English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Für die einen ist es ein Stück weit Sicherheit, für die anderen lediglich Interesse, was sich auf dem eigenen Grundstück tut – die Überwachung per Kamera. Hama zeigt mit der WLAN-Outdoorkamera ein Full-HD-Gerät ganz ohne Gateway. Mit der Hama Smart Solution-App auf dem Smartphone gekoppelt, schickt sie gestochen scharfe Aufnahmen live oder nach erkannten Bewegungen oder Geräuschen aufs Handy-Display – dank Infrarot-Nachtsicht sogar nachts. Auf Wunsch werden die Aufnahmen auch aufgezeichnet. Für genügend Speicherplatz sorgt dabei ein MicroSD-Kartenslot für Speicherkarten mit bis zu 128 GB Kapazität. Ein 110°-Weitwinkel-Objektiv erfasst den zu überwachenden Bereich und das integrierte Mikrofon und der Lautsprecher fungieren praktischerweise als Gegensprechanlage. Noch komfortabler macht die Überwachung die Zusammenarbeit mit Sprachassistenten. Über sie lassen sich die Bilder einfach und bequem per Sprachbefehl auf jedes Google- oder Alexa-Gerät mit Bildschirm streamen.

Im Handel ist die Hama Outdoorkamera ab Herbst 2020 in schwarz oder weiß für etwa 70 Euro erhältlich.

Pressemitteilung Hama von September 2020

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt