lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN

von

Redakteur
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.
Fernab der Heimat baut Ragnar seinen Einfluss aus, was allerdings mit gesteigertem Konfliktpotenzial einhergeht. Vor den Toren von Paris muss er sich gegen die... Vikings: Season 3 – Von Diplomaten und Berserkern

Fernab der Heimat baut Ragnar seinen Einfluss aus, was allerdings mit gesteigertem Konfliktpotenzial einhergeht. Vor den Toren von Paris muss er sich gegen die Franken und Zweifler in den eigenen Reihen behaupten…

Ragnar (Travis Fimmel) hat seine macht ausgebaut - und sich damit neue Feinde gemacht. (© 20th Century Fox)

Ragnar (Travis Fimmel) hat seine macht ausgebaut – und sich damit neue Feinde gemacht. (© 20th Century Fox)

 

Als Folge des Bündnisses mit König Egbert (Linus Roache) begeben sich die Wikinger um Ragnar Lothbrok (Travis Fimmel) und Lagertha (Katheryn Winnick) nach Wessex. Die Abwesenheit Lagerthas wird daheim von ihrem Vertrauten Kalf (Ben Robson) ausgenutzt, der ihre Macht an sich reißt, wobei er von Erlendur (Edvin Endre), dem Sohn des zuvor von Ragnar getöteten König Horik. Auch in Ragnars Herrschaftsgebiet läuft nicht alles wie geplant, als ein mysteriöser Fremder auftaucht. Ivar, der Sohn von Ragnar und Aslaug (Alyssa Sutherland), leidet an Schmerzen, die der Fremde lindert, woraufhin Aslaug ihm zugetan ist, während sich ihr Verhältnis zu Ragnar verschlechtert. Auch zwischen Floki (Gustaf Skarsgård) und Ragnar bauen sich Spannungen auf, da Floki einen folgenschweren Mord begangen hat.

 

Dennoch unterstützt Ragnar mit Verstärkung durch König Egberts Truppen den Thronkampf der Prinzessin Kwenthrith von Mercia (Amy Bailey) gegen ihren Onkel und Bruder, wodurch ihr Weg zur Macht geebnet ist. Doch sowohl Ragnar als auch Egbert verfolgen eigene Pläne – Egbert will sich langfristig die Herrschaft über ganz England sichern, während Ragnar einen Überfall auf Paris startet. Nach zermürbenden Angriffen der Wikinger und zäher Abwehr der Truppen von König Karl (Lothaire Bluteau) entscheidet sich Ragnar für einen ungewöhnlichen Schritt…

Ähnlichen Problemen sieht sich Lagertha (Kathryn Winnick) ausgesetzt. (© 20th Century Fox)

Ähnlichen Problemen sieht sich Lagertha (Kathryn Winnick) ausgesetzt. (© 20th Century Fox)

Mit zunehmender Macht ist Ragnar auch immer häufiger mit schweren Entscheidungen und konfliktträchtigen Problemen konfrontiert. Mittlerweile greifen die Spannungen allerdings auch auf den engsten Kreis seiner Vertrauten und Familie über, wodurch der Anführer der Wikinger des Öfteren einsame Entscheidungen fällen muss. In den zehn Folgen der dritten Staffel muss Drehbuchautor Michael Hirst also die bereits in der zweiten Staffel angedeuteten Entwicklungen noch detaillierter im Blick haben, um die Handlung nicht stagnieren oder unrealistisch werden zu lassen. Das gelingt ihm in großen Teilen und dank gelungener Balance mit ausufernden Kampfszenen auch wieder sehr gut, wenngleich sich ab und zu dann doch kleine Logiklöcher auftun.

Selbst seinem einst besten Freund Floki (Gustaf Skarsgård) kann Ragnar nicht mehr uneingeschränkt vertrauen. (© 20th Century Fox)

Selbst seinem einst besten Freund Floki (Gustaf Skarsgård) kann Ragnar nicht mehr uneingeschränkt vertrauen. (© 20th Century Fox)

Diese werden allerdings durch die mitreißende Spannung gestopft, die durch die sehr starke Leistung der Darsteller niemals ins Wanken gerät. Alle Hauptdarsteller können sich im Vergleich zur vorherigen Staffel noch einmal steigern, was vor allem bei Gustaf Skarsgård in der Rolle des Schiffsbauers Floki immer wieder beeindruckend ist. Der zählte nämlich von Anfang an zu den stärksten Schauspielern des Cast und kann in der dritten Staffel diesen Eindruck bestätigen. Insbesondere die sich aufbauenden Spannungen zu Ragnar und die Folgen seiner Taten rücken Floki etwas mehr in den Mittelpunkt des Geschehens und so trägt auch Skarsgård nun eine etwas größere Last, die der theatererprobte Schwede problemlos schultert.

Dadurch bedingt muss der Anführer der Wikinger immer mehr Entscheidungen alleine treffen. (© 20th Century Fox)

Dadurch bedingt muss der Anführer der Wikinger immer mehr Entscheidungen alleine treffen. (© 20th Century Fox)

Auch Hauptdarsteller Travis Fimmel wächst mit seinen Aufgaben und stattet seine Figur Ragnar kontinuierlich mit neuen Facetten aus, ohne seinen. Das lässt dessen Entscheidungen und Vorgehen immer rational erscheinen und vom einstigen risikofreudigen Berserker ist nur noch selten etwas zu sehen – kein Wunder, schließlich findet sich Ragnar nun in derselben (wenn nicht sogar schlimmeren) Situation wieder, in der sich Jarl Haraldson zum Zeitpunkt von Ragnars und Lagerthas Aufbegehren befand. Und auch Lagertha sieht sich Angriffen auf ihre Herrschaft ausgesetzt. Ihre Darstellerin Katheryn Winnick lässt ihre Figur dadurch allerdings keineswegs an Stärke verlieren, obwohl die von ihr verkörperte Kriegerin mitunter „typisch weiblich“ dargestellt wird.

Eigentlich also nicht der günstigste Zeitpunkt, um Paris und König Karl (Lothaire Bluteau) anzugreifen. (© 20th Century Fox)

Eigentlich also nicht der günstigste Zeitpunkt, um Paris und König Karl (Lothaire Bluteau) anzugreifen. (© 20th Century Fox)

Ein ebenfalls immer wieder beeindruckender Aspekt der Vikings-Folgen sind die spektakulären Bilder, in denen die unterschiedlichen Regisseure die Handlung inszenieren. Dabei wird kontinuierlich auf starke Filter gesetzt, die Kälte und Tristesse der Heimat der Nordmänner spürbar machen. Derart stimmungsvoll unterstützt die Optik effektiv die Atmosphäre der Serie. Auch der Ton spielt hier eine wesentliche Rolle, was vor allem in den teilweise wild und chaotisch choreografierten Schlachten auffällt. Roh und brutal geht es hier zur Sache und dank Präzision und Klarheit lässt sich aus der Vielzahl von Schreien sofort erkennen, ob hier gerade Wut, Schmerz, Angst oder vorfreudige Aggressivität die Ursache sind. Die deutsche Tonspur liegt übrigens „nur“ als DTS 5.1 vor, das Original kann sogar als DTS HD-Master 5.1 auftrumpfen.
Wie immer sehenswert ist natürlich auch das Bonusmaterial, das in Featurettes elementare Bestandteile der Story wie Ragnars Herrschaft oder die Angriffe auf Paris beleuchtet. Dazu gibt es unter anderem entfallene Szenen und Audiokommentare zu einigen Episoden.

Doch Ragnar hat wie immer noch einen Plan B - in dem auch sein Sohn Bjorn (Alexander Ludwig) eine wichtige Rolle spielt. (© 20th Century Fox)

Doch Ragnar hat wie immer noch einen Plan B – in dem auch sein Sohn Bjorn (Alexander Ludwig) eine wichtige Rolle spielt. (© 20th Century Fox)

Fazit

In der dritten Staffel erkunden die Vikings wieder neues Land, wobei vergangene Ereignisse eine zusätzliche Belastung darstellen. Allerdings bleibt sich die Serie mit historischer Authentizität und schonungsloser Darstellung der dunklen Kapitel der Geschichte treu – so darf Ragnar auch wieder beweisen, dass er den betrügerischen und hinterhältigen Angriffen auf seinen Machtanspruch noch immer mit ebenbürtigen Mitteln begegnen kann…

„Vikings – Season 3“ ist als DVD und Blu-ray im Vertrieb von 20th Century Fox erhältlich.

Genre
TV-Serie

Altersfreigabe
ab 16 Jahren

Laufzeit
ca. 459 Minuten

Regie
Ken Girotti, Helen Shaver, Jeff Woolnough, Kelly Makin

Cast
Travis Fimmel, Katheryn Winnick, Clive Standen, Gustaf Skarsgard, George Blagden, Alexander Ludwig

83 of 100

97 of 100

95 of 100

90 of 100

100 of 100

92 of 100

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt