lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

WERBUNG |Die Welt ist im Wandel. Das war schon immer so, doch in den letzten Jahrzehnten, also seit das Internet seinen Erfolgszug begonnen und die Entwicklung der Mobilfunktechnik Fahrt aufgenommen hat.So scheint es, dass sich die Welt noch ein bisschen schneller dreht. Die vielleicht wichtigste Rolle spielt dabei das Smartphone, das Anfang der 2000er noch ein Handy war und hauptsächlich zum Telefonieren und Schreiben von SMS benutzt wurde. Relativ schnell bot dieses Gerät aber weitere Funktionalitäten: Mittlerweile nutzen wir es unter anderem zum Fotografieren und Musik hören. Und seit die in diesen Geräten verbaute Elektronik so leistungsstark ist, dass das Smartphone eher einem Taschen-PC als einem Telefon gleicht, hat es unser Leben im Griff. Kaum jemand geht noch aus dem Haus, ohne sein Lieblingsspielzeug griffbereit zu haben. Aber zugegeben, Smartphones sind nicht nur schick, sie sind auch unendlich praktisch.

Mit schier endlosen Möglichkeiten ermöglichen uns Smartphones schnelle Zahlungen in allen Bereichen (Foto: unsplash.com/Mika Baumeister)

Einkaufen mit dem Smartphone

Mit der Entwicklung der Technik hat sich auch unser Einkaufsverhalten drastisch verändert. Die unglaublichen Umsatzzahlen, die beispielsweise Amazon gerade verkündet, sind ein Beweis dafür, dass das Online Shopping mehr und mehr das traditionelle Einkaufsverhalten verdrängt. Warum auch nicht, schließlich kann ich mich z. B. mit meinem Smartphone zu jeder Tages- und Nachtzeit auf’s Sofa setzen und meinen Lieblingsladen besuchen, ohne mir über Ladenöffnungszeiten Gedanken machen zu müssen. Viele Einzelhändler haben das Potenzial des Online Shoppings lange erkannt und stellen eigene Apps bereit. Diese Chance nutzen auch kleinere Nischenläden, die sich dank kostenloser App und Rund-um-die-Uhr-Einkaufsmöglichkeiten viel besser aufstellen konnten. Ein anschauliches Beispiel hierfür ist der „Live Loud“- Anbieter von Fan- und Merchandising-Artikeln EMP. Das Unternehmen hat nur vier Läden in Deutschland, macht aber dank seiner Online-Präsenz Umsätze in Millionenhöhe.

Transaktionen mit dem Smartphone

Einkaufen würde nur halb so viel Spaß machen, wenn es das unkomplizierte Bezahlen per Smartphone nicht gäbe. So wie Einzelhändler eine Shopping-App anbieten, stellen Smartphone-Hersteller Bezahl-Apps bereit, die wir in den Geschäften statt einer EC- oder Kreditkarte nutzen können. Der amerikanische Riesenkonzern Apple brachte 2015 Apple Pay auf den Markt. Dabei handelt es sich um eine App, die mit einer Kreditkarte verknüpft ist. Dank NFC – Near Field Communication (Nahfeldkommunikation) können zwei Geräte, die 10 – 20 Zentimeter voneinander entfernt sind, miteinander kommunizieren. So wird kontaktloses Bezahlen ermöglicht. Im Geschäft hält man einfach sein Smartphone an das Kartenlesegerät und schon wird die Transaktion ausgelöst. Da bei diesem Vorgang die Kreditkartennummer nicht offengelegt wird, gilt der Vorgang als vergleichsweise sicher. Nach Apple brachten auch Google und Samsung Apps auf den Markt, die auf ähnliche Weise funktionieren. Mittlerweile kann man in einigen Fällen direkt sein Girokonto mit der App verknüpfen, sodass man keine Kreditkarte hinterlegen muss.

Spielen mit dem Smartphone

Neben dem Einkaufen und Bezahlen können wir unser geliebtes Smartphone aber auch anderweitig nutzen – wir können damit spielen. Die Palette an Handyspielen ist wirklich unglaublich groß und reicht von Kinderspielen, über Puzzle- und Denkspiele, Aufbauspiele, Shooter und Strategiespiele bis hin zu Casinospielen. So sind z. B. PUBG und Fortnite absolute Renner auf dem Smartphone, mit dem man sich stundenlang beschäftigen kann. Wer es eher ruhiger mag, kann die riesige Palette der kostenlosen Spiele aus dem Hause King ausprobieren. Mit „Bubble Witch Saga“ oder „Candy Crush“ lässt sich bequem die Zeit totschlagen, wenn man mal wieder auf jemanden warten muss. Wer auf Casinospiele steht, kann auch mit dem Handy zur Online-Spielothek gehen. Zahlreiche Online Casinos bieten mobile Lösungen an, mit denen man nicht nur zocken, sondern z. B. auch Ein- und Auszahlungen vornehmen kann. Und wer eher ein Fan von Aufbauspielen ist, hat bestimmt viel Spaß mit „Forge of Empires“ oder „Animal Crossing“. Diese Liste lässt sich endlos fortsetzen …

Buchungen mit dem Smartphone

Okay, wir telefonieren, shoppen, bezahlen und spielen mit dem Smartphone, aber das ist noch längst nicht alles, denn wir nutzen es auch, um unsere Freizeit zu gestalten. Eine wunderbare Möglichkeit, um noch schnell ein Hotelzimmer zu buchen, ist z. B. die App von Booking.com. Aber auch Hotelketten und Reiseveranstalter stellen mittlerweile eine eigene App zur Verfügung, mit deren Hilfe man jede Form von Urlaub organisieren kann. Und nicht nur die Übernachtungen, auch Mietautos, Konzert- und Kinokarten, Plätze in Restaurant, Theater oder der Oper sind schnell gefunden und gebucht. Sie haben einen Geburtstag vergessen? Kein Problem, die Fleurop-App ist da, um zu helfen. Sie bietet eine Kalenderfunktion, in der Sie alle wichtigen Termine eintragen können, und ermöglicht natürlich den schnellen Online-Versand von Blumensträußen.

Fazit

Auch wenn es noch immer eine Generation von Menschen gibt, die doch lieber eine Überweisung in der Bank ausfüllen und ihre Einkäufe in der Ladenzeile erledigen, wächst die Zahl derer, die einen Großteil ihrer Angelegenheiten über das Smartphone regeln, beständig. Es spricht ja auch nicht viel dagegen, das Smartphone ist ein super praktisches, kleines Teil. Eines, das uns mit der Welt verbindet und viele Vorgänge beschleunigt. Es gibt nur ein Problem: Was ist, wenn wir es verlegen und der Akku versagt? Oder wenn es aus anderen Gründen urplötzlich den Geist aufgibt? Vielleicht sollten wir hin und wieder mal das Leben ohne Smartphone ausprobieren – damit wir im Notfall nicht aus der Übung sind.

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt