von

Redakteur
English
(Google Translate)

Im Frühjahr und Sommer zieht es auch Musikfreunde wieder öfter ins Freie, um dort ihren Lieblingsbands zu lauschen. Aber muss man dafür immer einen der modernen, akkubetriebenen Aktivlautsprecher mitnehmen, die noch dazu (zugegeben meist wenig) Platz auf der Tischplatte wegnehmen? Nein, schließlich kann man die Musik vom Smartphone auch ganz einfach an den Stein am Terrassenrand streamen. Völliger Quatsch? Ganz und gar nicht, zumindest mit dem richtigen Stein – die Rede ist vom Aktivlautsprecher SL 25 von WHD.

Auch wenn er aussieht wie ein Stein, ist der SL 25 von WHD eigentlich ein Bluetooth-fähiger Aktivlautsprecher.

Auch wenn er aussieht wie ein Stein, ist der SL 25 von WHD eigentlich ein Bluetooth-fähiger Aktivlautsprecher.

Schließlich ist WHD ein sehr erfahrener Hersteller von speziellen Lautsprechern. Ob für Innenräume oder im Außenbereich, immer findet man auch unauffällige oder sogar versteckte Beschallungsmöglichkeiten im WHD-Portfolio. Ein Beispiel wären Bodeneinbaulautsprecher, die sich dezent in den Untergrund einsetzen lassen. Oder eben die durchaus dekorative Variante, die wir in diesem Test begutachten: Beim SL 25 handelt es sich um einen Schallwandler, dessen Gehäuse ziemlich ausgefallen daherkommt und einem groben Steinbrocken nachempfunden ist. WHD selbst zählt zu den typischen Einsatzgebieten unter anderem Foyers, Biergärten oder eben die heimische Terrasse auf. Auch wenn man als Privatperson eher selten über einen kompletten Biergarten verfügt, so zeigt die Liste immerhin, dass der SL 25 auch diesen höheren Ansprüchen gerecht würde. Gut zu wissen, schließlich gibt es ja auch Grundstücke, die sich etwas weiträumiger erstrecken als die kleinen Parzellen in großstädtischen Neubaugebieten. Und um den Preis gleich mal vorweg zu nehmen: Aktuell ist der Steinlautsprecher für schlappe 249 Euro (statt der ursprünglichen Preisempfehlung von 499 Euro) zu haben. Durchaus der richtige Zeitpunkt also, um dann für die demnächst hoffentlich wieder vermehrt auftretenden Sonnenstrahlen vorbereitet zu sein.

Erst bei genauem Hinsehen lässt sich das feine Lochgitter erkennen, hinter dem Hoch- und Mitteltieftöner sitzen.

Erst bei genauem Hinsehen lässt sich das feine Lochgitter erkennen, hinter dem Hoch- und Mitteltieftöner sitzen.

Wie ein echter Stein

Angesichts der genannten Einsatzmöglichkeiten macht der SL 25 auch in größeren Gärten und in ein paar Metern Abstand zur Terrasse eine gute Figur. Schließlich wirkt das wetterfeste Kunststoff-Gehäuse höchstens aus nächster Nähe artifiziell und fügt sich bei einigermaßen abwechslungsreicher Bepflanzung völlig problemlos ins harmonische Gesamtbild ein. Allerdings sollte man dabei ein wenig auf die unmittelbare Umgebung der geplanten Position des Steinlautsprechers achten – handelt es sich hier beispielsweise um einen Steingarten mit vielen weißen und grauen Kiessteinchen oder Kieseln, ist die Farbvariante „granit-grau“ wohl besser geeignet als die ins rotbraune tendierende Option „granit-rot“. Die wäre wiederrum vorzuziehen, wenn der SL 25 in einem Blumenbeet, auf Rindenmulch oder zum Beispiel am Rand des Gartenteichs platziert werden soll.

Auch in rotbrauner Ausführung lässt sich der SL 25 optisch gut in den Garten einfügen.

Auch in rotbrauner Ausführung lässt sich der SL 25 optisch gut in den Garten einfügen.

Beiden Ausführungen gemein ist die sehr gute, weil sehr natürlich wirkende Oberflächenstruktur mit unregelmäßigen Kanten, Vorsprüngen und Einkerbungen. Auch die Anfassqualität stimmt, die Kunststoffoberfläche wirkt keineswegs unecht oder künstlich, der SL 25 ist rau und kann durchaus als echter Stein durchgehen. Gibt man ihm ein wenig Eingewöhnungszeit in seiner neuen Umgebung, wird der Witterungseinfluss einer noch besseren „Tarnung“ auch sicherlich zuträglich sein. Und dann wird es wohl noch schwerer, den ohnehin sehr unauffälligen, kreisrund perforierten Bereich zu entdecken, hinter dem sich Tief- und Hochtöner verstecken.

Die witterungsresistene Oberfläche des Lautsprechers fühlt sich sogar an wie die rauhe Oberfläche eines Natursteins.

Die witterungsresistene Oberfläche des Lautsprechers fühlt sich sogar an wie die rauhe Oberfläche eines Natursteins.

Auch für große Gärten geeignet

Der perforierte Bereich ist übrigens ein Lochblech aus Aluminium, das die Membranen schützt. Dabei handelt es sich um einen Tieftöner mit 165 Millimetern Durchmesser sowie eine 13-mm-Hochtonkalotte, die im Übertragungsbereich von 80-20000 Hz (-3 dB) beziehungsweise 70-22000 Hz (-10 dB) zu Werke gehen. Leistungsstark sind sie dabei ohne Frage, daher auch der mögliche Einsatz im Biergarten – eine Qualität, die sich sicherlich auch bei gut besuchten Gartenpartys positiv bemerkbar macht.

Zum Schutz vor eindringendem Wasser sind die Öffnungen am Gehäuseboden versiegelt.

Zum Schutz vor eindringendem Wasser sind die Öffnungen am Gehäuseboden versiegelt.

Ebenfalls sehr praktisch ist der fest angeschlossene Bluetooth-Receiver BTR 205. Der ist nicht im Steingehäuse selbst untergebracht, sondern sitzt im eigenen, wetterfesten Gehäuse am Stromkabel des SL 25. Das ist übrigens insgesamt rund 3,5 Meter lang, soviel Spielraum hat man also bis zur nächsten Steckdose. Das Stromkabel verläuft durch eine kleine Lücke im unteren Rand des Gehäuses und ist wie auch die Schrauben und Ränder der Bodenplatte wasserdicht versiegelt. Letztere ist übrigens im Gegensatz zur Oberfläche eben gehalten, so dass der SL 25 auch bei einem unabsichtlichen Tritt nicht sofort durch die Gegend fliegt. Mit einem Gewicht von rund fünf Kilogramm ist er aber dennoch handlich genug, um ihn bei Bedarf auch mal schnell an einer anderen Stelle im Garten zu platzieren. Und falls jemand Bedenken hat, dass er dadurch auch schnell aus dem Garten geklaut werden könnte: für einen sicheren Halt sind zwei Gewindeeinsätze (Typ M6) im Gehäuseboden vorhanden, über die der SL 25 befestigt werden kann.

Das gilt auch für den Eingang des Stromkabels.

Das gilt auch für den Eingang des Stromkabels.

Musik vom Smartphone – ohne Kabel

Der Bluetooth-Radius liegt wiederrum bei den meist üblichen zehn Metern, bei größerer Distanz zwischen Quellgerät und Receiver kommt es dann zu unregelmäßigen Aussetzern beziehungsweise Unterbrechungen bei der Wiedergabe. Aber das sind nun mal die allgemeinen Grenzen dieser Technologie und davon abgesehen funktioniert selbst die erste Verbindung völlig problemlos. Einfach den SL 25 ans Stromnetz anschließen, die Bluetooth-Funktion am Smartphone oder Tablet aktivieren und schon taucht der Steinlautsprecher als „WHD SL25“ in der Liste der verfügbaren Geräte auf.

Der externe Bluetooth-Receiver ist in einem eher funktionalen Gehäuse untergebracht.

Der externe Bluetooth-Receiver ist in einem eher funktionalen Gehäuse untergebracht.

Der externe Bluetooth-Receiver ist übrigens anders als der Lautsprecher weniger gut getarnt und kommt als schlichter, weißer Kunststoffquader daher. Hier ist also etwas Eigeninitiative gefragt, um das Gesamtbild im Garten nicht zu stören. Wichtig dabei: Obwohl das Gehäuse einigermaßen resistent gegenüber Umwelteinflüssen ist, sollte es nicht im Wasser stehen und muss natürlich auch noch eine Verbindung aufbauen können. Es ganz simpel einzugraben ist also keine besonders gute Idee. Die Bluetooth-Verbindung bleibt eben nur bis maximal zu zehn Metern Entfernung zwischen Bluetooth-Receiver und Quellgerät (zum Beispiel Smartphone oder Tablet) stabil und auch nur dann, wenn keine größeren Hindernisse im Weg sind. Das gilt etwa für Mauern, Bäume, Gartenhäuser und ähnliches. Allerdings hat WHD durch die Nähe vom Bluetooth-Receiver zum Lautsprecher derlei Probleme sehr gut reduziert, schließlich benötigt man zum Musikhören ja auch eine ungestörte „Verbindung“ zwischen Lautsprecher und Ohr.

Damit der SL 25 sicher steht, wird das Stromkabel durch eine Einbuchtung geführt.

Damit der SL 25 sicher steht, wird das Stromkabel durch eine Einbuchtung geführt.

Satter Sound mit hoher Spielfreude

Und klanglich braucht sich der Steinlautsprecher keineswegs vor modernen, akkubetriebenen Bluetooth-Lautsprechern verstecken. Sowohl bei ruhiger Hintergrundmusik zum entspannten Sonnenbaden oder stimmungsvoller Partybeschallung zeigt der SL 25 gleichermaßen Enthusiasmus. Den Hörtest beginnen wir mit dem Titel „Broken Bones“ von Mark Knopfler, denn hier müssen Lautsprecher schon eine Menge Volumen und Dynamik mitbringen, um den melodiösen Track angemessen wiedergeben zu können. Und das gelingt dem SL 25 mit seinem satten Sound sehr gut, obwohl er hier als „Einzelkämpfer“ und nicht als Teil eines Stereo-Setups agieren muss. Das sollte man beim Anlegen des Maßstabs natürlich berücksichtigen. Für die Möglichkeiten dieser Bauart beeindruckt der SL 25 aber vor allem durch eine ausgeprägte und präzise Tieftonwiedergabe, die sich insbesondere bei agilen Bassläufen auszeichnen kann und den Klang elegant ausdehnt, ohne ihn künstlich aufzublasen.

Für sicheren Stand und als Diebstahlschutz können die beiden Gewinde im Gehäuseboden zum Verschrauben genutzt werden.

Für sicheren Stand und als Diebstahlschutz können die beiden Gewinde im Gehäuseboden zum Verschrauben genutzt werden.

Angesichts seines Einsatzortes ist der SL 25 daher auch ein geeigneter Kandidat, um sommerliche Gute-Laune-Musik in den Garten zu bringen. Als Klassiker ist da natürlich Kate Yanais „Summer Dreamin‘“ zu nennen, den wir dem Steinlautsprecher auch gleich mal zuspielen. Angesichts der dynamischen und fröhlich wirkenden Wiedergabe steigt sofort die Lust auf Sommer, Sonne, Strand und Cocktails. Kein Wunder, schließlich hat der Song vor allem als Werbelied für Bacardi Erfolge verzeichnet und weckt entsprechende Assoziationen. Aber die aufkommende Partystimmung liegt keineswegs nur an dieser Verknüpfung, denn weder „So Lonely“ von The Police oder „I Need Never Get Old“ von Nathaniel Rateliff & The Night Sweats haben einen ähnlichen Hintergrund. Trotzdem entfachen beide Tracks mindestens genauso viel Vorfreude auf hochsommerliche Grillabende mit Freunden.

Je nach vorhandenen Farben kann man bei der Ausführung zwischen grau-granit (im Bild) und rot-granit wählen.

Je nach vorhandenen Farben kann man bei der Ausführung zwischen grau-granit (im Bild) und rot-granit wählen.

Fazit

Der SL 25 ist vor allem ein Lautsprecher zum Spaß haben. Am besten unter strahlender Sommersonne mit Freunden und einem gekühlten Getränk. Der Gartenlautsprecher in Steinoptik mag klanglich vielleicht nicht jedes Detail so präzise betonen wie ein klassisches HiFi-Setup im Wohnzimmer, aber angesichts der Störgeräusche im Freien wäre das sowieso vergebene Liebesmüh. Stattdessen setzt der Aktivlautsprecher auf mitreißenden Klang und extrem hohe Spielfreude, die jeder Party aus dem Stand die perfekte Stimmung verleiht. Und das – nicht zu vergessen – zu einem sagenhaft guten Preis/Leistungs-Verhältnis!

Test & Text: Martin Sowa
Fotos: www.lite-magazin.de, Herstellerbilder

Gesamtnote: 1,0
Klasse: Oberklasse
Preis-/Leistung: hervorragend

94 %

98 %

91 %

160501.WHD-Testsiegel

Technische Daten

Modell:WHD SL 25
Produktkategorie:Outdoor-Lautsprecher
Preis:249 Euro (UVP)
Ausführungen:- Grau-Granit
- Rot-Granit
Vertrieb:WHD, Deißlingen
Tel.: 074 20 / 8 89-0
www.whd.de
Nenn-/Musikbelastbarkeit:25 / 30 W
Übertragungsbereich: 80 - 20.000 Hz
Einsatztemperatur:0 - +30 Grad Celsius
Abmessungen (HBT):240 x 310 x 270 mm
Gewicht:4,9 kg
Schutzart:IP 65
Anschlüsse:externer Bluetooth-Receiver
Lieferumfang:Bedienungsanleitung
Besonderheiten:- Gehäuse in realistischer Steinoptik
- Gewindeeinsätze im Gehäuseboden
- externer Bluetooth-Receiver zum kabellosen Musik-Streaming
Benotung:
Klang (60%):1,0
Praxis (20%):1+
Ausstattung (20%):1,1
Gesamtnote:1,0
Klasse:Oberklasse
Preis-/Leistunghervorragend

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt