von

Chefredakteur
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Die Zeiten, in denen ein Fernseher einzig und allein dem Zweck der TV-Unterhaltung diente sind lange vorbei. Das ist gut so, denn heute vereinen moderne Flachfernseher schickes Design, Ausstattungsvielfalt, höchsten Bedienkomfort und neue neue Wege der Unterhaltung in sich und bieten so ungeahnte Möglichkeiten im Home Entertainment. Zu verdanken ist dies der rasanten Technologieentwicklung der letzten Jahre, an der die Marke Philips einen enormen Anteil hat. Kein Wunder also, dass der niederländische Audio-/Video-Spezialist seit vielen Jahrzehnten zu den weltweit erfolgreichsten Herstellern der Unterhaltungselektronik und den angesehensten Experten im TV-Business gehört. Wenn das keine guten Gründe für uns sind, eines der absoluten Top-Modelle aus dem aktuellen Philips-Portfolio zum Test zu bitten und in unseren Testräumen auf Herz und Nieren zu prüfen.

Dank des filigranen, kaum sichtbaren Metalfusses und seines dreiseitigen Ambilights scheint der Philips 55PFL8008S förmlich zu schweben ...

Dank des filigranen, kaum sichtbaren Metalfusses und seines dreiseitigen Ambilights scheint der Philips 55PFL8008S förmlich zu schweben …

 

 

Ausstattungsmerkmale
Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich bei unserem zum Test erwählten Modell, dem 55PFL8008S um ein LED-Gerät mit einer Bildschirmdiagonalen von 55 Zoll, was in metrischer Einheit ein Maß von knapp 1,40 Metern darstellt. Das ist groß! Doch trotz seiner riesigen Bildfläche stellt unser Testmodell keine monströse Erscheinung dar, sondern gibt sich dank filigraner Linienführung und seines eleganten Standfußes, der den 55PFL8008S scheinbar schweben lässt, eher als designprämierter Blickfang. Ihn allerdings darauf zu reduzieren, wäre fatal. So haben die Niederländer mit diesem Gerät ein technisches Highlight geschaffen, das, soviel sei hier vorweg genommen, intuitiv zu bedienen und kinderleicht einzurichten ist.

Und auch in Sachen Ausstattung kann es der Philips Tausendsassa locker mit jedem Mitbewerbsmodell aufnehmen. Mit einer maximalen Auflösung von 1920x1080p ist er z.B. in der Lage Full HD-Inhalte (z.B. von Blu-ray) in höchster Brillanz wiederzugeben. Darüber hinaus gibt der Hersteller einen dynamischen Kontrast von 500.000:1 und eine maximale Helligkeit von 450 cd/m2 an, was bedeutet, dass die Bildqualität sowohl bei dunkelsten Bildinhalten wie in sonnendurchfluteten Räumen stets gewährleistet ist – und das bei einem Gerät Energieeffizienzklasse A+. Darüber hinaus verfügt das Philips-Flaggschiff auch über einen zuschaltbaren Energiesparmodus inkl. Ausschalt-Timer, Lichtsensor und einer automatischen Bildabschaltung. Wow, das klingt nach technischen Fortschritt. Dieser macht auch vor den clever platzierten Anschlussfeldern nicht halt. Anschlussfeldern? Ja, richtig gelesen, Philips hat seine Buchsenansammlung in zwei nutzungsorientierte Gruppen geteilt. Während drei HDMI-Anschlüsse, die Antennenbuchsen, ein analoger Audio- und der optische Digitaleingang so platziert wurden, dass sämtliche Kabel möglichst flach und unauffällig Zugang finden, wurden die drei USB-Slots, ein weiterer HDMI-Port sowie der Kopfhörer-Eingang so positioniert, dass ein unkomplizierter und schneller Zugriff jederzeit möglich ist. Ein Punkt, der sich in unserem Praxistest als sehr vorteilhaft erwies und für den der 55PFL8008S Extrapunkte einheimste. Dass es sich bei diesem Gerät, trotz seiner vielen Features, aber in erster Linie um einen Fernseher handelt, wird bei einem kurzen Blick auf das Tuner-Board überdeutlich. Egal, welche TV-Zuspielung Sie auch immer haben mögen – die Philips-Modelle der 8000er Baureihe, zu denen auch unser Testproband gehört, sind in der Lage diese zu verarbeiten und in bestmöglicher Qualität darzustellen. Und zwar auch ohne ein externes Empfangsgerät, denn der 55PFL8008S ist mit je einem DVB-T/T2, DVB-C (Kabel) und DVB-S/S2 (Satellit) ausgestattet. Und natürlich ist der 55-Zöller auch für die hochauflösende Darstellung privater TV-Sender gewappnet und stellt einen seitlich platzierten CI-Slot zu Verfügung, der sowohl Kabel- wie Satelliten-Module aufnimmt.

Eine sehr umfangreiches "digitale Programmzeitschrift" gehört natürlich ebenfalls zum Ausstattungsumfang unseres Testgerätes. Um selbiges aufzurufen, genügt ein einziger Druck auf die Fernbedienungs-Taste "Guide".

Eine sehr umfangreiche “digitale Programmzeitschrift” gehört natürlich ebenfalls zum Ausstattungsumfang unseres Testgerätes. Um selbiges aufzurufen, genügt ein einziger Druck auf die Fernbedienungs-Taste “Guide”.

 

 

3D / 2D / Gaming
3D ist derzeit in aller Munde und natürlich auch mit dem 55PFL8008S möglich. Um sofort loslegen zu können, befinden sich gleich zwei 3D-Brillen im Lieferumfang. Diese sind so leicht und komfortabel geformt, dass sich selbst bei einem zweieinhalbstündigen Blockbuster (Achtung: Wortspiel!) nicht ins Gewicht fallen und weiterhin bequem zu tragen sind. Ein Punkt, der oft nicht weiter verfolgt wird und dennoch einen enorm wichtigen Faktor darstellt, denn leider gibt es am Markt auch einige Modelle, die den 3D-Spaß aufgrund unbequemer und unnötig schwerer 3D-Brillen in Grenzen halten. Also wieder ein paar Extrapunkte für den Philips! Doch damit ist das Thema 3D noch lange nicht abgeschlossen, denn die Niederländer haben noch ein weiteres Ass im Ärmel: Dieses nennt sich „Zwei Spieler Fullscreen Gaming“ und dürfte gerade für Hardcore-Gamer ein echtes KO-Kriterium beim Kauf eines neuen Flat-TVs sein. Der Clou dabei ist, dass der 140 Zentimeter in der Diagonale messende Bildschirm bei Aktivierung dieses Features in zwei gleichgroße Screens geteilt wird, in der jeder Teilnehmer seinen Teil des Spiels im Vollbildmodus und auf Wunsch auch in 3D angezeigt bekommt.

Auspacken und los geht`s: Zum Lieferumfang des XXL-Flat-Screens gehören gleich zwei 3D-Brillen.

Auspacken und los geht`s: Zum Lieferumfang des XXL-Flat-Screens gehören gleich zwei 3D-Brillen.

 

 

Intelligente Fernbedienung
Da moderne Fernseher über ein immer umfangreicheres Ausstattungspaket verfügen, „wachsen“ in den meisten Fällen auch die Fernbedienungen mit. Das ist auch bei dem zum Lieferumfang des 55PFL8008S gehörigen Infrarotgebers der Fall. Dennoch hat man bei Philips streng darauf geachtet, dass dieser übersichtlich bleibt und intuitiv bedienbar ist. Und das sogar im klassischen Stil, wie das unser Testmodell beweist, dass zunächst nur die wichtigsten Funktionen in den Fokus des Benutzers rücken lässt. Tatsächlich handelt es sich allerdings um einen zweiseitig nutzbaren Befehlsgeber, dessen Rückseite mit einer vollwertigen QWERTZ-Tastatur ausgestattet ist. Selbige lässt sich im übrigen nur bedienen, wenn die Fernbedienung so gedreht wird, dass die Tastatur auf der Oberseite liegt. Alternativ lässt sich der 55PFL8008S aber auch via Philips kostenloser „Remote-App“ steuern, die die Bedienung des Gerätes via Android- als auch iOS-Smartphones erlauben.

Die Rückseite der sehr übersichtlich gehaltenen und griffigen Fernbedienung  ist mit einer vollwertigen QWERTZ-Tastatur belegt.

Die Rückseite der sehr übersichtlich gehaltenen und griffigen Fernbedienung ist mit einer vollwertigen QWERTZ-Tastatur belegt.

 

 

Ambilight
Seit fast zehn Jahren ist jedes anspruchsvollere Philips-Modell mit einem Feature namens „Ambilight“ ausgestattet. Diese patentierten Technologie sorgt für eine indirekte Lichtquelle hinter dem TV-Gerät, die den Bildschirm größer erscheinen lässt. Das Besondere an der heutigen Entwicklungsstufe ist, dass sich die Beleuchtung in Echtzeit dem Bildinhalt anpasst. Schauen Sie beispielsweise ein Fußball-Spiel, ist ein Großteil des Hintergrundes grün beleuchtet, während die TV-Umgebung bei der Wahl einer Unterwasser-Doku in ein bläuliches Licht getaucht wird. Im 55PFL8008S haben die Niederländer allerdings noch einen draufgelegt und diesen mit ihrem sogenannten „3-seitigen Ambilight XL“ ausgestattet, welches wie folgt beschrieben wird: „Mit dieser patentierten Technologie von Philips erreicht Ihr Fernseherlebnis ganz neue Dimensionen, denn der Bildschirm wirkt größer als je zuvor – durch ein Umgebungslicht, das von drei Seiten des Bildschirms auf die umliegenden Wände projiziert wird. Ambilight passt die Farbe des Umgebungslichts automatisch an das Fernsehbild an. Dank der Wandanpassungsfunktion passt die Farbe immer zum Fernsehbild, ganz gleich, welche Farbe Ihre Wand hat. Sie können Ihr Fernseherlebnis mithilfe verschiedener Einstellungen ganz an Ihre persönlichen Vorstellungen anpassen“.

Im 55PFL8008S kommt ein dreiseitiges Ambilight zum Einsatz. Dieses lässt das Sichtfeld größer erscheinen und sorgt dafür, dass auch XXL-Filmnächte nicht zur Qual fürs Auge werden.

Im 55PFL8008S kommt ein dreiseitiges Ambilight zum Einsatz. Dieses lässt das Sichtfeld größer erscheinen und sorgt dafür, dass auch XXL-Filmnächte nicht zur Qual fürs Auge werden.

 

 

SmartTV … und was bedeutet das eigentlich?
Mittlerweile fast jeder in Handel angebotene Flachfernseher wirbt mit der Bezeichnung „SmartTV“. Eine Betitelung, die eher mysteriös daherkommt, und mit der die meisten Nutzer zunächst einmal wenig anzufangen wissen. Das ist schade, denn hinter dieser vielsagenden Bezeichnung steckt eine wahre Revolution, die völlig neue Möglichkeiten der TV-Unterhaltung bietet und auf die wir hier einmal näher eingehen wollen.

Zu Beginn das Wichtigste: SmartTV steht nicht für einzelnes Feature, sondern für viele einzelne (miteinander verwandte) Features, die über ein einzelnes Programm abgerufen werden können. Um nun zur Auswahl des umfangreichen SmartTV-Paketes im Philips 55PFL8008S zu gelangen, reicht ein einzelner Druck auf die „SmartTV-Taste“ auf der Fernbedienung unseres Testgerätes. Ist dieser Schritt vollzogen, werden dem Besitzer nun neben einer Datums-, Zeit- Temperatur- und lokalen Wetterangabe nun alle Möglichkeiten der weiteren Nutzung angeboten. In übersichtlicher Anordnung, und zwar ganz so, wie man es von Smartphones gewohnt ist, stellt sich jetzt das gesamte SmartTV-Paket vor. Dabei muss erwähnt werden, dass das größte hier dargestellte „Fenster“ weiterhin der Übertragung des zuvor gewählten TV-Programmes vorbehalten bleibt. Das macht gerade dann Sinn, wenn man das Fernsehprogramm auch während der Werbepause im Auge behalten und mal schnell eine der perfekt eingebetteten Applikationen aufrufen möchte. Dabei erweisen sich letztere als umfangreich und sinnvoll und bieten neben einer Online-Videothek, einem offenen Internetbrowser, direkten Zugängen zum eigenen Skype-, Twitter- oder Facebook-Account, einem elektronischem Programmführer und dem integrierten Rekorder, der die gewünschte Fernsehsendung auf eine externe Festplatte bannt, auch eine riesige Auswahl individueller Apps (beispielsweise der ZDF-Mediathek, Maxdome).

SmartTV bedeutet im Philips 55PFL8008S eine riesige Auswahl intelligenter Funktionen. DAzu gehören unter anderem eine VoD-Online-Videothek, ein offener Internetbrowser oder auch der Direktzugang zu Facebook & Co.

SmartTV bedeutet im Philips 55PFL8008S eine riesige Auswahl intelligenter Funktionen. DAzu gehören unter anderem eine VoD-Online-Videothek, ein offener Internetbrowser oder auch der Direktzugang zu Facebook & Co.

 

 

Netzwerkeinbindung leicht gemacht
Um die meisten der eben genannten Features nutzen zu können, muss das Fernsehgerät zwingend mit dem Internet verbunden werden. Der WLAN-Verbindungsaufbau ist ein einmaliger Vorgang, der in unserem Testmodell nur wenige Schritte erfordert, und auch von Laien innerhalb von maximal fünf Minuten durchzuführen ist und sich wie folgt darstellt:

– Home-Taste auf der Fernbedienung drücken
– Menüpunkt „Konfiguration“ aufrufen
– „Mit Netzwerk verbinden“ anwählen
– Drahtlose Verbindung auswählen
– Verfügen Sie über ein „normales“ WLAN-Netzwerk, drücken Sie nun „Scan“
– Nach wenigen Sekunden werden nun alle verfügbaren Netzwerke aufgelistet
– eigenes Netzwerk anwählen
– Passwort eingeben
– fertig!

Die Einbindung ins heimische Netzwerk ist für den 55PFL8008S dank intuitiver Benutzerführung ein Kinderspiel.

Die Einbindung ins heimische Netzwerk ist für den 55PFL8008S dank intuitiver Benutzerführung ein Kinderspiel.

 

 

Praxistest
Die Ausstattung des 55PFL8008S ist also umfangreich, komfortabel und sinnvoll zugleich. Doch jetzt wollen wir wissen, wie sich unser Testmodell in der Praxis schlägt. Dazu beginnen wir natürlich zunächst mit der Einrichtung, die sich als so simpel erweist, dass wir nichtmal die kleine, sehr übersichtliche Bedienungsanleitung in die Hand nehmen müssen. Nein, denn in diesem Fall werden wir von unserem Testmodell an die Hand genommen und auf angenehme Weise durch den Einrichtungsvorgang begleitet. Weniger als eine Minute später geht es dann an die automatische Programmsuche. Diese dauert dann zwar ein paar Minuten – Zeit sich einen neuen Kaffe zu holen – bietet letztlich aber eine stattliche Auswahl sämtlicher verfügbarer HD-, SD- und Radioprogramme. Diese lassen sich nun schnell sortieren oder in einer individuellen Favoritenliste ablegen und schon kann es losgehen. Bereits im SD-Modus (Standard Definition, also „normales“ TV), fällt das sehr gute Bewegtbild unseres Testmodells auf. Soll heissen, Ruckeln oder Verschmieren schneller Bildbewegungen sind nicht erkennbar und gehören mit diesem Modell endgültig der Vergangenheit an. Und bereits hier fallen uns dann auch die sehr gute Sprachverständlichkeit und die knackige Grundtondarstellung des 55-Zöllers auf, die wir in dieser Qualität noch von keinem modernen Flat-TV geboten bekamen. Zu verdanken ist diese dem auf der Gehäuserückseite eingelassenen Stereo-System, das in dieser Güte nur in den allerwenigsten Fernsehern zum Einsatz kommt. Im Detail setzt Philips hier auf zwei je 45 Millimeter durchmessende Flachmembranen, die die Vorteile eines dynamischen Lautsprechers mit den platzsparenden Eigenschaften eines Flächenstrahlers verbinden und so besten Sound auf engstem Raum erzeugen. Der Wechsel auf einen HD-Kanal liefert dann einen einen Quantensprung in der Bildqualität. Was in SD-Auflösung schon sehr gut ausgesehen hat, ist nun knackig scharf. Details, die man zuvor nur erahnen konnte, sind nun eindeutig zu identifizieren, während jegliche Konturen sauber dargestellt werden. Wer jetzt noch sagt, dass er kein Full-HD-Gerät fürs Fernsehen braucht, dem sei ein dringender Besuch beim Augenarzt empfohlen. Einen weiteren (deutlichen) Anstieg der Bildqualität erleben wir, als wir den 55PFL8008S denn mit unserem Oppo-Player BDP-95EU verbinden. Mit „Baraka“ gefüttert, immerhin einer der absoluten Blu-ray-Referenzen beweist der 55-Zöller nun, dass die Bildqualität im Wohnzimmer nahezu jedem Großraumkino weit überlegen sein kann. So erleben wir nun eine bildgewaltige Flut atemberaubender Natur-Aufnahmen, die kein Detail vermissen lassen, eine Tiefenschärfe, die kaum zu toppen ist und einen nie für möglich gehaltene Farbbrillanz, die trotz ihrer Intensität jederzeit naturgetreu und facettenreich bleibt.

Hier ist man tatsächlich mittendrin, statt nur dabei: HD-Sportübertragungen erreichen mit dem 55PFL8008S ein nie gekanntes Level.

HD-Sportübertragungen erreichen mit dem 55PFL8008S ein nie gekanntes Level. Jetzt ist man tatsächlich mittendrin, statt nur dabei.

 

 

Fazit
Mit dem 55PFL8008S dringt Philips in eine neue Dimension des Fernsehens. Dabei verbindet er XXL-Filmbilder, Energieeffizienz, eine Vielzahl smarter Anwendungen und eine erstklassige Bildqualität zu einer kinderleicht zu bedienenden Einheit. Dank seines Standfußes, der ihn scheinbar schweben lässt und seines dreiseitigen Ambilights erweist sich das Philips-Flaggschiff zudem als echtes Design-Highlight, das auch optisch zum Mittelpunkt im Wohnraum wird.

 

 

Test & Fotos: Roman Maier

 

 

Modell:Philips
55PFL8008S
Produktkategorie:LED-Fernseher (>50 Zoll)
Preis:2499,00 Euro
Garantie:2 Jahre Vor-Ort-Garantie
Ausführungen:silber (Rahmen und Fuß)
Vertrieb:TP Vision, Hamburg
Tel.: 069 / 66801010
www.philips.de/tv
Bilddiagonale:55 Zoll / 140cm
Abmessungen (HBT):785x1235x280 mm (inkl. Fuß)
723x1235x33 mm (ohne Fuß)
Gewicht:21,5 Kg
ArtLED, Full HD, 16:9
Kontrast (Herstellerangabe):500.000:1
Ein-/Ausgänge:4 x HDMI
1 x Komponente (via Adapter)
1 x Scart (via Adapter)
3 x USB
WLAN
1 x LAN
1 x Antenne
1 x Sat
1 x CI+
1 x optischer Digitalausgang
1 x Analog-Audioausgang
1 x Kopfhörerausgang
HDMI-Funktionen:3D, ARC (Audio-Rückkanal)
SmartTV-Ausstattung:- offener Internetbrowser
- VoD (Video on Demand)
- elektronischer Programmführer
- USB-Aufnahme (ohne Festplatte)
- Direktzugang zu sozialen Netzwerken
- App-Auswahl
- Datum-, Uhrzeit + Wetteranzeige
Zubehör:- Fernbedienung
- Batterien
- zwei 3D-Brillen
- Tischfuß
- Scart-Adapter
- YUV-Adapter
- Netzkabel
- Schnellanleitung
- Garantiekarte
Benotung:
Bildqualität (40%):1,0
Klang (20%):1,1
Praxis (20%):1,0
Ausstattung (20%):1,0
Gesamtnote:1,0
Klasse:Spitzenklasse
Preis-/Leistungsehr gut

 

 

 

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt