von

Redakteurin
English
(Google Translate)

Der kleine Wifi-Lautsprecher des britischen Herstellers August macht das Musikstreaming einfach und flexibel zugleich. Obendrein kann der WS350 um weitere Geräte der WS-Modellserie zu einem preislich spannenden Multiroom-System erweitert werden. Dank eingebautem Akku lässt sich das kompakte Aktiv-Böxchen ausserdem bequem und kabellos an verschiedenen Orten einsetzen.

Kompakt und optisch zurückhaltend: Das August WS350 lässt sich in nahezu jede Wohnumgebung integrieren.

Freundliches Design-Element für’s Wohnambiente

Warme Holzoptik und gerundete Kanten: Das dezente Design im Retro-Look macht den kombinierten Netzwerk- und Bluetooth-Lautsprecher in fast jeder Wohnumgebung einsatzfähig. Das Bedienfeld sowie die Lautsprecherfront sind vornehm in Schwarz gehalten. Die Farb- und Materialkombination ist harmonisch abgestimmt. So macht dieser Wifi-Lautsprecher sowohl auf einem Sideboard, im Regal oder auf der Küchenzeile eine gute Figur.
Der WS350 ist kleiner als ein Toaster und sehr handlich. Dank integriertem Akku lässt sich die eigene Musik in den verschiedensten Räumen im Haus oder sogar auf der Terrasse genießen. Die lange Akkuleistung von bis zu 15 Stunden erhöht die Flexibilität. Aufgeladen wird der interne Akku einfach über das mitgelieferte Netzteil.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=xx9SQ-1XOyk

Einrichtung und Anwendung

Um den August WS350 einzurichten, benötigt man lediglich ein Smartphone oder Tablet, die kostenlose August ALink-App und ein WLAN-Passwort zur Einbindung ins heimische Netz.
Die Netzwerkeinbindung ist wirklich einfach: Zuerst wird der kleine Lautsprecher auf der Geräteoberseite eingeschaltet. Eine kleines grüne Lämpchen signalisiert, dass das Gerät aktiv ist. Danach nimmt man sich das Smartphone oder Tablet zur Hand und installiert die kostenlose August-App. Ist die App geöffnet, werden in der Geräteliste verschiedene August Modelle zur Auswahl angezeigt. Erst muss man nun den WS350 wählen. Im nächsten Schritt verbindet man ihn mit einem entsprechenden Passwort ins Heim-Netzwerk. Um den WiFi-Speaker final ins WLAN anzubinden, wird nun noch die WPS-Taste auf der Rückseite und auf dem Smartphone der Button „Weiter“ gedrückt. Ein akustisches Signal bestätigt die erfolgreiche Verbindung, der Wifi-Lautsprecher ist nun einsatzbereit.
Ist der August WS350 im Netzwerk, steuert man zielsicher durch das App-Menü. Innerhalb der App lässt sich dann die TIDAL-Playliste, Musik von Spotify oder eine von tausenden Internet-Radio-Stationen auswählen.

Beim Grillen auf der terrasse oder im Garten: Der WS350 fühlt sich auch draußen wohl.

Direkt am WS350

Am Gerät selbst lassen sich dann drei Speicherplätze mit Favoriten belegen. Innerhalb der App stehen dagegen sogar bis zu zehn Speicherplätze zur Verfügung. Diese können wahlweise mit Radio-Sendern oder z.B. auch mit Podcasts belegt werden. Über das Tastenfeld des August WS350 kann man ebenso durch die eigene Playlist navigieren. Ein kleiner Kritikpunkt ist die fehlende Lautstärkeregelung am Gerät. Der Pegel wird aber selbstverständlich auch über die August-App oder direkt am Smartphone, beziehungsweise am Tablet geregelt.
Der kleine WS350 empfängt die eigene Lieblingsmusik aber nicht nur über WiFi bzw. WLAN, sondern auch per LAN-Anschluss, über eine AUX-Verbindung oder kabellos per Bluetooth.
Darüber hinaus ist der kleine Wifi-Lautsprecher auch multiroomfähig und kann mit bis zu vier weiteren Modellen aus der August WS-Serie verbunden werden.

Stecker abziehen und einfach mitnehmen: Auch das ist mit diesem kombiniuerten Netzwerk-/Bluetooth-Speaker problemlos möglich.

Fazit

Der August WS350 bietet den preislich günstigen Einstieg in die moderne Art der Musikwiedergabe. Das Musikstreaming vom Smartphone oder Tablet ist mit ihm ebenso leicht möglich, wie die Wiedergabe per Bluetooth oder von kabelgebundenen Quellen. Dank Superakku lässt sich der WS350 sogar kabellos im Garten oder beim Picknick einsetzen. Hier verspricht er bis zu 15 Stunden durchgängigen Musikgenuss. Der WS350 ist zudem kinderleicht per App einzurichten und zu steuern. Darüber hinaus bietet er ordentlichen Klangraum und kann in ein Multiroom-System eingebunden werden.

Test & Text: Simone Maier
Fotos: Philipp Thielen

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt