lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN

von

Inhaber/Geschäftsführer
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Der Bowers & Wilkins Px8 sieht richtig gut aus, ist fein verarbeitet und elegant und zeitlos gestylt. Und auch klanglich ist er eine absolute Empfehlung für Musikfreunde, die auch auf Reisen höchsten Wert auf guten Sound legen. Ein Kopfhörer, dem man dank der präzisen Bassabstimmung und seiner detailreichen, niemals aufdringlichen Mitten- und Höhendarstellung gerne und lange zuhört. Seine 320 Gramm sind dank exzellenter Gewichtsverteilung und der mit weichem Nappaleder überzogenen Polster auch nach Stunden nicht aufdringlich. Dazu kommt die wirklich hervorragend funktionierende, zweistufige Geräuschunterdrückung. Im Test hatten wir den Px8 bereits. Hier jetzt noch ein paar Bewegtbilder zu diesem schicken Over-Ear:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Durchdacht

Schon das Auspacken des Px8 macht deutlich, dass es sich hier um einen Over-Ear für anspruchsvollste Musik-Enthusiasten handelt. Der Px8 liegt perfekt geschützt in einem ideal auf seine Form angepassten Transportetui. Die sanften Rundungen des schwarzen Etuis, der aufgesetzte, ebenfalls schwarze Hersteller-Schriftzug und die leicht raue Oberfläche machen sofort einen hervorragenden Eindruck. Öffnet man den fast rundum laufenden Reißverschluss, lässt sich das elegante, zugleich aber auch robuste Transportbehältnis vollständig aufklappen. Nun wird der Blick auf den Px8 und auch auf ein kleines, dreieckiges Behältnis frei, das von einer magnetisch haftenden Klappe verschlossen wird. Öffnet man diese, kommen das USB-C-Ladekabel und ein Signalkabel zum Vorschein. Das braucht man aber nicht zwingen. Sollte dem Px8 aber mal der Saft ausgehen, lässt sich der Kopfhörer auch per Kabel weiter nutzen. Voraussetzung dafür ist lediglich, dass die Quelle einen 3,5 Millimeter-Klinkenausgang bereitstellt.

Kopfhörer und Zubehör werden perfekt verstaut in der aufklappbaren Transportbox geliefert.

30 Stunden kabellos unterwegs

In den allermeisten Einsatzszenarien kommt der Bowers & Wilkins aber ohne lästige Strippen aus. Dafür ist er mit einer Akku-Einheit ausgestattet, die bis zu 30 Stunden kabellosen Musikgenuss verspricht. Der Clou dabei: Nach nur 15 Minuten Ladezeit ist der Px8 dann wieder soweit aufgetankt, dass nochmal sieben Stunden gehört werden kann. Die extralange Akkuzeit bringt aber nur was, wenn man den Kopfhörer auch gern und lange tragen kann und möchte. Die Voraussetzungen für höchsten Tragekomfort hat Bowers & Wilkins auf jeden Fall geschaffen. Und das in einer exzellenten Fertigungsqualität. In erster Linie sind hier die superweichen, aus hochwertigem Nappaleder bestehenden Ohrpolster. Also aus dem gleichen Obermaterial, mit dem auch die gepolsterte Unterseite des Kopfbügels besteht. Dazu kommt die stufenlose Justage des Bügels. Hier passt jedes Detail. Egal wie kritisch der Blick auch ist, der Px8 leistet sich in Sachen Optik und Verarbeitung keinerlei Schwäche.

Leder und Aluminium. Diese beiden Materialien verleihen dem Px8 Eleganz und Luxus.

Intuitive Bedienung

Die Bedienung erfolgt via App oder direkt am Kopfhörer. Für Letzteres ist der Px8 an beiden Seiten mit kleinen Buttons für die wichtigsten Funktionen ausgestattet. Sie alle befinden sich rückseitig auf den metallenen Ohrmuscheln und sind gut erreichbar. Das git auch für die USB-C-Buchse. Über sie lade ich den Px8 auf oder verbinde ihn hierüber (in Notfällen) per Kabel mit der vorhandenen Quelle. Auf der linken Ohrseite gibt es dann noch eine weitere Taste. Dabei handelt es sich um den sogenannten „Customisable Button“. Also ein Knopf, den ich nach eigenem Gusto belegen kann. Beispielsweise, um Noise Cancelling oder die Umgebungsdurchschaltung zu aktivieren/deaktivieren.
Alternativ kann ich den Px8 aber auch per App steuern. Das gilt auch für die Zuspielung per Online-Musikdienst. Beispielsweise lassen sich Qobuz, Tidal oder Deezer integrieren. Und passt der Sound noch nicht ganz zum Geschmack, lässt sich dieser über den integrierten Equalizer individuell anpassen.

Alle Bedienelemente befinden sich gut zugänglich an den Rückseiten der Ohrmuscheln.

Fazit

Der Bowers & Wilkins Px8 ist erstklassig verarbeitet, zeitlos-elegant und kinderleicht und intuitiv in der Bedienung. Sein Gewicht ist auch nach mehreren Stunden Betrieb kaum merklich und die Akkuleistung mit rund 30 Stunden vorbildlich. Nach einer Viertelstunde Ladezeit ist er wieder für sieben Stunden Musikbetrieb aufgetankt. Dazu kommen die hochwertige Materialauswahl, die zweistufige Noise Cancelling-Funktion und die aufgeräumte und umfangreiche App-Steuerung. In unserem Testbericht beschreiben wir euch ausserdem noch ausführlich wie der Px8 klingt und welche Besonderheiten er noch bereit hält.

Video, Fotos und Text: Roman Maier

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt