lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Auf der CES 2018 hat der britische Hersteller Chord Electronics den jüngsten Spross seiner erfolgreiche D/A- Wandler-Familie vorgestellt. Der QUTEST tritt als Nachfolger des kompakten 2QUTE an, basiert auf der Technologie des vielfach ausgezeichneten HUGO2 und bietet den längst legendären Chord-Sound auf kleinstem Raum.

Chord DAC-Sound in seiner reinsten Form: QUTEST.

QUTEST ist ein wahrhaft puristischer DAC – im Gegensatz zu seinen engen Verwandten im Lineup von Chord verfügt er weder über einen Kopfhörerverstärker noch einen integrierten Akku und ist deshalb ausschließlich dafür gedacht, den Klang der heimischen Anlage zu verbessern. Wie alle Chord-DACs nutzt auch QUTEST einen FPGA- Chip mit selbst entwickelten Wandler-Algorithmen und dem einzigartigen WTA-Filter (Watts Transient Aligned).

Über den analogen Stereo-Ausgang kann QUTEST an jeden Verstärker, Vorverstärker oder Kopfhörerverstärker angeschlossen werden. Für Eingangssignale digitaler Quellen stehen ein galvanisch isolierter USB-Anschluss (asynchron, USB-B, bis 768 kHz), ein optischer TOSLink-Eingang (bis 192 kHz) sowie zwei Koax-Eingänge (BNC, Dual Data Mode bis 768 kHz) zur Verfügung.
Im kleinen QUTEST steckt so viel mehr als man ihm auf den ersten Blick zutraut. Basierend auf der einzigartigen Architektur des vielfach ausgezeichneten HUGO2 und mit vier verschiedenen anwählbaren Frequenzfiltern bietet er Top-Klang auf kleinstem Raum!

Klein und optisch zurückhaltend, dafpür allerdings auffalend gut in seiner Leistung: Der Chord QUTEST, der Nachfolger des 2QUTE.

Jeder QUTEST wird komplett in England gefertigt. Das massive Gehäuse entsteht mit höchster Präzision aus einem einzigen Stück Aluminium und wird und mit einer hochwertigen Eloxierung veredelt.

Chord QUTEST im Überblick:
– PCM bis 768 kHz, DSD bis DSD512
– FPGA-Chip mit WTA-Filter (49.152 Taps)
– Ausgangsspannung: variabel (1V, 2V, 3V RMS)
– Dynamikumfang: 126 dB
– THD @ 3V: 0 0001%
– kompatibel mit Mac OSX, Windows, Linux, iOS & Android

Der Chord QUTEST wird voraussichtlich ab Februar 2018 zu einem Preis von 1.549 Euro (UVP) und ausschließlich in Schwarz verfügbar sein.

Quelle: Chord-Pressemitteilung vom 09.01.2017

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt