lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Zum ersten Mal wird Amazon Alexa auf einer breiten Palette von TV-Geräten von Drittanbietern verfügbar sein, die mit LG Electronics‘ TV-Plattform webOS bestückt sind. TV-Marken wie Advance, Blaupunkt, Eko, JSW, Manta, Polaroid, RCA, Seiki und Skytech sowie ODMs (Original Design Manufacturer) wie Ayonz, Dualshine, Konka, Silicon Player, Skyworth und Xianyou werden diese Funktionalität bald in ihren kompatiblen webOS-basierten TVs mit Magic Remote-Fernbedienung anbieten. Damit sollen noch mehr Verbraucher in den Genuss der intelligenten Alexa-Spracherkennung kommen.

Alexa bietet benutzerfreundliche Funktionen und komfortable Sprachsteuerung über LGs Magic Remote.

Dank LGs proprietärer ThinQ AI- und Spracherkennungstechnologien können Besitzer von webOS TVs einfach in die fortschrittliche Magic Remote sprechen, um den TV zu steuern oder Informationen einzuholen. Mit ihrer Point-&-Click-Funktion ist die LG Magic Remote zudem intuitiv zu bedienen und erkennt sowie verbindet sich automatisch mit Set-Top-Boxen und anderen kompatiblen Geräten wie beispielsweise Soundbars.

Durch einen Longpress (Taste mindestens zwei Sekunden gedrückt halten) auf die Amazon Prime Video-Taste und simples Sprechen in die Magic Remote eröffnet sich eine ganz neue Ebene des Komforts. webOS TV-Besitzer können so unkompliziert die Lautstärke des Fernsehers einstellen, den Sender wechseln, Musik abspielen, Nachrichten lesen, Smart Home-Geräte steuern, sich einen Witz erzählen lassen und vieles mehr. Man kann beispielsweise einfach „Alexa, öffne YouTube“ oder „Alexa, schlage Comedy-Filme vor“ in das Mikrofon der Fernbedienung sprechen und Alexa reagiert sofort und zeigt die verfügbaren Optionen auf dem Bildschirm an.

„Die Erweiterung der langen Liste von webOS-Funktionen um Amazon Alexa wird das Nutzererlebnis verbessern und den Wert unseres wachsenden Smart-TV-Ökosystems steigern“, so Jung Sung-hyun, Head of Content Services, LG Home Entertainment Company. „Die Kombination der Fähigkeiten von Alexa mit dem Komfort von webOS auf Fernsehern von Drittanbietern ist eine Win-Win-Win-Situation für TV-Marken, Kunden und Entwickler.“
Die integrierte Alexa-Funktion wird ab dem dritten Quartal in Nordamerika per OTA-Update (Over-the-Air) freigeschaltet, gefolgt von anderen Regionen wie Europa und Asien.

Quelle: Pressemitteilung LG vom 14.07.2021

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt