lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Soundanlagen als reine Klangquellen zu sehen war gestern. Nach der pandoretta, dem vermutlich edelsten 360°-Wireless-Soundsystem, bringt Poet Audio nun die concordetta als Folgeprodukt auf den Markt.

Die concordetta° bietet ihren Hörern die Möglichkeit, aus einem Sortiment aus edlen Materialen die Oberflächen je nach Belieben zu gestalten.

Die concordetta° bietet ihren Hörern die Möglichkeit, aus einem Sortiment aus edlen Materialen die Oberflächen je nach Belieben zu gestalten.

 

 

Das neue 180°-Soundsystem vereint die bewährt ausgeklügelte Technik mit einer ganz speziellen Neuheit im Bereich der Unterhaltungselektronik: Die Soundanlage verfügt über personalisierbare Oberflächen und öffnet damit eine neue Dimension in der Welt der Soundsysteme. Die concordetta bietet ihren Hörern die Möglichkeit, aus einem Sortiment aus edlen Materialen die Oberflächen je nach Belieben zu gestalten. Um der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen, stehen gebürsteter Edelstahl, pures Kupfer sowie pulverbeschichteter Stahl zur Auswahl. Der Hörer, und in diesem Falle auch Designer seiner eigenen Soundanlage, bestimmt nicht nur die Oberflächen, sondern auch die Seitenteile in Eiche, Nuss oder in Weiß- je nach individuellem Stilempfinden. Die frei gestaltbare Kombination aus den edlen Hölzern und Metallen erschafft so eine Soundanlage mit persönlicher Note- ganz nach Geschmack des Hörers.

 

Beide Soundsysteme zeichnen sich durch das edle und prämierte Design des österreichischen Designers Thomas Feichtner aus. Innerhalb der Produktkategorie der kabellosen Systeme bieten sie überragende Klangeigenschaften, die in beiden Fällen die Handschrift des Mathematikers und Musikers Thomas Pfob tragen. Pfob entwickelt bereits seit drei Jahrzehnten High-End Systeme der Superlative für eine große Brandbreite an individuellen Kunden.

 

Keep it simple

Ein weiteres Highlight der eleganten Anlagen ist die extrem einfache Handhabung. Musik wird in CD- Qualität vom Smartphone oder iPhone via Bluetooth aptX oder optional via Airplay gestreamt. Sogar Anschlüsse für TV und Multiroom-Systeme sind geschickt im Boden verborgen.
Getreu der Devise ,, Keep it simple“, wird auf eine zusätzliche Fernbedienung bewusst verzichtet: Alle eingehenden Audiosignale werden gemixt. Der User entscheidet letztendlich welche Klangquelle er ausschaltet und welche er hören möchte. Im Gegensatz zu den meisten Anlagen benötigen die Soundsysteme von Poet Audio nun weder eine Fernbedienung, noch eine spezielle Handy- App. Ausreichend ist die gewohnte Musik- App am Handy, es läuft alles ganz bequem automatisch.

Anders als der Großteil der Hifi-Hersteller, die oftmals in China fertigen, produziert Poet Audio in Österreich/EU und verwendet ausschließlich die besten Materialen. Durch diese Produktmerkmale ist es schließlich nicht verwunderlich, dass Poet Audio bereits neun Monate nach dem Launch der pandoretta in sieben Ländern vertreten ist- vornehmlich an Adressen mit Sinn für das Edle.
Die pandoretta ( Preis 3.490 Euro), die neue concordetta (ab 2.490 Euro) sowie die optionalen Podeste oak-base und nut-base sind bei ausgewählten Händlern und online unter www.poetaudio.com erhältlich.

 

 

www.poetaudio.com

Quelle: Poet Audio-Pressemeldung vom 29. Juli 2014

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt