English
(Google Translate)

Marantz stellt hiermit die Consolette vor, das erste Docking-Soundsystem für Audiophile – für Musikliebhaber mit Leidenschaft und Anspruch. Durch ihr spektakuläres Design, edelste Materialien, eine exzellente Verarbeitung sowie ein innovatives Portfolio an Funktionen setzt die Consolette bisher unerreichte Maßstäbe in ihrer Kategorie.

Das erste Produkt, das Firmengründer Saul B. Marantz in den 50er Jahren entwickelte, war der Vorverstärker namens „Audio Consolette”. Er war dazu bestimmt, den bestmöglichen Klang aus einer Mono-LP zu generieren, dem aktuellsten Musikformat zur damaligen Zeit. Die neue Consolette erzeugt die gleiche Wirkung für die beliebtesten Formen des Musikkonsums der heutigen Zeit und ist entsprechend nach ihrem Original benannt.

 

 

Form unterstreicht Funktion
Die skulpturale Form der Consolette ist nicht nur ein Eyecatcher, sondern offeriert auch mit ihr verknüpfte akustische Vorteile: Ein breiteres Stereoklangbild entsteht und interne Vibrationen werden reduziert. Die luxuriösen Bauteile der Konstruktion haben einen weiteren positiven Einfluss auf die Soundqualität – das Gehäuse ist mit echtem Walnussholz verkleidet. Zudem entfaltet sich auf diese Weise das wahre 360 Grad-Design des Produkts, die Consolette überzeugt optisch aus jedem Winkel. Und so auch im Inneren: Hier wartet ein echtes dediziertes 2-Wege-Lautsprechersystem auf seinen Einsatz. Marantz Consolette ist ein Beispiel dafür, wie Design und Klang in perfekter Harmonie zusammenspielen können.

 

 

Hörbare Technik macht den Unterschied
Die Technik im Inneren der Consolette ist einzigartig für ein Docking-Soundsystem. Die so genannten Balanced Mode Radiator-Treiber (BMR) wurden speziell für dieses Produkt entwickelt. Sie erschaffen ein panoramahaftes Klangbild von 180 Grad und eleminieren den ungewünschten Effekt durch einen „Sweet Spot“ (den optimalen Hörbereich) – die Consolette klingt somit auch exzellent, wenn Sie nicht direkt davor sitzen. Die BMR-Treiber werden begleitet von zwei kraftvollen 11 cm-Tieftönern. Und die Verstärker-Sektion hat Ken Ishiwata persönlich verantwortet, der legendäre Sounddesigner und Brand Ambassador von Marantz. Insgesamt sechs Verstärker-Einheiten sind hier in Betrieb: jeweils zwei für die Tieftöner und jeweils einer für die BMRs. Die High End-Elektronik ist durch robustes eloxiertes Aluminium geschützt, um gegenseitige Interferenzen sowie störende Vibrationen zu vermeiden. Das Ergebnis ist eine Ausnahme-Audioqualität, wie man sie vielleicht von einem Surround-Stereosystem erwarten darf, aber nicht von (nur) einer kompakten Komponente.

Alternativ ist Marantz` Consolette auch in schwarzer Ausführung lieferbar

 

 

Systemsteuerung der Superlative
Neben ihrem faszinierendem Design und ihrer bestechenden Klangleistung bietet die Consolette ein weiteres wichtiges Feature: höchste Nutzerfreundlichkeit. Dieses Premium-Produkt kann mittels jeglicher Apple iOS- oder Android-Geräte bedient werden. Die integrierte NetLink-Funktion gewährleistet einen direkten Zugriff zum Heimnetzwerk und damit zu Audiodateien aus jedem Raum. Zur Steuerung aller Funktionen steht dem Kunden die Marantz Consolette App zur Verfügung. Mit dieser App erhält man ferner schnellen Zugang zu tausenden von Internet-Radiosendern, die über die Consolette zu hören sind. Sechs davon können systemimmanent gespeichert und damit genossen werden, wenn das Smartphone einmal nicht griffbereit ist.

Der dezent einfahrbare Docking-Schacht ist perfekt für alle iDevices von Apple geeignet, inklusive iPad. Die umfassende inherente AirPlay-Funktion versteht sich dabei von selbst. Drahtloses Streamen von Musik ist jedoch ebenso von allen anderen Netzwerk-Quellen – zum Beispiel PC, Androidsystem, Network Attached Storage (NAS) – möglich.

 

 

Retrostyle im Zukunftsgewand
Das glatte symmetrische Frontpanel besteht aus einem einzigen Stück Elox-Aluminiums, während griffig-hochwertige Bedienelemente und das Heck aus Hochglanz-Walnussholz die luxuriöse Anmutung der Consolette hervorheben. Das Gehäuse steht hierbei zwecks Stabilitätssteigerung auf drei robusten Füßen – Marantz Kunden kennen diese besondere Eigenschaft unter anderem aus der renommierten Premium-Plattenspielerserie. Auffällig ist zudem die markante Gyro-Steuerung, das radförmige Bedienungselement, welches erstmals in den 1970er Jahren entworfen wurde. Bei der Consolette 2012 sucht man mit ihr Hilfe nach Radiostationen, regelt die Lautstärke oder ruft verschiedene Menüpunkte auf – intuitiver lässt sich Musikgenuss nicht kontrollieren. Ergänzend steht dem Nutzer bei Bedarf natürlich die mitgelieferte Consolette Fernbedienung zur Verfügung. Um die Angaben an der Front dabei auch aus gewisser Distanz gut zu erkennen, ist das Soundsystem mit einem erstklassigen Kontrast-OLED-Display ausgestattet.

Edles Holz und üppige Rundungen: Selbst die Rückseite der Consolette kann sich sehen lassen

 

 

Die Marantz Consolette, das erste Docking-Soundsystem für Audiophile, ist ab November auf dem deutschsprachigen Markt erhältlich. Sie wird in einer eleganten silber-weißen sowie in einer klassischen seidenschwarzen Version ausgeliefert. Der UVP für den Handel lautet 999,- €.

Weitere ausführliche Informationen zu dieser außergewöhnlichen HiFi-Komponente finden Sie auf der neuen Microsite zum Produkt: www.marantz.eu/consolette.

 

Marantz Consolette – Übersicht
• Hochwertige Konstruktion aus erstklassigen Materialien
• Unvergleichliche Soundqualität in ihrer Kategorie aufgrund modernster Audio-Technik
• AirPlay-Funktion für alle iOS-Geräte
• Versenkbarer Docking-Schacht mit Ladefunktion für iPod, iPhone und iPad
• Drahtloses Musik-Streaming über jegliche Android- oder Windows-Geräte
• Einfache Verbindung zum Heimnetzwerk durch Marantz NetLink oder integrierte WPS-Funktion (WiFi Protected Setup), drahtloses Musik-Streaming über damit verbundene Speichermedien
• Integriertes Internet-Radio mit Zugang zu tausenden Sendern weltweit
• Bequeme Mobil-Steuerung über Consolette App für iOS und Android

 

www.marantz.de

Quelle: Marantz Press Release vom 17.09.2012

 

 

 

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt