English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Männer und Frauen trennt so manche Eigenheit voneinander. Sie mag es bunt und stimmungsvoll, er legt Wert auf die Ausstattung. Und während er lieber schweigend die neue Musikanlage für das Heimkino genießt, darf es bei ihr mehr Unterhaltung sein. Beide Geschlechter unterscheiden sich in vielen Punkten. So ist es auch beim Shoppen, speziell beim Kauf von Unterhaltungselektronik-Produkten. Wie unterschiedlich Männer und Frauen wirklich sind, hat eine Umfrage in Österreich einmal mehr eindrucksvoll belegt.

Smartphones stellen nach wie vor die begehrtesten Produkte der Unterhaltungselektronik (Foto: pixabay.com/JESHOOTS-com)

Modern statt nachhaltig

Die deutsche Elektronikkette Saturn, mit Media Markt Teil der MediaMarktSaturn-Retail-Group und zeitgleich größte Fachmarktkette in Europa, hat eine Umfrage zum Kaufverhalten in Auftrag gegeben. Dabei zeigten sich mitunter erhebliche Unterschiede zwischen beiden Geschlechtern.
Der Umfrage zufolge, legen Frauen größeren Wert auf Produkte, die nachhaltig hergestellt wurden. Für vier Fünftel des weiblichen Geschlechts ist Nachhaltig extrem wichtig, bei den Männern sind es nur zwei Drittel. Ihr Fokus liegt dabei eher auf Produkten, die modern und möglichst leistungsstark sind. Es sind die inneren Werte – starke Ausstattung und die neusten Features – die einen Mann vom Kauf überzeugen. Dabei darf die neuste Unterhaltungselektronik dann auch gern etwas kostspieliger sein. Frauen achten der Umfrage zufolge eher auf das Thema Preis-/Leistungsverhältnis. Männer hingegen lassen bei einer guten Leistung und einem modernen Aussehen auch gern mal ein paar Euro mehr springen.

Reparieren statt neu kaufen

Ist ein Elektronikprodukt defekt, wird es in den meisten Fällen entsorgt und ersetzt. Innerhalb der Garantiezeit erfolgt das risikolos, sonst trägt der Verbraucher das finanzielle Risiko. Weniger als 50 Prozent der Männer haben damit ein Problem. Passend zum Thema Langlebigkeit und Nachhaltigkeit legen Frauen allerdings größeres Augenmerk darauf, ob ein Gerät repariert werden kann. Zwei Drittel aller Frauen bevorzugen die Reparatur und wünschen nicht, dass ein defektes Produkt sofort entsorgt wird. Hersteller orientieren sich diesbezüglich immer stärker an den Wünschen der Frauen, die die Welt der Unterhaltungstechnik erobern.

Lesen statt fragen

Erwirbt das männliche Geschlecht ein neues Produkt, hat es in der Regel zuvor ausführlich zahlreiche Testberichte gelesen. Oft sind für Männer die Bewertungen anderer Nutzer im Internet kaufentscheidend. Frauen schätzen hingegen die persönliche Beratung im Geschäft. Entscheidend sie sich beispielsweise für ein neues Apple iPhone Xr mit Vertrag, geht der Kauf oft mit der Empfehlung des Verkäufers einher. Um Hilfe fragen, das kommt für Männer deutlich seltener in Betracht als bei Frauen.
Ist die Kaufentscheidung getroffen, möchte das weibliche Geschlecht das Produkt am liebsten sofort. Zwei Drittel aller Frauen möchte das Gerät gleich mitnehmen, mehr als die Hälfte aller Männer ist zu einer längeren Lieferzeit bereit.

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt