von

Redakteur
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Große Fernseher machen Spaß, benötigen aber leider auch viel Platz. Wer sich einen 50-Zöller oder noch größere Bilddiagonalen auf das Lowboard stellt, verschenkt dadurch eine Menge Stellfläche für AV-Receiver, Spielkonsole oder die Familienfotos. Mit der äußerst flexiblen Wandhalterung THIN 345 von Vogel’s lässt sich dieser Platz wieder nutzen – TV-Geräte bis 65 Zoll finden so ihren Platz an der Wand.

Die Wandhalterung Thin 345 von Vogel's ist für Fernseher mit Bilddiagonalenbis zu 65 Zoll und maximal 25 Kilogramm Gewicht geeignet.

Die Wandhalterung Thin 345 von Vogel’s ist für Fernseher mit Bilddiagonalen bis zu 65 Zoll und maximal 25 Kilogramm Gewicht geeignet.

 

 

Bei kleineren Modellen ist die Wandmontage ja in der Regel kein Problem, größere hingegen hängen oft nur flach an der Wand. Vogel’s schafft mit der Thin 345 aber sogar das Kunststück, auch riesige Bildschirme schwenkbar und mit bis zu 20-prozentiger, stufenloser Neigung flexibel an die Wand zu bringen. Die Wandhalterung ist fast komplett aus massivem Aluminium gefertigt, Kunststoff finden wir lediglich an den Abdeckungen und den Abschlüssen der beiden Schienen zur Befestigung des Fernsehers. Optisch macht die in alpinweiß und silber erhältliche Wandhalterung also schon einen sehr hochwertigen Eindruck, auch die Handhabung ist hervorragend. Beim Schwenken und Neigen quietscht und knirscht nichts, alle Bewegungen gehen sehr geschmeidig und ohne große Anstrengung von der Hand. Trotzdem bleibt der Fernseher ruhig an Ort und Stelle, wenn man den richtigen Winkel gefunden hat. So etwas nennt man wohl „perfekte Balance“!

 

Bevor wir uns aber an die Montage machen, sichten wir zunächst einmal den kompletten Inhalt des Kartons. Darin finden wir neben dem Schwenkarm der Halterung vier Leisten, eine Kabelklemme und eine Sperre zur Fixierung des Neigungswinkels sowie eine Anleitung, eine Bohrschablone, Befestigungsmaterial für die Wandmontage sowie diverse Schrauben zur Fixierung der Leisten am Fernseher. Die Anleitung sollte man sich in jedem Fall als erstes ansehen, denn so läuft man nicht Gefahr, die einzelnen Teile verkehrt herum oder gar an der falschen Stelle festzuschrauben. Schnell noch die Schraubendreher geschnappt und schon kann es los gehen!

 

 

Die Montage

Im ersten Schritt geht es um die beiden kürzeren Leisten, die an der VESA-Halterung des Fernsehers befestigt werden. Haben Sie mehrere Gewinde zur Auswahl, sollten Sie die wählen, die der Mitte des Fernsehers am nächsten liegen. Die Größe der nötigen Schrauben entnehmen Sie entweder der Anleitung Ihres TV-Geräts oder Sie probieren einfach verschiedene der mitgelieferten Größen aus. Je nach TV-Gerät ist gegebenenfalls der Einsatz der beiliegenden Abstandshalter oder Unterlegscheiben sinnvoll, um später noch die Kabel in die Anschlüsse einstecken zu können.
Sind die Leisten befestigt, folgen im zweiten Schritt die größeren Schienen. Dort werden zunächst die Kunststoffkappen an den Enden abgezogen (sie sind einfach aufgesteckt) und die Schienen werden in die zuvor befestigten Leisten geschoben. Am einfachsten geht das, indem die Schiene von rechts zunächst durch die rechte (bzw. von links durch die linke) Leiste geschoben wird. Dabei müssen die halbrunden Abstandshalter nach innen zeigen – ansonsten passen die Schienen nicht in die Öffnung der Leisten. Die Schienen werden anschließend möglichst zentriert ausgerichtet, als Orientierung dienen dabei die darauf geschraubten Scheibenmuttern. Anschließend werden die Schienen mit den Schrauben an den Enden der Leisten fixiert.

Wenn Sie eine bestimmte Höhe für die Wandmontage ausgewählt haben, muss nun der Abstand vom obersten Bohrloch bis zur Oberkante des TV-Gerätes bestimmt werden (wer seinen Fernseher per Augenmaß anbringen möchte, kann auch gleich zum nächsten Schritt springen). Am einfachsten geht das, indem die Wandhalterung bereits jetzt in den soeben fertig gestellten Befestigungsrahmen eingehängt wird. Dazu lösen Sie zunächst die Scheibenmuttern der Schienen und schieben die Wandhalterung mit dem oberen Ende der Trägerplatte (wie ein V geformt) von unten in die Schiene und mit der V-Öffnung gegen das nun sichtbare Gewinde der Schiene. Anschließend wird die untere, ovale Öffnung der Trägerplatte über das Gewinde der unteren Schiene platziert. Dabei handelt es sich übrigens um eine Nivellierungsfunktion. Damit können Sie beim Aufhängen des Fernsehers eine eventuell leicht schiefe Wandmontage wieder ausgleichen, so dass der Fernseher stets gerade hängt.
Ist die Wandhalterung an ihrem Platz, messen Sie nun ganz einfach den Abstand vom obersten Bohrloch bis zum oberen Rand des Fernsehers. Notieren Sie sich den Abstand, denn es muss leider noch ein wenig gerechnet werden. Um nämlich die gewünschte Höhe für das Anbringen der Bohrschablone zu ermitteln, brauchen wir drei Maßangaben: Zunächst einmal haben Sie die Montagehöhe festgelegt, in der der Fernseher an der Wand hängen soll (Variable A). Diese Höhe definieren wir als den Abstand von der Oberkante des hängenden Fernsehers zum Boden. Wir haben uns auf eine Höhe von 150 Zentimetern festgelegt, das heißt, die Oberkante unseres TV-Gerätes befindet sich nach der Montage eben 150 Zentimeter über dem Boden. Um die Bohrschablone nun entsprechend dieser Vorgabe anzubringen, benötigen wir nicht nur den Abstand zwischen oberstem Bohrloch und Oberkante des Fernsehers (Variable B), sondern auch den Abstand zwischen der Oberkante der Schablone und der darauf befindlichen Markierung für das oberste Bohrloch (Variable C). Die Schablone hängen wir nun mit der Oberkante in folgender Höhe an die Wand:

Gewünschte Montagehöhe – Abstand 1. Bohrloch/Oberkante TV + Abstand Markierung 1. Bohrloch/Oberkante Schablone

oder einfacher ausgedrückt: A – B + C

Dank des zweiteiligen Schwenkarms sind Wandabstände von 3,5 bis maximal 63 Zentimetern stufenlos möglich.

Dank des zweiteiligen Schwenkarms sind Wandabstände von 3,5 bis maximal 63 Zentimetern stufenlos möglich.

 

 

Die Bohrschablone

Nun kommt die Bohrschablone zum Einsatz. Diese richten wir mit einer Wasserwaage aus und fixieren sie anschließend mit Malerkrepp. So kann beim Bohren der Löcher nichts verrutschen und man läuft nicht Gefahr, die Ausrichtung erneut vornehmen zu müssen, falls man die Schablone fallen lässt.
Haben Sie eine bestimmte Position an der Wand für Ihren Fernseher festgelegt, muss die gestrichelte Mittellinie auf der Schablone dort positioniert sein, wo sich nach der Montage die Mitte des TV-Geräts befinden soll. Die Befestigungsplatte der Wandhalterung wird anschließend links oder rechts der Mittellinie an die Wand gebracht. Darüber entscheidet die Position der Anschlüsse auf der Rückseite des Fernsehers. Befinden sich diese von vorne aus gesehen auf der linken Hälfte, nutzen Sie die rechts der Mittellinie liegende Schablone oder eben umgekehrt. Auf diese Weise ist der Schwenkarm später nicht im Weg, wenn Sie Kabel einstecken oder austauschen möchten.

Ist die Schablone an der Wand befestigt, werden zunächst die vier Löcher mit einem 5er-Bohrer vorgebohrt. Das macht insofern Sinn, als dass der nötige 10er-Bohrer beim Abrutschen ohne Vorbohren ein zu großes Loch in die Wand reißen würde und Sie erst einmal den Schaden neu verputzen müssten. Also bohren wir lieber einmal vor. Dazu setzen wir den Bohrer genau in der Mitte der markierten Bohrlöcher an. Beim Herausziehen des Bohrers sollten Sie etwas vorsichtiger sein als sonst, damit die Schablone nicht zerreißt. Anschließend tauschen Sie den Bohraufsatz aus und bohren mit dem 10er-Bohrer die „richtigen“ Löcher für die Dübel. Anschließend entfernen Sie die Bohrschablone von der Wand und drücken die mitgelieferten Dübel in die Wand.
Wenn Sie allerdings über ein nicht besonders tragfähiges oder poröses Mauerwerk verfügen, sollten Sie die mitgelieferten Dübel durch spezielleres Befestigungsmaterial für die jeweilige Wandstruktur ersetzen. Schließlich soll die Halterung ja nicht durch das Gewicht des Fernsehers aus der Wand gezogen werden.

 

 

Dübel rein, Schrauben dran

Sind die Dübel in der Wand, nehmen wir erneut die Wandhalterung zur Hand. Diese verfügt über eine Abdeckung der Bohrlöcher, um die Schrauben nach der Montage unsichtbar werden zu lassen. Diese Abdeckung muss vor der Montage entfernt werden, was durch das Lösen zweier Schrauben (diese sind jeweils von unten am oberen und unteren Teil der Abdeckung zu erreichen) geschieht. Anschließend werden die mitgelieferten Schrauben samt Unterlegscheiben (Ausnahme: die zweite Schraube von unten kommt ohne Unterlegscheibe aus) durch die Befestigungslöcher der Wandhalterung geschoben und in die Dübel geschraubt. Anschließend setzen wir die Abdeckung wieder an ihren Platz und schrauben auch sie wieder fest.

Die riesige Flexibilität der Vogel’s-Wandhalterung erlaubt dem Fernseher sogar, „um die Ecke zu gucken“.

Die riesige Flexibilität der Vogel’s-Wandhalterung erlaubt dem Fernseher sogar, „um die Ecke zu gucken“.

 

 

Hängt ihn höher!

Nun darf auch der Fernseher seinen neuen Platz an der Wand einnehmen. Diesen Schritt sollte man auf jeden Fall zu zweit erledigen, um das gute Stück nicht fallen zu lassen. Wie bereits beschrieben wird zunächst die obere Schiene auf die Trägerplatte gehängt, so dass deren V-Öffnung das Gewinde der Schiene auf der TV-Rückseite umschließt. Anschließend wird die untere Öffnung der Trägerplatte über das Gewinde der unteren Schiene geschoben und die Scheibenmuttern werden wieder auf die Gewinde geschraubt. Prüfen Sie vor dem Festschrauben der unteren Scheibenmutter mit einer Wasserwaage, ob der Fernseher auch tatsächlich gerade hängt. Ansonsten können Sie ihn leicht nach links beziehungsweise rechts kippen und erst anschließend die Scheibenmutter fest anziehen.
Zusätzlich können Sie auch mit der Neigungsschraube den Neigungswinkel justieren. Dies ist stufenlos bis zu einer Neigung von 20 Grad möglich. Wollen Sie auf die Neigung verzichten, schieben Sie den Neigungsverschluss (das Kunststoffteil mit der Prägung „Lock“) über die entsprechende Schraube.

 

 

Schön machen zum Abschluss

Anschließend können Sie die Kabel an das TV-Gerät anschließen und diese mit der Kabelklemme an der unteren Schiene befestigen. Der wandnahe Teil des Schwenkarms verfügt zudem über einen integrierten Kabelkanal im unteren Abschnitt. Dort können Sie ebenfalls eine Abdeckung entnehmen, die Kabel einlegen und anschließend die Abdeckung wieder aufsetzen. So baumeln die Strippen nicht frei in der Luft herum und das macht die Kabelführung angenehm unauffällig.

Durch den mit zwei Gelenken ausgestatteten Schwenkarm ermöglicht die Wandhalterung jede Menge Flexibilität – der Fernseher kann auf diese Weise sogar „um die Ecke gucken“! Eine großzügige Drehung ist ebenso einfach möglich wie das Zusammenklappen bis auf nur noch 3,5 Zentimeter Wandabstand oder ein Ausfahren auf 63 Zentimeter Wandabstand. Achten Sie bei zunehmendem Wandabstand aber in jedem Fall auf die Tragfähigkeit der Wand! Insbesondere große und schwere TV-Geräte stellen das Mauerwerk an einem Arm hängend auf eine große Belastungsprobe. Generell gilt bei Wandhalterungen: Probieren Sie ruhig direkt nach der Montage aus, wie sich die Befestigung verhält, wenn Sie den Fernseher soweit wie möglich von der Wand wegziehen. Lassen Sie das Gerät los, aber halten Sie sich bereit, um im Notfall wieder zuzugreifen! Wenn es an der Wand knirscht und knistert, lösen sich die Dübel. Das bedeutet, dass die Wand dieser Belastung nicht gewachsen ist und die Zugkräfte bei voll ausgeschwenktem Arm zu groß sind. Die mit lebenslanger Garantie ausgestattete Wandhalterung von Vogel’s selbst verträgt mühelos Belastungen bis 25 Kilogramm, doch auch das Mauerwerk muss diesen Kräften widerstehen. Testen Sie das lieber gleich zu Beginn, bevor Sie wegen ungeeigneter Wände während des Heimkinoabends Zeuge eines abstürzenden Fernsehers werden!

 

Fazit

Verfügt man über einen großen Fernseher und eine tragfähige Wand, ist mit der Wandhalterung THIN 345 von Vogel’s ein maximal flexibles TV-Vergnügen möglich. Dank des zweiteiligen Schwenkarms inklusive Neigungs- und Drehfunktion lässt sich der Fernseher auf jeden Punkt im Raum ausrichten. So sorgt die Wandhalterung dafür, dass man immer den besten Blick auf den Bildschirm hat. Die hochwertige Verarbeitung und die geschmeidige Handhabung machen den Einsatz in der Praxis zu einer wahren Freude.

 

 

Test und Text: Martin Sowa

Fotos: Martin Sowa, Herstellerbilder

 

 

Modell:Vogel’s
THIN 345
Produktkategorie:TV-Wandhalterung
Preis:299,99 Euro (UVP)
Garantie:lebenslang
Ausführungen:- silber
- alpinweiß
Vertrieb:Schnepel GmbH & Co. KG, Hüllhorst
Tel.: 05741 / 34610
www.schnepel.com
Abmessungen (HBT):400 x 695 x 35 mm
Gewicht:ca. 6 kg
Maximale Bildschirmgröße:65 Zoll/165 cm
Maximale Belastung:25 kg
Wandabstand (min):35 mm
Wandabstand (max):650 mm
Neigung (max):20 Grad
Drehung (max):90 Grad
Besonderes:- Kabelmanagement
- stufenlose Drehung und Neigung
- enorme Stabilität
- für Flat-TVs bis 65"
- lebenslange Herstellergarantie
Lieferumfang:- Befestigungsmaterial
- Schablone
- Anleitung
Benotung:
Montage:1,2
Praxis:1,0
Ausstattung:1+
Gesamtnote:1,0
Klasse:Oberklasse
Preis-/Leistungsehr gut

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt