Musik schenkt uns jeden Tag aufs Neue emotionale Momente. Für den schnellen Zugriff auf die persönliche Musiksammlung hat Revox den neuen Joy Audio Server entwickelt. So entsteht ganz einfach Ordnung in der privaten Sammlung – die Musik wird automatisch mit den dazugehörigen Metadaten gespeichert. Bereits 2001 hat Revox mit dem M57 einen der weltweit ersten Audio Server auf den Mark gebracht. Der Erfahrungsschatz der letzten Jahre ist natürlich in die Entwicklung des neuen Audio Servers eingeflossen. Gefertigt werden die Präzisionsgeräte im Schwarzwald – exzellente Klangeigenschaften verstehen sich bei der Schweizer Audioschmiede von selbst.

Optisch überzeugt der Revox Joy Audio Server durch zeitlos elegantes Design: Ein hochwertiges Aluminiumgehäuse harmoniert mit der Echtglasfront in Schwarz oder Weiß, auf der erst bei Annäherung an das Gerät die Bedienelemente aufleuchten.

Optisch überzeugt der Revox Joy Audio Server durch zeitlos elegantes Design: Ein hochwertiges Aluminiumgehäuse harmoniert mit der Echtglasfront in Schwarz oder Weiß, auf der erst bei Annäherung an das Gerät die Bedienelemente aufleuchten.

 

 

Wird eine CD eingelegt, speichert der Revox Joy Audio Server diese automatisch und ohne Datenverlust im FLAC-Format auf der lokalen Festplatte, zeitgleich werden Informationen wie Titel, Interpret, Album und Cover aus einer aktuellen Online- Datenbank importiert und hinzugefügt. Ist die CD gespeichert, wird sie ausgeworfen und die nächste kann eingelegt werden. Der Vorgang dauert bei einer neuen, kratzerfreien CD mit 10-12 Titeln nur etwa 7 Minuten. Die CDs können aber auch auf einen externen Speicher kopiert oder in einem anderen Format abgelegt werden, beispielsweise als WAV-Datei oder komprimiert als MP3, um Speicherplatz zu sparen. In der Standardausführung besitzt der Revox Joy Audio Server eine 500 GB HDD Festplatte, auf die über 500 CDs im WAV-, 1800 CDs im FLAC- oder über 6.000 CDs im MP3- Format passen. Alternativ kann auch ein absolut geräuschloser SSD Speicher mit 128 oder 256 GB gewählt werden. Durch die Anbindung externer Geräte lässt sich der Speicherplatz beliebig erweitern.

Über den frontseitigen USB-Anschluss kann Musik ebenfalls importiert werden.

Über den frontseitigen USB-Anschluss kann Musik ebenfalls importiert werden.

 

 

Die Musiksammlung des Joy Audio Servers kann nicht nur lokal abgespielt, sondern auch über UPnP gestreamt und anderen Revox Joy Netzwerk Receivern sowie UPnP- und DLAN-Playern zur Verfügung gestellt werden. So lässt sich auf die Musik im ganzen Haus zugreifen. Clever ist die Integration mehrerer Musikarchive: Wiedergabelisten greifen nicht nur auf lokale Titel zu, sondern auch auf Musik im Heimnetzwerk, vom Laptop oder der NAS. Wer eine aktuelle Wiedergabeliste mit ins Auto nehmen möchte, lässt sich diese einfach auf einen USB-Stick exportieren. Umgekehrt kann über den USB-Anschluss Musik auch importiert werden. Die Bedienung und Konfiguration ist intuitiv und einfach: Der Revox Joy Audio Server wird via HDMI beispielsweise an den Fernseher angeschlossen, auf dem dann die grafische Oberfläche mit einer übersichtlichen Darstellung erscheint. Mit nur sieben Tasten einer Infrarot-Fernbedienung wird die Steuerung bequem vom Sofa aus vorgenommen, ein PC muss nicht hochfahren. Soll nur Musik abgespielt werden, lässt sich dies dank der Revox iPhone- und Android-Apps auch bequem mit dem eigenen Smartphone oder Tablet über die Revox Joy Netzwerk Streamer arrangieren.

Für den schnellen Zugriff auf die persönliche Musiksammlung hat Revox den neuen Joy Audio Server entwickelt. So entsteht ganz einfach Ordnung in der privaten Sammlung – die Musik wird automatisch mit den dazugehörigen Metadaten gespeichert.

Für den schnellen Zugriff auf die persönliche Musiksammlung hat Revox den neuen Joy Audio Server entwickelt. So entsteht ganz einfach Ordnung in der privaten Sammlung – die Musik wird automatisch mit den dazugehörigen Metadaten gespeichert.

 

 

Optisch überzeugt der Revox Joy Audio Server durch zeitlos elegantes Design: Ein hochwertiges Aluminiumgehäuse harmoniert mit der Echtglasfront in Schwarz oder Weiß, auf der erst bei Annäherung an das Gerät die Bedienelemente aufleuchten. Damit passt der Audio Server optisch perfekt zu den Revox Produkten der Joy-Serie, wie den Revox Joy Netzwerk Receivern. Die Revox Lautsprecher der Sound G Serie greifen die Optik mit ihrer Schwarz- und Weißglasfront ebenfalls auf. So wird Musik nicht nur zu einem akustisch emotionalen Moment, sondern auch zum optischen Highlight im Raum.

 

www.revox.de

Quelle. Revox Pressemeldung vom 06. Dezember 2013

 

 

 

 

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt