lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Anlässlich der CES präsentiert Bluesound in Las Vegas eine echte Weltpremiere: Die Vorabversion einer MQA-fähigen BluOS Firmware, die echte Studio-Klangqualität bei einer viel geringeren und somit anwenderfreundlichen Dateigröße ermöglicht. Das bedeutet: Bluesound-Player gehören zu den ersten Geräten, die gestreamte Musik mit MQA in einer Qualität erlebbar machen werden, als säße man selbst mit den Musikern im Studio.

MQA („Master Quality Authenticated“) ist eine neue Technologie des Audiospezialisten Meridian, der bereits die Audioverfahren für DVD-Audio entwickelt und am Bluray-Tonstandard Dolby TrueHD mitgearbeitet hat.

MQA („Master Quality Authenticated“) ist eine neue Technologie des Audiospezialisten Meridian, der bereits die Audioverfahren für DVD-Audio entwickelt und am Bluray-Tonstandard Dolby TrueHD mitgearbeitet hat.

MQA („Master Quality Authenticated“) ist eine neue Technologie des Audiospezialisten Meridian, der bereits die Audioverfahren für DVD-Audio entwickelt und am Bluray-Tonstandard Dolby TrueHD mitgearbeitet hat. Die MQA-Technologie fängt bereits bei der Aufnahme des Original-Masters verlustfrei jede Nuance ein, kodiert die Audio-Informationen in bekannten Lossless-Formaten wie ALAC, FLAC oder WAV und lässt sich dank seiner geringen Dateigröße sehr gut streamen oder downloaden. Von traditionellen Abspielgeräten wird MQA in CD-Qualität wiedergegeben, neue Gerätegenerationen mit dem entsprechenden Decoder spielen MQA dagegen in der noch weitaus besseren Studioqualität ab und machen jedes Detail der Aufnahme völlig verlustfrei hörbar. 

2015 erstmals vorgestellt, hat MQA zur CES 2016 Marktreife erreicht. Bluesound demonstriert jetzt in einer Weltpremiere eine neue Version seiner BluOS-Firmware, die MQA dekodiert und verlustfrei erlebbar macht. Nach einem Software-Update werden alle Bluesound-Geräte, auch die bereits verkaufte erste Produktgeneration, künftig dank MQA in der Lage sein, Musik exakt so wiederzugeben, wie sie im Studio aufgezeichnet wurde. Und das drahtlos sowohl bei der Wiedergabe heruntergeladener Dateien als auch beim Streaming über entsprechende Internet-Musik-Dienste. So hat ganz aktuell der Streaming-Dienst TIDAL ebenfalls zur CES in Las Vegas erstmals High-Res-MQA-Musikstreaming demonstriert. Partner von TIDAL für die Bereitstellung MQA-codierter Musik ist das skandinavische Musiklabel 2L, das sich auf hochauflösende Musikqualität spezialisiert hat.

Bluesound als Spezialist für kabellosen Hifi-Sound und Multiroom-Audiosysteme ist seit seiner Gründung einer möglichst anspruchsvollen und authentischen Musikwiedergabe verpflichtet und begreift MQA daher als Chance, die Qualität digitaler Klänge in eine audiophile Klasse zu heben – und das selbst bei den eher beschränkten Bandbreiten im Musik-Streaming. Neben dem neuen MQA-Verfahren sorgen dafür zahlreiche Klangtechnologien aus über 40 Jahren Entwicklung. Die All-in-One-Streaming-Player Pulse 2, Pulse Mini und Pulse Flex garantieren ein volles Klang-Erlebnis für digitale Musik mit bis zu 24Bit/192Khz und spielen alle gängigen Formate von MP3 bis ALAC und FLAC. In Zukunft dann auch im noch eindrucksvolleren MQA-Verfahren.

www.bluesound.com

Quelle: Presse-Meldung Bluesound vom 07.01.2016

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt