English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Das Leben in den eigenen vier Wänden wird immer stärker durch moderne Technologien bestimmt. „Smart Home“ lautet der Trend der Stunde. Die Moderne Technik verspricht unser Leben einfacher, sicherer und abwechslungsreicher zu machen.

Was ist Smart Home? Smart Home bezeichnet diverse technische Systeme in unseren Wohnräumen. Genau genommen geht es um die Vernetzung von Geräten der Haustechnik und Unterhaltungselektronik. Smart Home beginnt bei der zentralen Speicherung von Musik und Filmen in einer stationären, digitalen Bibliothek, auf die dann auch von anderen Geräten im Haus zugegriffen werden kann. Es geht jedoch noch sehr viel mehr: Im perfekten Zuhause der Zukunft sind alle nämlich Geräte, Lichtschalter, Sensoren, Jalousien, Türschlösser und sonstige Gegenstände miteinander vernetzt. Und alles wird ganz bequem vom Tablet oder Smartphone oder gar per Sprachbefehl gesteuert.

Heizung, Beleuchtung, Alarmanlage etc. All das lässt sich in einem Smart-Home auch von unterwegs steuern (Bild: pixabay.com/geralt).

Anwendungsmöglichkeiten sind so unbegrenzt wie die Fantasie

Die Anwendungsmöglichkeiten des Smart Home der Zukunft sind beinahe unbegrenzt. Ein wichtiges Thema ist hier der Jugendschutz: Das intelligente Zuhause weiß idealerweise, ob sich die minderjährigen Kinder im Wohnraum aufhalten. Ist das der Fall, werden auf Wunsch der Eltern automatisch verschiedene Schutzmaßnahmen aktiviert. Beispielsweise kann der Smart TV jetzt nur noch altersgerechte Filme wiedergeben. Das lässt sich nur mit Eingabe einer PIN ändern. Auf allen Endgeräten zur Internetnutzung wird automatisch eine Jugendschutzsperre aktiviert. Während die Eltern jederzeit Glücksspielseiten wie zum Beispiel bestnoaccountcasinos.com/de/ besuchen können, sind diese Seiten für Kinderaugen verborgen.
Hinzu kommt die Energieeffizienz: Wir lieben es, im Winter in ein wohlig warmes Zuhause einzutreten. Doch muss die Heizung auch während unserer Abwesenheit laufen? Wird das Thermostat der Heizung mit dem Smartphone vernetzt, erkennt unser Zuhause, wann wir voraussichtlich ankommen. So wird minutengenau für angenehme Temperaturen gesorgt, ohne Energie zu verschwenden.

Weniger Energieverbrauch, mehr Sicherheit

Zum vernetzten Zuhause der Zukunft gehört oft auch die Solaranlage auf dem Dach. Sie wird mit Stromverbrauchern vernetzt. So könnte sich eine bereits befüllte Waschmaschine automatisch einschalten, wenn gerade genug Strom produziert wird und der Wetterdienst vermuten lässt, dass dies auch in den nächsten Stunden der Fall sein wird. Smart Home kann auf vielen Wegen Energie sparen. Jalousien erkennen das Wetter und die Raumtemperatur im Innern und steuern so die Sonneneinstrahlung, um den Heizbedarf zu minimieren. Die Beleuchtung schaltet sich automatisch dort an, wo sich Menschen aufhalten – und erlischt ebenso selbstständig in leeren Räumen.

Jalousien und Lampen täuschen Anwesenheit vor

Auch im Hinblick auf die Sicherheit kann ein Smart Home einen erheblichen Beitrag leisten. Einbrecher spähen bekanntlich bevorzugt „interessante“ Objekte aus und beobachten, ob jemand zuhause ist. Wenn Jalousien automatisch ihre Position verändern, Beleuchtung hin- und wieder ein- und abgeschaltet wird, lässt sich Abwesenheit für dritte schwerer erkennen. Smart Home kann aber auch die kabellose Vernetzung mit Kameras bedeuten. Viele Menschen sorgen sich während ihrer Abwesenheit um die Sicherheit ihres Hauses. Eine Kamera kann die Eingangstür, einen Raum etc. im Auge behalten und dem Bewohner Echtzeit-Einblicke via Smartphone ermöglichen. Kommt es zu einem riskanten Ereignis, kann sich der Bewohner direkt via Lautsprecher melden und Einbrecher so möglicherweise vertreiben. Ergänzend lassen sich entsprechende Apps mit der Anbindung an einen Sicherheitsdienst kombinieren.
Kurzum: Das Smart Home kann die Lebensqualität verbessern. Dies gilt nicht nur für die Unterhaltung, sondern ganz besonders für die Sicherheit und Energieeffizienz.

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt