von

Redakteur
English
(Google Translate)

Sie wünschen sich ein neues Headset, einen Bluetooth-Kopfhörer oder einen kabelgebundenen Aktiv-Kopfhörer? Oder zum Musikhören einen Kopfhörer, für den Sie kein Abspielgerät benötigen? Oder Sie möchten ganz einfach nur den neuesten Action-Blockbuster in voller Lautstärke hören, ohne die Nerven Ihrer Nachbarn zu strapazieren und sind auf der Suche nach einem Ohrhörer, bei dem Sie nicht in Kabel eingewickelt auf der Couch sitzen müssen? Wie wär’s denn mit einem All-In-One-Gerät, dass alle genannten Wünsche erfüllt? „Gibt’s nicht!“, sagen Sie? Doch, gibt’s! Der AP 131 von Schmid Electronics ist ein absolutes Allround-Genie und bietet all das und noch viel mehr in einem einzigen mobilen Gerät. Grund genug dafür, dass wir uns den schicken Alleskönner einmal genauer für Sie anschauen.

Kabellose Freiheit: Dank stabiler Bluetooth-Verbindung gehört die lästige Kabelage endgültig der Vergangenheit an.

Kabellose Freiheit: Dank stabiler Bluetooth-Verbindung gehört die lästige Kabelage endgültig der Vergangenheit an.

 

 

Unboxing / Lieferumfang
Der Kopfhörer wird in einem schwarzen Karton geliefert und macht beim Hinschauen und Anfassen schon Lust auf mehr. Schmid Electronics hat sich hier nicht lumpen lassen und schon bei der Umverpackung auf die Verwendung hochwertiger Materialien geachtet. Hat man den Karton erst mal aus dem Schuber befreit und geöffnet, erblickt man den beispielhaft verpackten und sicher verstauten Hauptdarsteller unseres Tests. Der AP 131 liegt, durch eine Kunststoffabdeckung geschützt, in einer Passform-genauen Schale, in der auch das Zubehör seinen Platz findet. Dieses besteht aus einem Mini-USB-Kabel mit Steckdosenadapter, einem 3,5mm-Klinkenkabel, einem Aufbewahrungsbeutel, einer Bedienungsanleitung sowie einem Reinigungstuch. Positiv fällt in diesem Zusammenhang die Bedienungsanleitung auf, die sehr einfach und verständlich geschrieben ist und die Funktionsvielfalt des Hörers perfekt erklärt.

 

 

Optik
Hochglanzrot ist die Farbe, in der der Akteur uns gegenübertritt – und das steht ihm wirklich ausgesprochen gut. Die hier verwendeten Materialien vermitteln einen wertigen und soliden Eindruck. Die roten Kunststoffbügel sind gleichmäßig und glatt verarbeitet und weisen keinerlei grobe Kanten oder sonstige Mängel auf. Beide Ohrmuscheln lassen sich rechts wie links leicht aus dem Bügel ziehen, was im ausgezogenen Zustand zwei schöne Edelstahlblenden sichtbar werden lässt. Die Bügel rasten satt in jeder der acht Stellungen ein und ermöglichen so die komfortable Einstellung des AP 131. Überhaupt sitzt der Testkandidat sehr gut auf dem Kopf. Nichts drückt oder kneift. Die Ohrmuscheln sowie der Kopfbügel sind ausreichend gepolstert und die Eigenspannung der Bügel ist stark genug damit er nicht rutscht, bleibt aber dennoch so flexibel, dass er sich auch über einen längeren Zeitraum bequem tragen lässt. Die seitliche Anordnung sämtlicher Tastenelemente bringt ein deutliches Plus in der Bedienung und sieht dazu auch noch stylish und schick aus. Sämtliche Knöpfe und Schalter haben einen satten und guten Druckpunkt und lassen sich ausgesprochen gut bedienen. Einziges kleines Manko der Hochglanz- und Chromoberflächen ist, dass sie Fingerabdrücke magisch anziehen. Allerdings kann man durch das mitgelieferte Tuch schnell Abhilfe schaffen.

Der umfassend ausgestattete Alleskönner von Schmid Electronics kommt in schickem Hochglanz-Finish daher.

Der umfassend ausgestattete Alleskönner von Schmid Electronics kommt in schickem Hochglanz-Finish daher.

 

 

Ausstattung
Wow! Dafür, dass Kopfhörer zu früheren Zeiten lediglich mit einem Kabel an einen Walkman angeschlossen wurden, um Musik wiederzugeben, spiegelt der AP 131 den heutigen Stand aus Forschung und Entwicklung wieder. Gefühlte zwei Millionen Evolutionsstufen weiter als seine Urahnen, ist unser rotes Multifunktionstalent mit Bluetooth, Micro SD, Micro USB, Mikrofon, Aktivlautsprechern und weiteren Features ausgestattet. So sind auch die Zeiten, in denen sich die Kabel des Kopfhörers beim Schließen der Jacke im Reißverschluss einklemmen, endgültig vorbei! Einfach das Handy bequem per Bluetooth mit dem Aktiv-Kopfhörer verbinden und die gewünschte Musik abspielen. Das war’s! Einfach, bequem und komfortabel. Doch was passiert, wenn jemand anruft? Kein Problem, denn der MP3-Player im Handy wird automatisch auf Pause gestellt, ein Klingelton ertönt und man nimmt das Telefonat über die Multifunktionstaste am Kopfhörer an. Super, simpel und für jedermann unterwegs eine Erleichterung. Ein Luxus, den man für diesen Preis nicht erwartet hätte. Möchte man aber einfach nur Musik hören, ist auch das kein Problem. Selbst dann, wenn Sie beim Sport oder anderen Aktivitäten keinen Platz für ein externes Abspielgerät haben. Dazu reicht es einfach eine Micro SD-Karte am PC mit Musik zu bestücken und diese in den dafür vorgesehenen Slot am AP 131 zu stecken. Schon spielt dieser Ihre Lieblingstitel ab. Und auch hier überzeugt SEG durch einfachste Handhabung über die integrierten Funktionstasten am Kopfhörer.

Wie es sich für einen Kopfhörer mit Anspruch gehört, lässt sich der AP 131 natürlich auch zusammenfalten und platzsparend verstauen.

Wie es sich für einen Kopfhörer mit Anspruch gehört, lässt sich der AP 131 natürlich auch zusammenfalten und platzsparend verstauen.

 

 

Bedienung
Dreh- und Angelpunkt für die Bedienung dieses Kopfhörers, ist die bereits erwähnte Multifunktionstaste (MF). Sämtliche Verbindungsmodi werden hierüber konfiguriert, was eine schnelle komfortable und intuitive Bedienung ermöglicht.
Als allererstes wollen wir den Kopfhörer via Bluetooth mit dem Handy verbinden:
1. Dazu hält man die Multifunktionstaste am SEG für zehn Sekunden gedrückt, bis die blaue LED an der Ohrmuschel kontinuierlich leuchtet.
2. Danach aktiviert man auf seinem Smartphone das Bluetooth-Menü und startet die Suchfunktion
3. Ist die Suche abgeschlossen, wird „AP 131“ in der Aufstellung aller gerade verfügbaren Bluetooth-Klienten angezeigt, mit dem man sich nun mit einem Tastendruck verbinden kann
Da der AP 131 sowohl Kopfhörer als auch Headset ist, erhält er vom Smartphone die Freigabe und Zugangsrechte für sämtliche Medien und Telefonfunktionen und ist somit direkt für diese Einsatzzwecke startbereit. Startet man nun den im Handy integrierten Audio-Player und spielt Musik ab, bekommt der Kopfhörer seine Signale via Bluetooth und wandelt diese dank Aktivmodul sofort in Hörschall. Sofern das Handy diese Funktionen unterstützt, lässt sich der Audioplayer wahlweise via Bedienfeld am rechten Hörer oder sogar mittels Sprachsteuerung bedienen. Die Laut-/Leise-Funktion arbeitet perfekt mit den intern verbauten Aktiv-Lautsprechern zusammen und kündigt das Erreichen der Minimal- bzw. Maximallautstärke durch ein akustisches Signal an.
Ebenso einfach verhält es sich mit den Headset-Funktionen: Ohne weitere Einstellungen vornehmen zu müssen, verbindet sich der Kopfhörer automatisch bei ein- oder ausgehenden Anrufen mit dem Telefon und fungiert als Headset. Kommt ein Anruf herein, ertönt ein Klingelton und zeigt diesen auch optisch durch ein Blinken an. Tippt man jetzt auf die Multifunktionstaste oder die Annahmetaste am Smartphone hat man den Gesprächspartner sofort „am Ohr“.

Clever: Ist der AP 131 mit einem Android-Device verbunden (hier ein Samsung Galaxy S3), lassen sich sämtliche Medien- und Telefonfunktionen individuell justieren.

Clever: Ist der AP 131 mit einem Android-Device verbunden (hier ein Samsung Galaxy S3), lassen sich sämtliche Medien- und Telefonfunktionen individuell justieren.

 

 

Musikgenuss von Micro SD-Karte:
1. SD-Karte in den dafür vorgesehenen Schlitz im Kopfhörer stecken.
2. AP 131 über die MF-Taste einschalten und selbige für vier Sekunden gedrückt halten, bis die blaue Anzeige blinkt.
3. Jetzt für weitere vier Sekunden die SD-Karten-Funktionstaste drücken, bis die Anzeige beginnt grün zu blinken. Und schon ist der Kopfhörer im Musikwiedergabemodus.
Sämtliche – auf der Speicherkarte abgelegte – Musik wird wiedergegeben, während die Vor-/Zurücktaste die schnelle Navigation durch die Playlist erlaubt. Zudem lässt sich die SD-Karte sogar im eingelegten Zustand mit Musik bestücken. Dazu einfach das Headset über das USB-Kabel mit dem Computer verbinden und die Musikdateien auf das Speichermedium aufspielen. Fertig.

Sämtliche Bedienelemente finden sich in der Aussenseite der rechten Ohrmuschel wieder und sind leicht zu ertasten.

Sämtliche Bedienelemente finden sich in der Aussenseite der rechten Ohrmuschel wieder und sind leicht zu ertasten.

 

 

Audiosignale per Bluetooth-Adapter empfangen
Mit dem optional erhältlichen TVS 141 Bluetooth-Transmitter bietet Schmid Electronics darüber hinaus die Möglichkeit, Audiosignale über einen 3,5 Millimeter-Audioausgang am Fernsehgerät via Bluetooth auf den AP 131 zu übermitteln. In Verbindung mit diesem Signalwandler eröffnen sich nun völlig neue Möglichkeiten, diesen Kopfhörer in den eigenen vier Wänden zu nutzen. So wird zum Beispiel jeder Fernseher oder jede Hifi-Anlage ein möglicher kabelloser Zuspieler. Das Schöne daran ist, dass der AP 131 automatisch als Wiedergabegerät erkannt und der Fernsehton direkt an ihn übersandt wird. Sind die Kopfhörer eingeschaltet und der Transmitter aktiviert, wird letzterer sofort mit dem AP 131 verbunden und gibt die ihm zugetragenen Signale wieder. Das ist gerade dann von Vorteil, wenn man seine Lieblingsfilme gern in entsprechender Soundqualität erleben möchte, aber auf den nebenan schlafenden Nachwuchs oder die empfindlichen Nachbarn Rücksicht nehmen muss. Ohne nervenaufreibende Installation lässt sich der Filmton oder auch Musik selbst vom älteren HiFi-Systemen, Discmans oder Laptops abspielen – Voraussetzung ist lediglich ein Cinch- oder Kopfhörerausgang. Vorgaben, die nahezu jedes Audiogerät erfüllt.

Ist diese kleine "Wunderkiste" mittels 3,5mm Klinkenkabel mit dem Audioausgang am TV-Gerät bzw. der HiFi-Anlage verbunden, lassen sich TV-Ton oder Musiksignale kabellos zum AP 131 übertragen.

Ist diese kleine “Wunderkiste” mittels 3,5mm Klinkenkabel mit dem Audioausgang am TV-Gerät bzw. der HiFi-Anlage verbunden, lassen sich TV-Ton oder Musiksignale kabellos zum AP 131 übertragen. Der Clou dabei ist, dass sich beide Geräte automatisch miteinander verbinden.

 

 

In der Praxis
Nachdem wir nun wissen, wie wir das gute Stück verbinden können, wird es Zeit den Kopfhörer auf Herz und Nieren zu prüfen. Als Erstes koppeln wir ihn mit unserem Smartphone und sind erstaunt, wie reibungslos die Bluetooth-Anmeldung läuft. In Windeseile hat man beide Geräte miteinander verbunden und kann starten. Und genau das tun wir jetzt auch. Klanglich ist der AP 131 an seine amerikanischen Mitstreiter angelehnt. Voluminös und trocken tritt er auf – und zwar ohne, dass irgendetwas stört oder nervig klingt. Alle Herausforderungen, die wir ihm gegeben haben, hat er ohne Probleme gemeistert und uns mit seinem wirklich durchweg soliden und angenehmen Klangauftritt begeistert. Einen dicken Pluspunkt hat er sich für die kabellose Signal-Übertragung per Bluetooth verdient. Sobald die Verbindung steht, ist man im wahrsten Sinne des Wortes vollkommen ungebunden. Man läuft durch die Wohnung und kann das Handy einfach im Nebenraum lassen oder man hat das Smartphone im Rucksack und hört ohne großes Kabelgewirr seine Lieblingsmusik oder surft durch seine Playlist. Ein deutlicher Komfortgewinn im Vergleich zu seinen kabelgebundenen Verwandten. Kleinere Qualitätsverluste durch die kabellose Übertragung muss man hier (genau wie bei allen andern kabellosen Kopfhörern) jedoch hinnehmen. Allerdings halten sich diese in einem durchaus akzeptablen Rahmen und werden durch den Mehrgewinn in Sachen Komfort und Ausstattung mehr als ausgeglichen.

Egal ob kabellose oder kabelgebundene Audioübertragung. Der AP 131 sorgt für einen satten Sound und höchsten Tragekomfort.

Egal ob kabellose oder kabelgebundene Audioübertragung. Der AP 131 sorgt für einen satten Sound und höchsten Tragekomfort.

 

 

Fazit
„So einfach wie genial“. Das ist es, was einem während des Tests als erstes in den Kopf kommt und genau das ist es, womit der AP 131 punktet: Die perfekte Synergie aus einfacher Bedienung, Komfort und jeder Menge Technik. Nach allem, was wir hier sehen und hören durften, muss man diesem Kopfhörer einfach echte Allrounder-Qualitäten attestieren. Und mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von gerade einmal 149 Euro ist der Kopfhörer von Schmid Electronics auch noch ein echter Preishammer.

 

 

Test & Text: Bernd Heuer

Fotos: Herstellerbilder, Bernd Heuer

Modell: Jenni Werner

 

 

Modell:Schmid Electronics AP 131
Produktkategorie:Kopfhörer, Bluetooth
Preis:149,00 Euro
179,00 Euro (inkl. Bluetooth-Transmitter)
Garantie:2 Jahre
Ausführungen:- rot
- schwarz
Vertrieb:Schmid Electronics, Rehlingen-Siersburg
Tel.: 06835 / 923500
www.seg-electronics.de
Treiber:2 x 50mm
6 x 13mm
Anschluss:- Bluetooth
- Kabel
Akkuladung:Via Mini-USB-Kabel
Zubehör:1 Kabel (ca. 1,30m)
1 USB/Mini-USB-Kabel
1 USB-Netzadapter
1 Aufbewahrungstasche
1 Reinigungstuch
Besonderes:- schicke Optik
- gute Verarbeitung
- auch via Kabel zu betreiben
- praktisches Zubehör
- einfache Bedienung
Benotung:
Klang (60%):1,1
Praxis (20%):1,1
Ausstattung (20%):1,0
Gesamtnote:1,1
Klasse:Mittelklasse
Preis-/Leistungsehr gut

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt