lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Erstes Nismo Smartwatch Concept verbindet Pilot und Fahrzeug, intelligente Uhr liefert biometrische Daten zur Leistungsverbesserung, Nissan forscht an Überwachungstechniken für Herz und HirnNissan entwickelt eine Smartwatch speziell für Nismo Fahrer. Die intelligente Uhr verbindet den Piloten mit seinem Fahrzeug und versorgt ihn mit biometrischen Daten. Die Nissan Nismo Concept Watch, die auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) vom 12. bis 22. September in Frankfurt vorgestellt wird, ist der erste Schritt des Unternehmens auf dem Weg zu am Körper tragbaren Technologien.

Die kabellose Verbindun g zwischen Fahrer und Nissan: liefert Telematik- und Performance-Daten während der Fahrt auf der Rennstrecke beobachtet den Pulsschlag und andere biometrische Werte.

Die kabellose Verbindun g zwischen Fahrer und Nissan: liefert Telematik- und Performance-Daten während der Fahrt auf der Rennstrecke beobachtet den Pulsschlag und andere biometrische Werte.

 

 

Die Nissan Nismo Watch
überwacht die Effizienz des Fahrzeugs, allen voran die Durchschnittsgeschwindigkeit und den Kraftstoffverbrauch, liefert Telematik- und Performance-Daten während der Fahrt auf der Rennstrecke beobachtet den Pulsschlag und andere biometrische Werte, verbindet sich mit den Fahrzeug mittels einer Smartphone-App, empfängt maßgeschneiderte Nachrichten von Nissan.
Die Nismo Watch beobachtet mithilfe der von Nissan entwickelten Social Speed Software außerdem die „soziale Performance“ des Fahrers in Netzwerken wie Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram.

 

„Am Körper tragbare High-tech-Geräte wie unsere Nismo Watch sind groß im Kommen, und wir möchten diese Gelegenheit nutzen, unsere Performance-Marke noch bekannter zu machen“, erklärt Gareth Dunsmore, General Manager Marketing Communications bei Nissan in Europa. „Auf der Rennstrecke nutzt Nissan bereits biometrische Trainingstechniken, um die Leistung der Nismo Fahrer zu verbessern. Diese Technologie wollen wir nun auch unseren Fans offerieren, damit sie sich wie Nismo Sportler fühlen können und noch mehr Fahrspaß haben.“

Mit dem neuen Nismo Lab – einem mobilen Labor, das mit den neuesten biometrischen Trainingsmethoden wie Hirnstrom-Messungen aufwartet – hat Nissan bereits ein Analysetool, das biometrische und telematische Daten von Fahrer und Fahrzeug während der Rennen sammelt. Nismo möchte diese Technologien des digitalen Zeitalters Sportlern anderer Disziplinen und natürlich auch Nissan Kunden zugänglich machen.

Die Nismo Smartwatch Concept ist eine intelligente Uhr, die biometrische Daten zur Leistungsverbesserung liefert.

Die Nismo Smartwatch Concept ist eine intelligente Uhr, die biometrische Daten zur Leistungsverbesserung liefert.

 

 

Die künftige Entwicklung konzentriert sich auf drei Kernfunktionen:
– EKG (Elektrokardiogramm): Es misst die Belastungsintensität über den Herzrhythmus und erkennt frühzeitige Ermüdung
– EEG (Elektroenzephalogramm): Per Hirnstrom-Messung werden Konzentration und Emotionen überwacht
– Hauttemperatur-Messung: Sie registriert Körpertemperatur und Wasserverlust
Die jetzt vorgestellte Nismo Watch ist in drei Farben erhältlich: in Schwarz oder Weiß sowie in der Farbkombination Schwarz-Rot. Der bekannte Nismo Ring spiegelt sich im nahtlosen, futuristischen und ergonomischen Design der Uhr wider. Sie kann mithilfe eines Schnapp-Mechanismus einfach am Handgelenk befestigt werden, die Bedienung erfolgt über zwei Knöpfe.

 

 

„Das Nismo Erlebnis findet sich im kleinsten Detail wieder, so auch in der Verpackung, die aus Reifen und Gummi von der Rennstrecke gemacht ist. Als Performance-Marke von Nissan wollten wir die erfolgreiche Nismo Motorsportgeschichte in diese zukunftsweisende Innovation integrieren“, so Dunsmore. Die Nismo Watch nutzt eine Lithium-Batterie, deren Energie unter normalen Bedingungen bis zu sieben Tage reicht. Über einen Micro-USB-Anschluss kann sie jederzeit wieder aufgeladen werden.

 

www.nissan.de

Quelle: Nissan Pressemitteilung vom 09. September 2013

 

 

 

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt