lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Der Commodore-Spirit von damals kehrt zurück und will die Haushalte spielerisch einfach smart machen.
In den 1980er-Jahren waren die meisten Computer für die meisten Privathaushalte kaum leistbar und schienen vielen auch zu kompliziert. Commodore ging zu dieser Zeit als Pionier voraus und schuf mit Heimcomputern wie dem legendären C64 Alternativen zu fairen Preisen und einfacher Bedienung. Vielen Menschen wurde so ein spielerisch einfacher Einstieg in die noch unbekannte Computerwelt ermöglicht.

Commodore CVR 100.

Ein spielerisch einfacher Einstieg in eine neue Welt und das zu erschwinglichen Preisen – dieser Commodore-Spirit wird nun in den Bereich Smart Home und Haushaltsrobotik weitergetragen. Den Anfang werden dabei intelligente Saugroboter mit Wischfunktion machen. Die Modelle CVR 100, CVR 200 und CVR 300 wollen auch für jene, die bislang noch Berührungsängste haben, einen einfachen Zugang in das Zukunftsthema Smart Home bieten.

Commodore CVR 200.

Mit bis zu 2600 Pa Saugleistung werden die meisten anderen Saugroboter in den Schatten gestellt. Durch die gleichzeitige Saug- und Wischfunktion wird in kurzer Zeit für ein sauberes Zuhause gesorgt. Commodore CVR 200und CVR 300 orientieren sich mittels intelligenter Lasernavigation und Infrarotsensoren mit höchster Präzision. Dabei vermessen die Sensoren die Räume, um die selbständige Reinigung so effizient und lückenlos wie möglich zu gestalten. Mit 2,4 bzw. 5 GHz WLAN lassen sich die Saug- und Wischroboter auch in ein Smart Home mittels Amazon Alexa und Google Home integrieren. Die intuitiv bedienbare Commodore-App ermöglicht zahlreiche Detaileinstellungen. Je nach Modell sind das zum Beispiel Reinigungsmodi und -zeiten, Saugkraft, No-Go-Zonen und das Verwalten der von Commodore erstellten Karten. So gestaltet man die Reinigung vor Ort oder auch aus der Ferne via App, wie es der Alltag, aber zum Beispiel auch überraschende Ereignisse –  wie kurzfristig angekündigte Besuche – erfordern.  

Commodore CVR 300.

Natürlich lässt sich jeder Commodore Haushaltsroboter auch direkt am Gerät oder per Fernbedienung steuern – ohne Nachdenken kann man sich auf die ausgefeilten Reinigungsprogramme der Haushaltshelfer verlassen.

Der Startschuss für das Comeback der Kultmarke Commodore, die gemäß dem Motto „Power on!“ heute wie damals mit spielerisch einfach zu bedienenden Geräten das Leben vieler Menschen erleichtern will, fällt im Oktober 2021!

Quelle: Pressemitteilung Commodore vom 20.10.2021

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt