English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Acer erweitert seine Creator-Produktlinie ConceptD um zwei Convertibles und eine leistungsstarke Workstation. Die mit dem CES 2020 Innovation Award ausgezeichneten Geräte der ConceptD 7 Ezel-Serie sind die ersten Convertibles in der ConceptD-Familie mit dem neuen Ezel-Scharnier für fünf verschiedene Nutzungsmodi. Diese machen es Kreativen so einfach wie nie zuvor, zusammenzuarbeiten, Ideen auszutauschen und umzusetzen. Die elegante und robuste Workstation ConceptD 700 wurde speziell mit Blick auf anspruchsvolle Workflows zur Erstellung von Inhalten entwickelt.

Das ConceptD 7 Ezel wird voraussichtlich ab April erhältlich sein. Das ConceptD 7 Ezel Pro kommt dann voraussichtlich einen Monat später.

Die neuen Convertibles ConceptD 7 Ezel Pro und ConceptD 7 Ezel …

… können dank der flexiblen Displaypositionierung durch das neuartige Ezel-Scharnier bei unterschiedlichsten Arbeitsszenarien überzeugen: Egal ob bei der Zusammenarbeit im Team, dem Erstellen von Skizzen mit dem im Lieferumfang enthaltenen Wacom EMR-Stift oder Präsentationen beim Kunden. Die fünf verschiedenen Nutzungsmodi der Geräte machen sie zum Allround-Talent:

Notebook-Mode: Für die Nutzung als klassisches Notebook.
Tablet-Mode: Das Display wird flach auf die Tastatur gelegt zur Nutzung als Tablet.
Floating-Mode: Das Display schwebt über der Tastatur zur kombinierten Nutzung von Touch- und Tastatur-Eingabe.
Stand-Mode: Das Display steht angewinkelt über der Tastatur für eine optimale Position zum Skizzieren mit dem Wacom EMR Stift.
Display-Mode: Das Display wird auf die andere Seite geklappt, um Inhalte besser mit anderen Teilen zu können.

So leisten die flexiblen Notebooks kreativen Anwendern auch unterwegs treue Dienste beim Skizzieren, Finalisieren und Präsentieren von Projekten.

Beide Geräte überzeugen …

… mit einem 39,6 cm (15,6 Zoll) großen 4K-IPS-Display (3.840 x 2.160 Pixel), das mit mehr als 8 Millionen Pixel eine brillante Detailtiefe liefert. Die maximale Helligkeit von 400 Nits sorgt für lebendige, ausdrucksstarke Bilder. Die Displays verfügen zudem über eine integrierte Farbkorrektur, die sicherstellt, dass die Farben des PANTONE Matching System (PMS) originalgetreu dargestellt werden. So wird eine 100 prozentige Abdeckung des Adobe RGB-Farbraums und eine Farbgenauigkeit von Delta E <2 gewährleistet. Über die anwenderfreundliche Maske der ConceptD Palette lassen sich Farbprofile und Systemeinstellungen einfach anpassen.
Der mitgelieferte Wacom EMR-Stift lässt sich schnell und präzise steuern und bietet ein natürliches Schreibgefühl auf dem Touchscreen. Im Vergleich mit den bisherigen Alternativen zu EMR-Stiften, benötigen diese keine Batterie, sind präziser, haben eine kürzere Reaktionszeit sowie höhere Auflösung und können deutlich mehr Druckstufen darstellen bei längerer Lebensdauer.

Mobiles Arbeiten …

… wird auch bei Kreativen immer häufiger erforderlich und bedarf entsprechender Hardware. Neben leistungsstarker integrierter Hardware müssen sie daher auch den Strapazen unterwegs standhalten. Die Displays der ConceptD 7 Ezel-Serie sind aus Gorilla Glass 6 gefertigt und somit sturzsicher. Sie verfügen außerdem über eine Blendschutz-Beschichtung, sodass Grafiken auch im Freien oder bei heller Beleuchtung auf dem Display gut zu erkennen sind. Das komplett in weiß gehaltene Gehäuse besteht zudem aus einer Magnesium-Aluminium-Legierung, die schick, robust und einfach zu reinigen ist.
Das ConceptD 7 Ezel bewältigt mit den Intel Core-Prozessoren der 10. Generation der H-Serie, den neuesten NVIDIA-Grafikprozessoren, bis zu 32 GB DDR4-Speicher und bis zu 2 TB PCIe-SSDs selbst anspruchsvollste Workloads. Videos können schnell bearbeitet und gerendert oder 3D-Animationen erstellt und in Echtzeit präsentiert werden. Für Profis, die mehr Leistung benötigen, bietet das ConceptD 7 Ezel Pro einen Intel Xeon-Prozessor, NVIDIA Quadro RTX-GPU, ECC-Speicherunterstützung und Windows 10 Pro.

Dank zwei ThunderBolt 3-Ports …

… können die Ergebnisse im Anschluss blitzschnell übertragen werden. Ein SD-Kartenslot, ein Displayport 1.4, ein HDMI 2.0-Port und ein Glas-Touchpad vervollständigen die umfangreiche Ausstattung des flexiblen Kraftpakets. Im Ein/Aus-Schalter integriert ist darüber hinaus ein Fingerabdrucksensor, mit dem die Anmeldung via Windows Hello blitzschnell geht und absolut sicher bleibt. Bei gleichzeitig hoher Rechen- und Grafikleistung läuft das Kühlsystem beider Notebooks mit weniger als 40 dB extrem leise – der Geräuschpegel entspricht in etwa dem einer Bibliothek.

Highlight für Creator: ConceptD 700 ist ein Convertible, zugleich aber auch eine leistungsstarke Workstation.

ConceptD 700 – Arbeitspferd für Kreative

Ausgestattet mit einem Intel Xeon E-Prozessor und bis zu NVIDIAQuadro RTX 4000-GPU bringt die elegante Workstation ConceptD 700 alles mit, um den hohen Anforderungen von Filmemachern, Animatoren und AEC-Designern (Architektur, Engineering, Konstruktion) gerecht zu werden und verspricht zuverlässige High-Level-Leistung für 3D-CAD (digitale Erstellung von geometrischen Modellen) und andere anspruchsvolle Workflows. Die Workstation verfügt über bis zu 64 GB 4x DIMM 2.666 MHz DDR4-Speicher, schnelle Speicheroptionen wie On-Board-PCIe M.2 SSD und vier interne Speicherplätze, die sowohl 2,5-Zoll- als auch 3,5-Zoll-Festplatten aufnehmen können. Damit eignet sie sich ideal für komplexe Designaufgaben und kann auch mit wachsenden Workloads Schritt halten. Das minimalistische, skandinavisch inspirierte Äußere mit einem weißen Finish, einer Oberseite in Holzoptik und glatten abgerundeten Kanten macht die Workstation zum Hingucker in jedem modernen Studio und Büro.

Für anspruchsvolles Design-Rendering …

… ist eine optimale Belüftung unerlässlich. Drei effiziente Lüfter saugen die Luft durch die dreieckig strukturierte Frontblende an und leiten sie durch das Gehäuse. Für einen aufgeräumten und funktionalen Arbeitsbereich sorgen die induktive Ladefläche für Smartphones auf der Oberseite, Kabelmanagement und eine ausfahrbare Headset-Halterung.
Über die intuitive Nutzeroberfläche der ConceptD Palette können unkompliziert die CPU-, GPU- und Speicherauslastung mit einem Zustandsindikator überwacht werden. Ein integriertes Schloss und Einbruchsalarm schützen das Gerät zudem vor Diebstahl und unbefugtem Zugriff.

Preise und Verfügbarkeit

Der ConceptD 700 wird voraussichtlich ab Ende Q1 2020 erhältlich sein. Preise werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.
Das ConceptD 7 Ezel wird voraussichtlich ab April erhältlich sein. Preise werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.
Das ConceptD 7 Ezel Pro wird voraussichtlich ab Mai erhältlich sein. Preise werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Quelle: Acer-Pressemitteilung vom 05.01.2020

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt