von

Redakteur
English
(Google Translate)

Das amerikanische Unternehmen ViewSonic bietet mit seinem VP2468 einen hardwarekalibrierbaren Full-HD-Monitor, der bereits ab Werk perfekt abgestimmte Farben darstellen soll. Damit werden Grafikdesigner, Fotografen und Videobearbeiter gleichermaßen angesprochen. Wir haben uns diesen vielversprechenden IPS-Monitor genauer angesehen und auf unseren Testparcours geschickt.

Der ViewSonic VP2468 erleichtert die Bildbearbeitung, da er Fotos und Filme exakt so darstellt, wie es sein soll: Mit richtigen Farben.
Foto: Michael B. Rehders

ViewSonic kalibriert Ihren Monitor

Wer seine Bildwerke mit richtigen Farben dargestellt sehen möchte, um sie später im Labor in Realansicht printen zu lassen, oder Videos und Grafiken für seine Kunden bearbeitet, der muss sich an verschiedene Standards halten. Nur wenn sich alle an einem Bildwerk beteiligten Personen an diese Vorgaben halten, erscheint das Bildwerk am Ende so, wie Sie es sich vorstellen. Immerhin soll doch beispielsweise Ihr Firmenlogo in den richtigen Farben zu sehen sein, oder die Farben ihrer Produkte im Werbeprospekt der Realität entsprechen. Allein an diesen beiden Beispielen erkennt man, wie wichtig eine korrekte Farbdarstellung ist. Dafür bedarf es zunächst eines kalibrierten Monitors, der die verschiedensten Standards erfüllt. Das klingt kompliziert und kann teuer werden? Grundsätzlich müssen diese Fragen mit „ja“ beantwortet werden. Gute Kalibrierer nehmen ab 200 Euro für die Monitoreinstellung. Hinzu kommen meistens noch beträchtlich hohe Anfahrtskosten, wenn diese Einstellungen bei Ihnen zuhause oder im Büro stattfinden sollen, was auch durchaus Sinn macht. Normalerweise! Es geht aber auch einfacher, denn ViewSonic kalibriert Ihren VP2468 bereits vor der Auslieferung. Jedes Display wird individuell im Werk eingestellt. Bedeutet: jeder Monitor wird separat geprüft, kalibriert und mit einem Kalibrierungsbericht ausgeliefert. Diesem Bericht können Benutzer entnehmen, wie präzise die für Fotografen und Grafiker wichtigen Profile justiert wurden. Ich habe das Display in unserem Testlabor durchgemessen und das Ergebnis mit den beigelegten Messdiagrammen verglichen. Alles passt perfekt, somit habe ich hier absolut keinen Ansatz zur Kritik. Im Gegenteil, denn die Bildeinstellungen können mit Fug und Recht als perfekt bezeichnet werden.
Der Besitzer braucht das Display nun lediglich anschließen, einschalten und den gewünschten Bildmodus auszuwählen – schon sieht er seine Bildwerke in perfekten Farben. Sollte trotzdem noch jemand Änderungen vornehmen wollen, steht dafür ein vollständiges Sechs-Achsen-Farbmanagement zur Verfügung. Genial! Obendrein funktioniert die Hardwarekalibrierung mit Hilfe eines der optional erhältlichen Messsensoren „i1 Pro2“, „i1 Display Pro“ und „CS-XRI1“ von X-rite.

FOTO 170221.ViewSonic09
Jeder VP2468 wird von ViewSonic individuell kalibriert und mit einem ausführlichen Kalibrierungsbericht ausgeliefert.
Foto: Michael B. Rehders

Hochwertige Verarbeitungs- und Materialqualität

Der ViewSonic VP2468 kommt sehr gut verpackt daher, heutzutage ein wichtiger Punkt. Der schwere Standfuß macht Eindruck und erscheint absolut vertrauenserweckend – auch das ist bei Monitoren dieser Größe heute nicht allgemein üblich. Hier investiert ViewSonic schonmal an der richtigen Stelle. Das 24-Zoll-IPS-Display bietet eine Diagonale von 60,5 Zentimetern und eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel. Somit können sogar Spielfilme in Full-HD-Auflösung – beispielsweise von Blu-ray oder per Streaming von Netflix – formatfüllend zugespielt werden. Dieser Monitor kann also viel mehr, als man ihm auf den ersten Blick vielleicht zutraut. Für den Videoschnitt müssen somit auch keinerlei Abstriche gemacht werden, wenn die Zielauflösung der Produktion Full-HD ist.

Der Monitor wird einfach in den Halter am Standfuß eingehakt und mit vier Schrauben gesichert. Ein versehentliches Herunterfallen wird damit wirksam verhindert.
Foto: Michael B. Rehders

Sämtliche Anschlussterminals befinden sich auf der Geräterückseite. Die Buchsen nehmen die Stecker der Kabel sicher auf. Da wackelt nichts, alle Stecker sitzen bombenfest. Das Ergebnis ist eine störungsfreie Signalübertragung.
Foto: Michael B. Rehders

Nachdem alle Zuspieler angeschlossen sind, kann der VP2468 durch Drehen, Schwenken, Neigen und einer praktischen Höhenverstellung den eigenen Sehgewohnheiten bzw. der Sitzposition am Schreibtisch angepasst werden. Praktisch erscheint die Möglichkeit, Hochformatfotos auch im Hochformat anzuschauen. Dafür wird das Display schnell um 90° gedreht. Obendrein können auch vollständige Seiten mit Text abgebildet werden. Bei Verträgen, Grafiken und Broschüren-Layouts hat es durchaus seine Vorzüge, die ganze Seite auf einen Blick zu sehen. Der große Blickwinkel ist nämlich besonders praktisch, sobald mehrere Leute auf den Monitor schauen. Beispielsweise um Änderungen an Bildwerken zu besprechen. Die „SuperClear“ IPS-Panel-Technologie gewährleistet gleichbleibende Farben und unveränderte Helligkeitsabstufungen. Dabei ist es völlig egal, ob die Betrachter von oben, unten, vorne oder seitlich auf den ViewSonic schauen.

Satte 178° beträgt der optimale Betrachtungswinkel. So profitieren auch seitlich sitzende Zuschauer von der vorzüglichen Bildqualität des VP2468.
Foto: Michael B. Rehders

Perfekte Farben für Fotos, Grafiken und Filme

Sehr gut, der Monitor ist in Windeseile ausgepackt und zusammengebaut. Hilfe habe ich dafür nicht benötigt. Sämtliche Anschlusskabel der Zuspieler sitzen fest in den rückseitig platzierten Buchsen. In meinem ersten Test kommen die Bildsignale vom Blu-ray-Player, dem Amazon-Fire-TV-Stick und einem PC. Mit 250 cm/m² ist das Bild hell genug, um auch tagsüber, mit normaler Sonneneinstrahlung sämtliche Details zu erkennen. Praktisch finde ich den großen Blickwinkel, den das Display ermöglicht. Im Praxis-Chek steht meine Kollegin schräg hinter mit, während wir Fotoaufnahmen für diesen Testbericht bearbeiten. Das Überraschende dabei: beide können sämtliche Farb- und Helligkeitsnuancen erkennen. Versuchen Sie das mal auf einem Notebook; derjenige, der seitlich auf den Bildschirm schaut, erkennt hier zum Teil gar nichts mehr.

Gute 5,6 Kilo bringt der Monitor auf die Waage. Damit steht er sicher und absolut wackelfrei auf seinem eleganten Fuß.
Foto: Michael B. Rehders

Grafiken

Dank Full-HD-Auflösung kommen selbst kleine Schriftzüge gut zu Geltung. Die prächtigen Farben im Bild werden ohne Abstufungen (Banding-Effekte) dargestellt. Farbverläufe sehen sehr ordentlich aus. Die Pullover und Hosen, die ich für ein Modeunternehmen fotografiert habe, besitzen auf dem VP2468 exakt dieselben Farben wie in Wirklichkeit bei strahlendem Sonnenschein. Perfekt!

Filmwiedergabe mit dem VP2468

Die Wiedergabe von Spielfilmen mit 24 Bildern/Sek. (24 Hz) gelingt absolut ruckelfrei. Der Farbraum REC.709 wird vollumfänglich abgebildet, so dass Hautfarben natürlich aussehen. Auch das schafft nicht jeder Bildschirm ohne Kalibrierung! Landschaftsaufnahmen weisen feine Nuancen im grünen Farbspektrum auf. Das Spiel von Licht und Schatten auf den Blättern von Bäumen verleiht dem Bild eine kaum für möglich gehaltene Plastizität. In „Casino Royale“ sitzt James Bond im Zug nach Montenegro (Kapitel 8), als Vespa im Speisewagen auftaucht, sich in den gemütlichen Sitz fallen lässt und sagt: „Ich bin das Geld.“ Auf dem Anzug des britischen Agenten sind wirklich alle Nadelstreifen zu sehen, selbst auf dem Revers. Wer jetzt noch ein aktives Lautsprecher-Set dazu nimmt, wie das von uns getestete Wharfedale Diamond A1, erlebt die Verfolgungsjagd auf der Baustelle fast wie im Kino. Das macht wirklich Spaß. Für den Videoschnitt ist der ViewSonic VP2468 somit also ebenfalls bestens gerüstet.

Die Tastatur für sämtliche Regler befindet sich ebenfalls auf der Rückseite des Monitors. Die Navigation erschien mir anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. Nach kurzer Zeit gelang es mir dann allerdings, alle Einstellungen in den Bildmenüs treffsicher auszuführen.
Foto: Michael B. Rehders

Expertentipp: Die perfekte Bildeinstellung

Regelmäßige Leser des lite-magazin wissen, dass wir an dieser Stelle gewöhnlich Einstellungstipps geben, damit Sie zu Hause die bestmögliche Bildqualität genießen können. Selbst dann, wenn Sie über kein Messequipment und keine Kalibriererfahrung verfügen.

Diesmal macht es uns der Hersteller denkbar einfach. Zunächst wird lediglich die obere Taste auf der Rückseite des Monitors gedrückt. Anschließend navigieren Sie nach unten auf den Reiter „REC709“ – und das war es dann auch schon. Mehr ist nicht erforderlich, um in den Genuss von natürlichen Farben zu kommen.
Foto: Michael B. Rehders

Sehr praktisch: Dank eingebautem G-Sensor kann die Bildschirmanzeige bei Hochformatfotos automatisch gedreht werden.
Foto: Michael B. Rehders

Fazit

ViewSonic bringt mit dem hardwarekalibrierbaren Full-HD-IPS-Monitor ein echtes Profi-Modell in die Oberklasse, das sich für Fotografen, Grafikdesigner und Filmstudios gleichermaßen eignet. Teure Vor-Ort-Kalibrierungen sind nicht mehr notwendig, weil der Hersteller jeden einzelnen VP2468 vor der Auslieferung im Werk individuell und präzise einstellt. Von dieser Farbgenauigkeit profitieren nicht nur Profis, sondern auch anspruchsvolle Privatanwender. Obendrein ist der VP2468 richtig preiswert: Die von ViewSonic aufgerufenen 289 Euro sind eine echte Preis/Leistungs-Sensation.

Test, Text und Fotos: Michael B. Rehders

Gesamtnote: 1+
Klasse: Mittelklasse
Preis-/Leistung: hervorragend

98 %

92 %

98 %

170223.ViewSonic-Testsiegel

Technische Daten

Modell:ViewSonic
VP2468
Produktkategorie:Monitor, hardwarekalibriert
Preis:289,00 Euro
Garantie:4 Jahre
Ausführungen:schwarz
Vertrieb:ViewSonic Technology, Dorsten
Tel.: 02362 9544 805
www.viewsoniceurope.de
Abmessungen (HBT):389 x 1853 x 555 mm
Gewicht:5,65 Kilogramm
Seitenverhältnis:16:9
Bildschirmdiagonale:24 Zoll
Bildauflösung (max.):1920 x 1080 Pixel
Helligkeit:250 Nits (Herstellerangabe)
Art:LED
Anschlüsse:2 x HDMI
1 x Display Port
1 x Mini Display Port
4 x USB 3.0
1 x Display Port (Ausgang)
1 x Audioausgang
Lieferumfang:- PV2468
- diverse Anschlusskabel
- CD mit Bedienungsanleitung
- 1 Tischfuß
- Netzkabel
- Schnellanleitung
Besonderes:- vorkalibriert
- kinderleichte Installation
- umfangreiches Zubehör
- hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis
Benotung:
Bildqualität (40%):1,0
Ausstattung (20%):1+
Praxis (40%):1,0
Gesamtnote:1+
Klasse:Mittelklasse
Preis-/Leistunghervorragend

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt