English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Das spannende Duell in der Champions League, das NFL-Finale oder einfach ein gemütlicher Streamingabend mit den Kumpels oder Freundinnen? Der Abend wird lang, die Nacht hingegen kurz. Mit den folgenden Tipps steht einem entspannten Entertainment-Abend im Kreis der besten Freunde nichts mehr im Wege.

Tipp 1: Lockere, bequeme Kleidung

Für das Bingewatching darf keine Krawatte oder Hose zu eng sitzen. Es muss auf jeden Fall gemütlich, locker-flockig und lässig sein. Man ist schließlich unter Freunden. Daher spricht nichts dagegen, mal in einen der kuscheligen Bademäntel für Herren aus Frottier zu schlüpfen. Durch eine spezielle Webtechnik ist der Stoff griffiger und dichter als andere Stoffe und bietet sich hervorragend für lange Abende vor dem Fernseher an. Perfekt, um sich in den Sessel zu kuscheln und die Zeit zu vergessen. Bequemer geht’s kaum …

Ein Filmabend mit Freunden will gut vorbereitet sein (Foto: pixabay.com/tumisu).

Tipp 2: Genügend Getränke und Snacks

Die Stimmung ist immer gewissen Wellen unterworfen. Abhängig von der Ergenislage des Fußball-Live-Spiels oder der Kommentarlaune der Mitbeobachter darf ein gewisses Mindestmaß an Getränken und Snacks aller Art nicht fehlen. Die Spannung steigt mit jeder Minute. Wer dann in die Küche muss, versäumt vielleicht den Sidekick der Serie oder die Schlüsselszene des Films. Darum ist es sinnvoll, wenn alles griffbereit in der Nähe des Flatscreens aufgebaut ist. Mit einem zusätzlichen WiFi-/Streaming-Lautsprecher kann man aber auch in der Küche immer auf dem Laufenden gehalten werden.

Tipp 3: Der richtige Sound

Bei den neuen Lautsprechern sollte man nicht sparen. Hier ist Qualität immens wichtig, um den bestmöglichen Sound zu erleben. Schließlich will man laut wie leise einen guten Sound erleben und diesen auch über mehrere Jahre genießen. Auch die Positionierung sollte nicht wahllos erfolgen, die Boxen sollten ein gleichschenkliges Dreieck bilden. Der Abstand der Schallwandler ist dabei gleich groß wie jener zwischen den Lautsprechern und der sogenannten Hörposition. Stimmen diese Komponenten inklusive Position nicht überein, geht das zu Lasten des Klanges. Bei hängenden Boxen ist darauf zu achten, dass diese fest an der Wand montiert werden und idealerweise auf den Hörplatz ausgerichtet sind. Bei einem stehenden Lautsprecher muss der Untergrund stabil sein.

Tipp 4: Funktion der Technik checken, bevor das Streamen beginnt

Nichts ist schlimmer als ein verzögerter Streamingstart, weil die Technik streikt oder der Ton nicht funktioniert. Es gibt vielerlei Fehlerquellen, die einem den Filmbeginn vermiesen können. Daher ist ein vorheriger Check aller Funktionen unverzichtbar, um sich später Ärger mit den Kumpels vom Leib zu halten. Ein gemutetes Mikrofon oder eine fehlerhafte Übertragung des Spielesounds nerven. Funktioniert die Webcam? Ist das WLAN stabil? Sind alle Updates runtergeladen, bevor der Stream beginnt? Dieser Punkt ist extrem wichtig. Fehlende Updates sind typisch für Streamingunterbrechungen.

Tipp 5: Handyverbot

Unnötige Anrufe der Ehefrauen oder Ehemänner, wo der gerade gesuchte Gegenstand sich befinden könnte, stören die vertraute Atmosphäre. Darum lieber das Smartphone ausschalten und eine Digital-Detoxpause genießen. Der Streamingfilm ist ohnehin aufregender, wenn man nicht ständig durch eine WhatsApp-Nachricht oder eine Push-Benachrichtigung abgelenkt wird. Das gilt übrigens für alle. Auch für den Gastgeber, denn es würde die Gruppendynamik stören, wenn plötzlich doch jemand mal nur kurz Mails checkt oder das für den Streamingabend vereinbarte Handyverbot aus fadenscheinigen Gründen zu umgehen versucht.

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt