English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Wenn die Macher der Norddeutschen HiFi-Tage eine Messe im Süden der Republik ankündigen, wird die HiFi-Welt hellhörig. Die Premiere im Vorjahr kam zwar noch nicht ganz an die Hamburg-Show heran, die Messe war aber dennoch sehr schön und weiteres Potenzial erkennbar. Wir geben einen kleinen Ausblick auf die 2019er-Veranstaltung:

Herzlich Willkommen. Am 07. und 08. September ist das Holiday Inn wieder voll und ganz in HiFi-Hand.

Im letzten Jahr fanden sie zum ersten Mal statt, in diesem Jahr gibt es die erhoffte Fortsetzung der Süddeutschen HiFi-Tage im Stuttgarter Holiday Inn. An zwei Tagen treffen sich dort HiFi-, Musik- und Heimkinofans aus Deutschland und Europa, um eine Riesen-Auswahl neuester Produkte der Unterhaltungselektronik zu erleben.
„Erleben“ ist das passende Attribut, denn auf fünf Etagen stellen hunderte von Marken ihre Produkte aus, von denen die allermeisten selbstverständlich live erlebt werden können. Dazu gehören Brands wie KEF, Progressive Audio, Marantz, Arakas, Ascendo, AVM, Canton, Empire, Goldring, Kii, Lyravox, Velodyne, Trinnov Audio, Wharfedale, Transrotor und Sonus faber, um nur einige der Aussteller zu nennen.

Eine der klanglich besten Vorführungen 2018 gab es bei Lyravox. Auch 2019 wird die Hamburger Audio-Schmiede wieder von der Partie sein.

Entdecken und erleben

Der Eintritt ist selbstverständlich wieder kostenlos und diverse Workshops werden auch wieder angeboten – selbstverständlich ebenfalls kostenlos. Los geht die Messe am Samstag, 07. September 2019 ab 10.00 Uhr. Der erste Workshop, drei Tonabnehmer im Check, startet bereits eine Stunde später um 11.00 Uhr im Raum Da Vinci. Eine Stunde danach ist das Thema Subwoofer dran, diesmal in Raum Boticelli, bevor es um 13.00 Uhr im Raum Renoir um die Stromreinigung geht. Hier zeigt IsoTek dann welchen Einfluss die Aufbesserung des Stromes auf den Klang hat.
„Hochbit-HiFi“ ist das Thema um 15.00 Uhr, diesmal im Raum Michelangelo. „Woran erkennt man eine gute Aufnahme?“ ist eine der zentralen Fragen, die hier beantwortet werden soll. Ende der Veranstaltung ist dann um 18.00 Uhr.

Bekanntes, Ausgefallenes, Seltenes, Überraschendes, Verblüffendes und noch viel mehr gibt es auf den Süddeutschen HiFi-Tagen zu entdecken. Da erscheint ein roter Schallplattenspieler, hier von Pro-Ject, fast schon normal.

Der frühe Vogel …

Am zweiten Tag geht es dann wieder um 10.00 Uhr los. Interessierte Besucher sind idealerweise schon früh vor Ort. In der früh lassen sich nämlich auch die besten Schnäppchen im Shop machen. Wer auf der Suche nach ausgefallenen Schallplatten, audiophilen CDs oder anderen Musikträgern ist, ist im Foyer richtig aufgehoben.
Früh dabei sein lohnt aber auch aus einem anderen Grund, denn am Sonntag schließen die Süddeutschen HiFi-Tage (SDHT) nicht um 18.00, sondern bereits um 16.00 Uhr ihre Pforten. Übrigens: Neben audiophilen Leckerbissen ist an beiden Tagen auch wieder für das kulinarische Wohl gesorgt. Diese sind im geschmackvoll hergerichteten Innenhof zu finden.

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt