lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Als TAG Heuer im letzten Jahr die dritte Generation seiner Luxus-Smartwatch Connected vorstellte, wurden Presse und Uhrenliebhaber aus aller Welt neugierig. Kein Wunder, denn mit seiner Connected hat TAG Heuer als eine der ganz wenigen Luxusuhren-Marken ein entsprechendes Digitalmodell im Portfolio. Und das mit Erfolg, denn die Connected begeistert Uhrenliebhaber auf der ganzen Welt. Kurz vor Weihnachten stellten die Schweizer dann ein exklusives Zifferblatt und stilvolle Nubukleder-Bänder in warmen saisonalen Farben vor. Damit sticht die elegant gefertigte digitale Uhr weiter aus der Menge der aktuell angebotenen Smartwatches heraus.

Neben der Uhrzeit lassen sich auf der Connected beispielsweise das Datum, das nächste Kalender-Ereignis, die Wettervorhersage, eine zweite Zeitzone, die Sonnenauf- und -untergangszeiten des Tages anzeigen (Foto: © Chrono24).

Smartwatch aus der Luxusgarage

Bereits 2015 hat sich TAG Heuer mit seiner visionären Connected als klarer Vorreiter in der Kategorie Luxus-Smartwatch positioniert. Mit diesem Modell wurden Smartwatches auch in elitären Kreisen hoffähig. Von wegen Spielzeug. Wo früher noch noble Metalluhren aus Schweizer Manufakturen an den Handgelenken funkelten, hat sich die Connected heute längst einen Namen gemacht. Das Coole dabei: Diese Uhr spielt sowohl mit Android-Phones wie auch mit Apple-Mobilgeräten zusammen. Die dritte Generation, vor etwa einem Jahr erstmals vorgestellt, hat den exzellenten Ruf der Connected nochmals unterstrichen: Edles Design, hochwertige Materialien, Wasserdichtigkeit, Google Sprachassistenz und ein sehr gut ablesbares Display – all das sind nur wenige Positiv-Merkmale dieses digitalen Alleskönners.

Sprachsteuerung

Mit dem jüngst vorgestellten Display und dem schicken Zubehör will man nun weitere Kundengruppen erreichen. Die grünen und braunen Nubukleder- und Gummibänder ergänzen die kantige Vielseitigkeit der Connected ideal. So wird das bestehende Sortiment an glatten, polierten Stahl- oder sportlichen und farbenfrohen austauschbaren Gummiarmbändern ideal ergänzt. Hochwertige Materialien und ein Gespür für zeitlose Eleganz zeichnen diesen Zeitmesser aus, der ganz nebenbei noch viele weitere Funktionen übernimmt. Einmal kurz das Handgelenk anheben oder das Display mit einem Fingertipp zum Leben erwecken, schon steht einem die Connected in ihrer ganzen Ausstattungsvielfalt bereit. Egal ob zum Sport oder im feinen Ausgehanzug, eine TAG Heuer Connected kann für jeden Anlass getragen werden. Und sie ist auch überraschend robust und strapazierfähig. Übrigens: die neueste Generation kommt auch mit Fitness-Funktionen und ist mit dem Google Voice Assistent kompatibel.

Synopsis-Ziffernblatt

Apps werden direkt auf der Uhr gespeichert. Einziges kleines Manko: Lässt man das Zifferblatt den ganzen Tag dauerhaft leuchten, hält der Akku keinen ganzen Tag durch. Auf seinen Lorbeeren ruht man sich bei TAG Heuer aber nicht aus. Im Gegenteil, das Designer- und Uhrmacher-Team arbeitet ständig an neuen digitalen Erfahrungen. So entstehen immer exklusivere Zifferblätter, aus denen die Kunden auswählen können. Das neue Synopsis-Zifferblatt wurde beispielsweise so gestaltet, dass es sowohl gut lesbar als auch ausgesprochen elegant erscheint. So werden dem Nutzer relevante und nützliche Informationen auf einen Blick dargestellt, um die Produktivität bestmöglich zu steigern. Das Smartphone bleibt einfach in der Hosentasche.
Mit dem Synopsis-Zifferblatt kann das Multifunktionsdisplay vollständig und individuell angepasst werden. So werden die wichtigsten Daten in einem Lesevorgang hervorgehoben. Insgesamt lassen sich bis zu sechs wesentliche Komplikationen anwählen, um genau die Kombination zu erstellen, die den eigenen Vorlieben und/oder dem täglichen Ablauf entspricht.

Vielseitigkeit

Neben der Uhrzeit lassen sich beispielsweise das Datum, das nächste Kalender-Ereignis, die Wettervorhersage, eine zweite Zeitzone, die Sonnenauf- und -untergangszeiten des Tages anzeigen. Oder man informiert sich einfach über den aktuellen Erfolg informieren, den man beim Laufen, Radfahren oder Gehen erzielt hat. Zusätzliche Optionen stehen ebenfalls bereit und können aus dem Google Play Store heruntergeladen werden. Diese Uhr ist einfach anders. Das bemerkt der Verwender bereits beim ersten Anlegen. Sie ist edler, größer (Ziffernblatt mit 45 Millimetern Durchmesser) und sie kommt mit einem robusten Saphirglas – all das ist für eine Smartwatch in der Gesamtheit eher ungewöhnlich. Das gilt auch für den Preis, denn mit rund 1.700 Euro ist die TAG Heuer Connected sicher kein Schnäppchen.

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt