warmen Jahreszeit können die unterschiedlichsten Feste gefeiert werden. Je nach Anlass, gelten hier dann auch andere Rahmenbedingungen. Planst Du eine Hochzeit, eine Firmenfeier oder möchtest Du, dass das Sommerfest gemütlich im eigenen Garten stattfindet? Im Großen und Ganzen gilt hier immer eine Regel: Je formeller der Anlass ist, desto mehr Planung steckt hier auch dahinter.

Einladungen versenden

Damit auch genügend Leute zu Deiner Party kommen, darfst Du auf keinen Fall vergessen frühzeitig einzuladen. Bitte deine Freunde darum, dass sie Dir früh genug zusagen oder absagen. Es ist wichtig zu wissen, wie viele Leute zu deinem Fest kommen. Auch, um die benötigte Menge an Essen und Getränken herauszufinden. Du kannst im Internet gestaltete Templates finden, die sich für jede Einladung – egal welches Fest – sehr gut eignen.

Dresscode bestimmen

Je nach Anlass kommt vielleicht auch ein Dresscode infrage. Handelt es sich zum Beispiel um eine Hochzeitsfeier, dann sollten die Gäste am besten Abendkleidung tragen. Bei anderen Festen ist der Dresscode, falls es einen überhaupt gibt, meistens nicht so streng. Deine Gäste können natürlich auch mit einem schönen Sommerkleid eine schöne Figur machen. Männer in einem leichten Leinenanzug fühlen sich ebenfalls auf jedem Sommerfest wohl. Soll es eine Poolparty werden, genügen natürlich Badehose und Bikini.

Die Musik muss passen

Die beste Location und die tollsten Getränke bringen die Party nicht in Schwung, wenn die Musik nicht passt. Hier gibt es mehrere Dinge zu beachten: Wichtig ist zunächst mal, dass die Musik überall zu hören aber nicht überall gleich laut ist. Gäste wollen sich auch mal auf die Sitzlounge begeben und in Ruhe miteinander sprechen. Hier sollte die Musik nur gemäßigt laut sein. Auf der Tanzfläche muss hingegen die Party abgehen. Idealerweise entscheidet man sich also für ein Mehrzonen-System. Das kann beispielsweise ein entsprechendes Set von Block, von Denon oder von JBL sein. Hier gibt es in Sachen Preis, Größe und Leistung die unterschiedlichsten Lösungen. Ganz wichtig dabei: Das Setup sollte flexibel in der Aufstellung und per App steuerbar sein. Auch in der Musikauswahl muss man aufpassen: Die eigene Lieblingsmusik ist noch kein Garant dafür, dass alle Gäste die Musik lieben. Achten Sie auf einen ausgewogenen Mix. Mit einer Mischung aus aktuellen Chart-Hits und ehemaligen Top Ten-Songs liegen Sie nie daneben.

Ausstattung und Dekoration

Damit sich die Gäste besonders wohlfühlen, sollte hier vor allem auch auf die Ausstattung und Dekoration sehr viel Wert gelegt werden. Auch sollte man frühzeitig sich darum kümmern, dass man genügend Sitzgelegenheiten hat. Zu jedem Sommerfest bietet sich auch ein Festivalstuhl sehr gut an. Vor allem dann, wenn du nicht ausreichend Sitzgelegenheiten hast, handelt es sich hierbei um eine sehr praktische Variante. Die passenden Festival Gadgets dürfen ebenfalls auf keinen Fall fehlen. Dabei spielt es auch keine Rolle, um welches Fest es sich hierbei genau handelt.

Die passende Überdachung

Findet das Sommerfest zum Beispiel im Garten statt, sollte man auch immer bestens für jedes Wetter vorbereitet sein. Immer, wenn eine Feier im Freien stattfinden sollte, sollte eines dabei beachtet werden: Das Wetter. Es kann entweder zu Regen kommen oder auch sehr heiß werden. Die Gäste müssen sich also unterstellen können oder einen Platz im Schatten finden. Hier bietet sich zum Beispiel ein wasserfester Pavillon sehr gut an. Er erfüllt beide Anforderungen. Er schützt dich und deine Gäste vor Regen und zur gleichen Zeit, findet ihr dort auch Schatten vor. Ebenfalls gibt es die Möglichkeit, dass Du ein Partyzelt in Deinen Garten stellst. Auch starke Regenfälle können durch solch ein Zelt ganz einfach überwunden werden.

Essen und Getränke

Ein gutes Essen und viele erfrischende Getränke sind ein Muss auf jedem Sommerfest. Hier besteht zum Beispiel auch die Möglichkeit, dass Du Dich früh genug für einen Catering-Service entscheidest. So kannst du auf Nummer Sicher gehen, dass Du immer ausreichend Essen und Getränke für deine Gäste hast.

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt