Der Arbeitsalltag spielt sich heutzutage nicht mehr nur noch in den Betrieben ab. Immer mehr Unternehmer und Arbeitnehmer arbeiten auch von Zuhause, auf Geschäftsreisen, im Hotel, Flugzeug, Zug oder im Auto. So lassen sich Wartezeiten optimal nutzen bzw. überbrücken. Mobile Endgeräte, mobiles Internet sowie cloudbasierte Programme machen bieten dazu ideale Voraussetzungen. Insbesondere Gründer haben zu Beginn ihrer Selbstständigkeit ständig neue Aufgaben zu erledigen. So müssen zum Beispiel Anträge auf dem Amt eingereicht werden, die wiederum mit langen Wartezeiten einhergehen. Um diese Zeit sinnvoll zu nutzen, lohnt sich das mobile Arbeiten insbesondere für Existenzgründer. So können sie zu jeder Zeit an Ihrer Geschäftsidee feilen und wichtige Dinge auch von unterwegs erledigen. Dazu helfen dann zumeist Tablet oder Smartphone.

Die Existenzgründung bedarf einer exakten Planung – idealerwiese über cloudbasierte Programme, auf die auch mit mobilen Geräten zugegriffen werden kann.

Mobile Businessplanerstellung
Zu Beginn der Existenzgründung ist es essentiell, einen soliden Businessplan zu erarbeiten. Auf ihm basiert die gesamte Existenzgründung. Deshalb ist es wichtig, sich bei der Planung und Erstellung viel Zeit zu nehmen und sauber zu arbeiten. Bereits im Zuge der Erarbeitung des Plans können mögliche Schwierigkeiten erkannt und direkt behoben werden. Zusätzlich beinhaltet der Businessplan zwingend auch die finanzielle Voraussicht der Gründung, der nach Fertigstellung in der Regel möglichen Investoren vorgelegt wird. Es ist also zwingend erforderlich gründlich zu arbeiten, um die Kreditgeber von sich und der Geschäftsidee überzeugen zu können. Glücklicherweise muss man bei der Erstellung nicht komplett bei null beginnen. Vorlagen aus dem Internet können bei der Erarbeitung des Plans sehr hilfreich sein. So geht man sicher, dass wichtige Aspekte nicht vergessen werden. Dabei ist es durchaus sinnvoll, dies mobil zu erledigen. So lassen sich jederzeit und überall Ergänzungen anfügen – auch dann, wenn die Idee erst Abends auf der Couch reift. Eine Möglichkeit, um den Businessplan auf dem Tablet oder Smartphone zu erstellen, stellt beispielsweise das kostenlose Online-Tool von Lexware dar. Mit einem solchen Programm lässt sich der Plan bequem und schnell anfertigen. Cloudbasierte Technik bietet die Möglichkeit zu jeder Zeit und von jedem Ort auf das Programm zugreifen und den fertigen Businessplan im Anschluss als PDF-Datei exportieren. Alternativ bietet sich eine Excel-Vorlage aus dem Internet an. Auch diese kann man sich einfach kostenlos auf das Smartphone oder das Tablet ziehen und dann zu jeder Zeit daran arbeiten.

Mobile Kommunikationssysteme
Eine gelungene interne Kommunikation ist ebenso grundlegend für den Erfolg eines Unternehmens. Insbesondere Gründer müssen zu Beginn viele Dinge mit Geschäftspartnern, Banken, Zulieferern etc. absprechen. Dank moderner Kommunikationssysteme wie dem iPhone oder dem Android-Alleskönner LG V30 ist das von überall aus möglich. Eine diesbezügliche Option stellt Skype dar. Mit diesem beliebten Kommunikations-Tool können Videoanrufe über das Internet getätigt oder Konferenzgespräche geführt werden. Zudem bietet es sich an über einen Live-Chat kommunizieren und Gruppen zu erstellen. Skype biete im Gegensatz zu einem herkömmlichen Telefonat den Vorteil, dass man sein Gegenüber im Videochat sieht. So kann ein Meeting ohne Probleme auch jederzeit online stattfinden. Eine Alternative dazu ist das Kommunikationssystem Slack. Dieses offeriert einen zentralen Workspace, den man in einzelne Channel unterteilen kann. In diesen können dann zum Beispiel Diskussionen bezüglich eines Projekts geführt werden. Zusätzlich lassen sich über dieses Programm interne Ankündigungen verbreiten. Weiterhin lassen sich Dokumente hochladen und mit allen Mitarbeitern teilen.

Praktisch, wenn man die neueste Idee schnell mal via Handy in die Planung einbauen kann.

Software zum Projektmanagement
Eine detaillierte Planung ist in Bezug auf Projekte unverzichtbar. Um diesbezüglich den Überblick zu bewahren, empfiehlt es sich eine entsprechende Software zum Projektmanagement zu verwenden. Sinnvoll ist es hier auf eine Lösung zu setzen, auf die auch jederzeit mobil zugegriffen werden kann. Eine Möglichkeit hierfür stellt das Programm trello dar. Mit diesem lassen Boards sich für Projekte anlegen, an denen alle beteiligten Mitarbeiter arbeiten können. Zusätzlich können Notizen oder Termine angefügt und geteilt werden. Auch der Fortschritt bestimmter Projekte ist dank dieses Programms jederzeit nachzuvollziehen. Das sorgt für einen reibungslosen Ablauf der Arbeit.

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt