English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Es gibt Technologien, die passen genau in unsere Zeit: Der Wunsch nach umweltbewussterer Mobilität wird durch das E-Auto greifbarer und der Fitnesstracker steht vermutlich wie kaum ein anderes Gadget für den Megatrend Gesundheit. Mit dem Smart Monitor präsentiert Samsung nun einen Gerätetyp, der das Lebens- und Arbeitsgefühl von vielen im New Normal widerspiegelt und mit smarten Features unterstützen kann.

Der Smart Monitor ist eine technologische Antwort auf ein Leben, in dem Arbeit und Freizeit Hand in Hand gehen.

Bisher waren Monitore oftmals eher passive Geräte – ohne angeschlossenen PC oder Laptop blieb der Bildschirm meist schwarz. Anders beim Smart Monitor von Samsung: Der Bildschirm ist ein Hybrid aus Business-Monitor und Smart TV für Streaming-Dienste. Entwickelt wurde er für die digitale Arbeitswelt, in der 9-to-5 ein Auslaufmodell ist und das Private mit dem Berufsleben im sogenannten Work-Life-Blending immer mehr verschmilzt.

Damit der Wechsel zwischen Home Office zu Home Entertainment und wieder zurück einfach gelingt, ist der Smart Monitor mit einem Prozessor und WLAN-Adapter ausgestattet. Einmal mit dem Internet verbunden, können über den Samsung Smart Hub Streaming-Dienste wie Netflix2, Amazon Prime3 und Co. ohne zusätzliches Gerät genutzt werden. Der Smart Monitor bietet damit ein ähnliches Home-Entertainment-Erlebnis wie ein Smart TV – Stereo-Lautsprecher und Fernbedienung mit Spracherkennung inbegriffen.

Für die Verwandlung vom Entertainment Hub zum Business-Monitor werden Maus und Tastatur per Bluetooth oder USB mit dem Bildschirm gekoppelt; PC oder Laptop braucht es nicht. E-Mails und Dokumente lassen sich mit den Smart Monitor aus der Cloud abrufen und gängige Microsoft-Office-Anwendungen wie Word, Excel oder PowerPoint nutzen – ein Office 365 Abo vorausgesetzt. Wer auf weitere Programme und lokal abgelegte Dateien zugreifen möchte, kann den Smart Monitor per Remote-Funktion mit einem kompatiblen Rechner zum Beispiel im Büro koppeln.

Zwei Modelle, drei Ausführungen

Kompatible Geräte wie Laptop, PC, Smartphone oder Tablet lassen sich natürlich auch per Kabel oder drahtlos über Tap View4, Casting oder Apple AirPlay 2 mit dem Bildschirm verbinden. Für eine desktopähnliche Umgebung sorgt Samsung DeX: Die auf Galaxy Geräten vorinstallierte Software sorgt dafür, dass man kompatible Apps wie Microsoft Office, Google Chrome oder Adobe Sketch auch auf einem großen Display verwenden kann. Damit den mobilen Geräten während des Arbeitens nicht der Saft ausgeht, werden sie über den im Modell M7 integrierten USB Typ C Anschluss geladen. Auch praktisch: Verbundene Geräte müssen nicht unbedingt händisch ausgewählt werden; der Bildschirm erkennt sie automatisch.

Den Smart Monitor gibt es in zwei Modellvarianten: Der M75 ist 32 Zoll groß und besitzt ein UHD-Bildschirm – für hochauflösendes Home Entertainment und Fotobearbeitung bis ins kleinste Detail. Der M5 bietet eine Full-HD-Auflösung und ist in den Größen 276 und 327 Zoll erhältlich.

Quelle: Pressemitteilung Samsung vom 10.03.2021

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt