von

Redakteurin

Der Headsound Tube ist eines der kompaktesten, derzeit käuflich zu erwerbenden Bluetooth-Lautsprecherchen. Das minimalistisch in seinen Abmessungen gehaltene und zugleich handliche Gerät passt spielend in jede Handtasche. Sogar in der einen oder anderen Hosentasche findet der Tube seinen Platz. Doch er ist nicht nur klein, sondern auch erstaunlich im Klang und dazu unverschämt günstig.

Der Headsound Tube ist wahlweise in schwarzer oder silberfarbener Ausführung erhältlich.

Der Headsound Tube ist wahlweise in schwarzer oder silberfarbener Ausführung erhältlich.

Das Berliner Unternehmen Headsound macht sich die das Knowhow asiatischer Hersteller zu nutzen. Nach jahrelanger Entwicklung hat das Reich der Mitte ein imposantes Wissen für technische Produkte erworben und produziert seit einiger Zeit tolle Artikel im Bereich der Unterhaltungselektronik. Headsound audio selbst hat “sich zum Ziel gesetzt, die Perlen aus diesem Markt herauszupicken und nach Deutschland zu bringen”. Das gelingt zunehmend und die Hauptstädter vertreiben mittlerweile auch eigene Produktreihen im hauseigenen Online-Shop, zu denen auch einer der kleinsten Bluetooth-Speaker der Welt, der Tube, gehört. Wir schauen uns die “kleine Perle” aus dem Headsound-Portfolio einmal genauer an.

"Music to go". Der Tube lässt sich schnell mitnehmen und nahezu überall einsetzen.

“Music to go”. Der Tube lässt sich schnell mitnehmen und nahezu überall einsetzen.

Klein aber Oho!

Der kleine Tube zeigt uns eindrucksstark, dass man auch mit geringem Volumen große Töne spucken kann! Die “kleine Perle” wiegt gerade mal 90 Gramm und misst nur 56 Millimeter in der Höhe. Damit passt sie – wie gesagt – in jeden Rucksack, jede Handtasche und in so manch Hosentasche. In der Folge ist der Tube von Headsound der ideale Begleiter für unterwegs oder auf Reisen. Sein Pocket-Format ist aber nicht das einzige, was zu faszinieren weiß. Der moderne Lautsprecher wird nämlich von einem eleganten und mattierten Aluminium-Gehäuse umhüllt, das schon auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck hinterlässt. Der schillernde Mantel ist dabei nicht nur robust, sondern auch unempfindlich gegen Kratzer und Fingerabdrücke und präsentiert in seiner Oberseite einem 1,5 Zoll durchmessenden Breitbandlautsprecher. Das verspricht ein sehr gutes Rundstrahlverhalten in alle Richtungen und einen klaren und störungsfreien Klang. Die kleine Bluetooth-Box ist mit einem Lithium-Ionen-Akku der Stärke 400mAh bestückt. Für Headsound Grund genug, von einen durchgängigen (kabellosen) Musikgenuss von bis zu neun Stunden zu sprechen. Für einen langen Bürotag, den Picknickausflug oder für einen Strandtag im Urlaub ist das eine mehr als ausreichende Betriebsdauer. Da das formschöne Gerät zudem einen Analogeingang (3,5-Millimeter Klinke) besitzt, nimmt es sogar auch Audiosignale von nicht-bluetoothfähigen Quellen entgegen. Über den ebenfalls hier platzierten micro-USB-Anschluss lässt sich das kleine Klangwunder somit zum Beispiel an einem Computer schnell wieder aufladen. Ein entsprechendes Kabel gehört übrigens natürlich zum Lieferumfang.

Rückseitig bietet der Tube einen AUX-Eingang und eine microUSB-Ladebuchse an.

Rückseitig bietet der Tube einen AUX-Eingang und eine microUSB-Ladebuchse an.

In 4 Schritten betriebsbereit:

Der unkomplizierte Verbindungsaufbau und Einstellung via Bluetooth ist über die komfortable One-Touch-Bedienung in Nullkommanix erledigt und benötigt weder Fachwissen noch noch Erfahrung mit Kabellos-Lautsprechern.

1. Der Headsound Tube wird unterseitig über einen kleinen Schieberegler eingeschaltet (ein akustisches Signal ertönt und am Gehäuse blinkt eine weiß-blaues LED).
2. Quelle (Smartphone, Tablet, etc.) einschalten und Bluetooth aktivieren.
3. „Headsound Tube“ aus der Liste der verfügbaren Endgeräte auswählen. (ein akustisches Signal bestätigt den gelungenen Verbindungsaufbau. LED leuchtet nun durchgehend).
4. Verbindung erfolgreich abgeschlossen. Die Musikwiedergabe kann starten.

Der Verbindungsaufbau zum Smartphone oder Tablet ist innerhalb einer Minute hergestellt.

Der Verbindungsaufbau zum Smartphone oder Tablet ist innerhalb einer Minute hergestellt.

9 Stunden Power

Der Verbindungsaufbau ist also schnell und problemlos erledigt. Also ab in den Praxistest. Diesen besteht der Tube in dem ihm zugedachten Verwendungszweck dann auch vollends. Hohe Klanganteile werden sauber und frisch dargestellt und nerven auch in höheren Pegellagen nicht. Besonders der Reproduktion von Frauenstimmen kommt dies zu Gute, denn während andere, ähnlich große Wireless-Speaker schnell anfangen zu verzerren, bleibt der Tube länger sauber und unaufgeregt. In mittleren Frequenzlagen liefert der kompakte Headsound dann eine überraschend ausgewogene Klangsignatur. Lediglich in tieferen Etagen könnte der Tube für meinen Geschmack etwas mehr Druck liefern. Für einen Lautsprecher dieser Größe – und unter Berücksichtigung des günstigen Preises – möchte ich aber nicht zu kritisch sein. Musik- oder Radiohören macht mit dem Tube am Strand, im Garten oder im Stadtpark auch trotz dieses kleinen, bauartbedingten Mankos großen Spass. Und das über einen langen Zeitraum. Zwar liess sich das Herstellerversprechen von neun Stunden ununterbrochenem Musikgenuss in unserem Test nicht ganz realisieren, doch für den nächsten XXL-Grillabend mit Freunden reicht die Power des Tube locker aus. Zu guter Letzt möchte ich noch die praktische Freisprechfunktion erwähnen. Geht beispielsweise ein Anruf ein, während der Tube mit dem Smartphone (gilt sowohl für Apple- und Android-Geräte) verbunden ist, reicht ein einziger Tastendruck, um das Telefonat entgegenzunehmen und über den Tube zu führen.

Zum Lieferumfang des Tube gehören je ein AUX- und USB-Kabel sowie ein Transportetui.

Zum Lieferumfang des Tube gehören je ein AUX- und USB-Kabel sowie ein Transportetui.

Tipps für den besseren Sound

Tipp 1: Stellen Sie sicher, dass ihr Bluetooth-Lautsprecher einen festen Stand hat. Idealerweise stellen sie den Tube NICHT auf einen schwingenden oder beweglichen Untergrund. Blech- und Kunststofftonnen oder Pappschachteln eignen sich nicht. Holzflächen, Fliesen- und Steinböden eignen sich dagegen hervorragend als Stellfläche.
Tipp 2: Mit einer Wand im „Rücken“ lässt sich die Intensität im Bass anpassen. Näher an die Wand gerückt, liefern Lautsprecher in der Regel mehr Bass, wogegen eine grössere Distanz weniger Tiefbass bedeutet.
Tipp 3: Da viele Handys, Tablets und Laptops heute über eigene Optionen der Klanganpassung verfügen, ergeben sich in der Regel weitere Möglichkeiten die Qualität der Musikwiedergabe zu verbessern.

Der integrierte Breitbänder strahlt seine Klanganteile nach oben ab.

Der integrierte Breitbänder strahlt seine Klanganteile nach oben ab.

Fazit

Headsound audio hat mit dem Tube tatsächlich eine kleine Perle gefunden! Der elegante und zugleich ultrakompakte Bluetooth-Lautsprecher überzeugt nicht nur durch sein formschönes und leichtes Design, sondern auch durch Ausdauer und Klangqualität. Der kinderleichte Verbindungsaufbau erfreut den Anwender und versorgt das Auditorium innerhalb weniger Sekunden mit Musik – und zwar an jedem Ort. Für einen Preis von gerade mal 39,90 Euro wird es schwer ein ähnlich kompaktes, ausdauerndes und klangstarkes Wiedergabegerät zu finden.

Test & Text: Simone Maier
Fotos: www.lite-magazin.de, Herstellerbilder

Gesamtnote: 1,3
Klasse: Einstiegsklasse
Preis-/Leistung: sehr gut

80 %

90 %

80 %

150605.Headsound-Testsiegel

Technische Daten

Modell:Headsound
audio Tube
Gerätekategorie:Bluetooth-Lautsprecher
Preis:39,90 Euro
Ausführungen:- schwarz
- silber
Vertrieb:Headsound, Berlin
Tel.: 030 / 89635295
www.headsound.de
Abmessungen (HBT):56 x 45 x 45 mm
Gewicht:90 Gramm
Anschlüsse:- 3,5 Miniklinke (AUX)
- Bluetooth
- Mini-USB
Bluetooth-Reichweite:- bis zu 10 Meter (Herstellerangabe)
Chassis:1 x 40mm Breitbänder
Akkulaufzeit:- bis zu 9 Stunden
Besonderheiten:- hochwertiges Gehäuse
- ultrakompakt
- leistungsstarker Akku
- Freisprecheinrichtung
Benotung:
Klang (60%):1,3
Praxis (20%):1,1
Ausstattung (20%):1,3
Gesamtnote:1,3
Klasse:Einstiegsklasse
Preis-/Leistungsehr gut

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt