von

Redakteur
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.
Drei Jahre lang gingen Luc Besson und der Kamermann Christian Pètron auf Reisen um die ganze Welt, um ein riesiges Portfolio an Unterwasseraufnahmen zu... Atlantis – Traumwelt unter Wasser

Drei Jahre lang gingen Luc Besson und der Kamermann Christian Pètron auf Reisen um die ganze Welt, um ein riesiges Portfolio an Unterwasseraufnahmen zu sammeln. In Atlantis zeigen sie die schönsten der dabei entstandenen Szenen.

Für "Atlantis" gingen Luc Besson und der Kamermann Christian Pètron drei Jahre lang auf Reisen um die ganze Welt. (© EuroVideo Medien GmbH)

Für “Atlantis” gingen Luc Besson und der Kamermann Christian Pètron drei Jahre lang auf Reisen um die ganze Welt. (© EuroVideo Medien GmbH)

 

Der Sage nach ist Atlantis ein versunkenes Inselreich der Antike, das mittlerweile tief unter der Wasseroberfläche am Meeresgrund liegt – gefunden haben es Besson und Pètron dort aber nicht. Vielleicht haben sie auch einfach an den falschen Stellen in den unendlichen Weiten des Ozeans gesucht. Doch ihre Wege durch die Unterwasserwelten des Planeten haben ihnen auch ohne eine bahnbrechende Entdeckung spektakuläre Begegnungen und Aufnahmen beschert. Die Bilder führen durch den Zuschauer mitten hinein in riesige Fischschwärme, lassen ihn an der Seite von Riesenrochen schwerelos durch den Ozean gleiten und auch eher unbekannte Echsen beim Tauchgang begleiten. Spektakuläre Aufnahmen, die so nicht in jeder Dokumentation zu sehen sind.

 

Das Interesse an den Besonderheiten der Unterwasserwelt wurde Besson sozusagen in die Wiege gelegt. Bereits als Kind reiste er mit seinen Eltern – beide als Tauchlehrer aktiv – um die Welt und entschloss sich früh, Meeresbiologe zu werden. Ein Tauchunfall im Alter von 17 Jahren sorgte aber für das Ende dieses Traums, den er nun auf Umwegen lebt und ganz nebenbei noch für einige der spektakulärsten Filme sorgte.

Ohne Kommentar und nur mit Filmmusik begleitet der Zuschauer das Leben in Unterwasserwelten. (© EuroVideo Medien GmbH)

Ohne Kommentar und nur mit Filmmusik begleitet der Zuschauer das Leben in Unterwasserwelten. (© EuroVideo Medien GmbH)

 

Begleitet wurde er dabei schon früh vom Filmmusik-Komponisten Éric Serra, der unter anderem auch die Musik für „Léon – Der Profi“ und „Das Fünfte Element“ beisteuerte. In Atlantis ist Serras Musik neben den gedämpften Geräuschen unter Wasser fast ausschließlich die einzige akustische Begleitung. Abgesehen von einer kurzen Einleitung verzichtet Besson komplett auf die für Dokumentationen sonst üblichen Sprecher. Lediglich die atmosphärische Musik begleitet das Publikum in die Tiefen des Meeres. Nicht nur deshalb kommen die Kompositionen – angepasst an die jeweilige Umgebung und Tierwelt – so gut zur Geltung, auch das DTS-HD Master Audio 5.1 der deutschen und der französischen Tonspuren tut sein Übriges dazu. Das Bild der Blu-ray ist ebenfalls auf hohem Niveau angesiedelt und fängt die faszinierenden Details der submarinen Welt in atemberaubenden Aufnahmen ein. Brillant erstrahlen nächtliche Korallenriffe und hungrige Haie in lebhaften Bildern und in flacheren Gewässern stoßen Sonnenstrahlen tanzend bis zum Meeresboden hindurch. Leider gibt es kein Bonusmaterial, so dass man nichts über die sicherlich interessanten Dreharbeiten erfährt.

Neben exotischen Fischschwärmen sind auch hungrige Haie Teil der Welten in "Atlantis". (© EuroVideo Medien GmbH)

Neben exotischen Fischschwärmen sind auch hungrige Haie Teil der Welten in “Atlantis”. (© EuroVideo Medien GmbH)

 

Fazit

Spektakuläre Unterwasseraufnahmen und atmosphärische Filmmusik machen Luc Bessons Atlantis zu einer außergewöhnlichen Dokumentation, die auch ohne Sprecher Begeisterung und Interesse weckt.

„Atlantis“ ist als DVD und Blu-ray im Vertrieb der EuroVideo Medien GmbH erhältlich.

Genre
Dokumentation

Laufzeit
ca. 79 Minuten

Regie
Luc Besson

95 %

95 %

76 %

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt