von

Redakteur
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Hornlautsprecher sorgen mit ihrer immensen Abbildungskraft und ihrer unmittelbaren Ansprache für ein faszinierendes Hörerlebnis. Dies gelingt auch der Adeus Elysium SL MKII, die wir bereits ausführlich getestet haben. Die aktive Elysium SL bietet aber noch mehr Features und Finessen, die sie zu einem High End-Lautsprecher der Extra-Klasse machen. Diese Highlights zeigen wir Euch in diesem Video.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=jVw6aIn37no&t=24s

Sphärisches Horn als skulpturaler Blickfang

Bei der Elysium SL fällt natürlich als erstes das weiß glänzende, 94 Zentimeter durchmessende Horn ins Auge. Dieses Horn, das auch in jeder anderen gewünschten Farbe lackiert werden kann, verleiht der Elysium SL optisch den Charakter einer Skulptur. Akustisch sorgt der Trichter für einen hohen Wirkungsgrad. mDas Horn ist eine Art natürlicher Verstärker für den Schall, der durch diesen Trichter geführt wird. Damit das ohne klangliche Verfärbungen geschieht, besitzt das Horn eine besondere Form. Der Kanal öffnet sich immer stärker, bis er nach außen hin sogar gewölbt ist. Diese sphärische Horn-Form sorgt dafür, dass der Schall als Kugelwelle abgestrahlt wird. So geschieht auch die Schallausbreitung in der Natur. Das Horn verstärkt also gut, deshalb darf der dahinter sitzende eigentliche Schallwandler klein und leicht sein. Dann kann seine Membran schnell, exakt und impulstreu schwingen. Hinter dem Horn der Elysium SL arbeitet aber nicht nur eine Membran, sondern gleich ein Duo: Für die Höhen und Mitten kommt ein Koaxial-System zum Zuge. Hier sitzt der Hochtöner im Zentrum des Mitteltöners. Der Sinn dieser Anordnung: Der Koaxial-Treiber agiert als Punktschallquelle. So funktioniert die Schallabstrahlung auch in der Natur.

Das fast ein Meter durchmessende, hochglänzende Horn ist der Blickfang dieses Lautsprechers. Hier ist es in Weiß ausgeführt, auf Wunsch ist aber so gut wie jede Lackierung möglich.

Imposantes Bass-Modul

Das große Horn der Elysium SL sitzt in einer massiven Halterung aus Multiplex-Holz und Granit. Aus dem gleichen Material-Mix besteht das Gehäuse des großen Bass-Moduls. Durch diese Werkstoff-Kombination ist der Korpus immun gegen Vibrationen. Die Granit-Bekleidung ist drei Zentimeter stark, dieser Steinmantel ist mitverantwortlich für das immense Gewicht: Die Elysium SL wiegt satte 312 Kilogramm. Bei unserem Test-Modell sind die sauber gefasten Platten in „nero assoluto“ ausgeführt, es gibt aber auch andere Granitsorten, etwa ein funkelndes „star galaxy“ oder ein helles „kashmir white“. mBei aller Masse an Granit: Das Bass-Modul ist im Prinzip ein offenes Gehäuse. Den Blick ins Inneren kaschieren eine große Stoffblende der Front und drei kleine Verkleidungen auf der Rückseite. Wenn wir sie abnehmen, entdecken wir vier mächtige 18-Zoll-Chassis. Zusammen erreichen sie eine Membranfläche von einem Quadratmeter. Die Lautsprecher strahlen alle nach oben, jedes Chassis arbeitet dabei auf ein eigenes Gehäusevolumen. Diese Korpus-Kammern sind abwechselnd nach vorne und nach hinten geöffnet. So kann der Schall ungehindert austreten. Dadurch gibt es bei der Schallwandlung keine klangverschlechternden Kompressionseffekte. Auf der Rückseite finden wir nun noch sechs Anschlüsse für die drei Wege dieses Lautsprechers. Höhen, Mitten und Bässe werden also getrennt angesteuert und angetrieben.

Das granitbekleidete Bass-Modul unter der Hornsektion beherbergt die Chassis für den Tiefton. Der volumenreiche Quader sieht aus wie ein geschlossenes Gehäuse, …

… doch wer die Verkleidungen abnimmt, entdeckt ein offenes gefaltetes Gehäuse, in dem vier 18-Zoll-Woofer jeweils auf ein eigenes Volumen arbeiten. Hier ist ein solches „Abteil“ zusehen, in diesem Fall ist es nach hinten geöffnet.

Aktive Elektronik für Verstärkung und Klangoptimierung

Das wiederum ist der Job von „The Force“. Dies eine ausgelagerte Elektronik, durch sie wird die Elysium SL zum Aktiv-Lautsprecher. .„The Force“ übernimmt drei Aufgaben: Die Elektronik arbeitet als aktive Frequenzweiche und sorgt für das perfekte Zusammenspiel von Hornsektion und Bass-Fraktion. „The Force“ ist zudem ein Kraftwerk: Sechs Verstärker liefern für die Höhen, Mitten und Bässe jeder Seite die satte Leistung von 2.360 Watt. Die Eingangssektion dieses Verstärkers bietet auf der analogen Seite einen symmetrischen und vier unsymmetrische Line-Inputs. Die Digitalsektion umfasst insgesamt sechs S/PDIF-Schnittstellen.Die drei optischen Eingänge akzeptieren HiRes-Files bis 96 Kilohertz/24 Bit, die drei elektrischen Inputs beherrschen 192 Kilohertz/24 Bit. „The Force“ ist aber nicht zuletzt ein Soundprozessor. Er bietet mehrere Equalizer, mit denen man eine Klanganpassung vornehmen kann. Dazu gibt es für jeden Kanal eine Lautstärkeregelung und ein Delay. Mit diesen Werkzeugen kann man die Chassis aufeinander abstimmen oder bei ungleicher Aufstellung der Lautsprecher trotzdem eine stimmige, homogene Wiedergabe erreichen. So lässt sich außerdem der Klang nach den eigenen Vorlieben verändern. Vier Speicherplätze bieten dabei die Möglichkeit, verschiedene Klangpresets anzulegen.

„The Force“ ist fester Bestandteil der Elysium SL. Die ausgelagerte Aktiv-Elektronik übernimmt mit ihrem DSP und ihren Verstärkern den Antrieb und die Ansteuerung der Chassis, außerdem ermöglicht sie die Klangoptimierung und die Raumkorrektur.

Raumkorrektur für besten Klang in jedem Ambiente

Das wohl größte Plus des Soundprozessors ist aber die Raumkorrektur. Durch einen Einmess-Vorgang lässt sich die Elysium SL auf den Raum hin optimieren – und das gehört auch zum Service-Paket von Adeus: Die Manufaktur liefert die Lautsprecher, baut sie auf, richtet sie aus und sorgt dafür, dass sie im Raum des Kunden optimal klingen. Dafür greift der Adeus-Gründer und -Entwickler Dirk Uffelmann zum Laptop, er startet mithilfe der Einmess-Software ein Referenzsignal, das über die Elysium abgestrahlt wird. Ein Messmikrofon nimmt diese Wiedergabe auf und sendet sie über ein Audio-Interface an das Laptop. Hier vergleicht die Software das aufgenommene Signal mit dem Referenzsignal. So zeigt sich, in welchen Frequenzbereichen der Raum den Klang deformiert. Hier sorgt Dirk Uffelmann über die Software nun für eine Korrektur, bis der Klang ausgewogen ist. Nach dieser Einmessung kann die Adeus Elysium SL ihr volles Klangvermögen zeigen – und das ist schlicht exzellent. Das hat dieser High End-Lautsprecher eindrucksvoll in unserem Praxis-Test bewiesen, er bietet auch etliche weitere Details und Erklärungen zur Adeus Elysium SL MKII
((Link zum Test))
.

In diesen etwa 25 Quadratmeter großen Raum stehen bei uns die “Großen Jungs”. Gemeint sind große Lautsprecher, massive Verstärker-Boliden und umfangreiche Surround-Systeme. Zu Gast hatten wir hier in der Vergangenheit die Adeus Elysium SL MKII (Stückgewicht: 312 Kg), die Bohne Audio BB-10L, den Audio Research GSi75 oder die FinkTeam Borg, um nur einige Beispiele zu nennen.

Test & Text: Volker Frech
Video und Fotos: Philipp Thielen

Technische Daten

Modell:Adeus Audiofidelity
Elysium SL MKII
Produktkategorie:Standlautsprecher
Preis:auf Anfrage
Garantie:im gesetzlichen Umfang
Ausführungen:- Horn: Weiß (gegen Aufpreis alle RAL-Farben, Autolacke oder eine Blattgoldbeschichtung möglich)
- Gehäuse: Granit („kashmir white“, „nero assoluto“ oder „star galaxy“; weitere Granitsorten auf Anfrage möglich)
Vertrieb:authentic sound, Worms
Tel.: +49 6241 4960238
www.authentic-sound.com
Abmessungen (HBT):- Bassmodul: 930 x 560 x 560 mm
- Lautsprecher inkl. Horn: 1740 x 940 x 602 mm
Gewicht:ca. 312 kg / Stück
Prinzip:aktiver Horn-/Konus-Lautsprecher, 3-Wege, offenes gefaltetes Gehäuse
Hochmitteltöner:1 x 50 mm (koaxialer Horntreiber mit Ringradiatoren aus Polyester) mit sphärischem Hornvorsatz
Tieftöner:4 x 457 mm (Konus-Membran aus verstärktem, luftgetrocknetem Papier)
Frequenzbereich:Frequenzbereich:
25 Hz - 25 kHz (-3 dB)
Übergangsfrequenzen:250 Hz, 6.500 Hz
Wirkungsgrad:> 110 dB / 1 W / 1 m
Leistung des Verstärkers:- Hochton: 2 x 100 W / 4 Ω
- Mittelton: 2 x 280 W / 4 Ω
- Tiefton: 2 x 800 W / 4 Ω
Eingänge des Verstärkers (analog)- 1 x stereo Line symmetrisch (XLR)
- 4 x stereo Line unsymmetrisch (Cinch)
Eingänge des Verstärkers (digital)- 3 x elektrisch/koaxial (Cinch), bis 192 kHz/24 Bit
- 3 x optisch (Toslink), bis 96 kHz/24 Bit
Ausgänge des Verstärkers: (analog)- 6 x mono Preout symmetrisch (XLR)
- 6 x mono Preout unsymmetrisch (Cinch)
Empfohlene Raumgröße: - reiner Hörraum: ab 20 qm
- Wohnraum: ab 30 qm
Lieferumfang:- Adeus Elysium SL MKII (Lautsprecher)
- Adeus The Force (Soundprozessor / Verstärker)
- Fernbedienung
- Vollservice: Lieferung, Aufbau, Einmessung
Pros und Kontras:+ exzellent dynamische, räumliche Abbildung
+ kraftvoller Klang mit voluminösem Bass
+ kompressionsfreie, anstrengungslose Wiedergabe
+ ausgelagerte Aktiv-Elektronik für optimale Ansteuerung der Chassis
+ koaxialerTreiber für Punkschallquellen-artige Abstrahlung der Höhen und Mitten
+ Horn-Vorsatz für natürliche kugelwellenartige Abstrahlung der Höhen und Mitten
+ DSP für Klangoptimierung und Raumkorrektur
+ Fertigung nach Wunsch des Kunden: Horn in allen RAL-und Automotiv-Farben erhältlich, Verkleidung in verschiedenen Granitsorten möglich
+ Vollservice: Lieferung, Aufbau, Einmessung der Lautsprecher

- großer Platzbedarf
- hohes Gewicht
- kleiner Sweet Spot
Benotung:
Klang (60%):99/100
Praxis (20%):96/100
Ausstattung (20%):99/100
Gesamtnote:98/100
Klasse:Referenzklasse
Preis-/Leistungangemessen
lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt