von

Chefredakteur
English
(Google Translate)

Kopfhörer gibt es wie Sand am Meer. Jedoch keinen wie den von Pininfarina designeten Magnat LZR 980. Anders als die meisten der teilweise übergrossen und völlig überteuerten Bassmuscheln hat dieser auch klanglich richtig was zu bieten. Achja, und gut aussehen tut er natürlich auch …

Magnats LZR 980 ist wahlweise in mattschwarzer bzw. seidig-weisser Ausführung erhältlich.

Magnats LZR 980 ist wahlweise in mattschwarzer bzw. seidig-weisser Ausführung erhältlich.

 

 

Kopfhörer erleben seit einiger Zeit eine Renaissance. Das Magnat erst jetzt mit einer entsprechenden Produktlinie kommt, ist etwas spät, sollte man meinen. Mitnichten, denn wenn man bei Magnat etwas anfasst, dann hat das Hand und Fuß! Das hat seinen Grund, denn wenn das Pulheimer Unternehmen ein neues Produkt oder gar eine neue Serie auf den Markt bringt, ist ein rundum stimmiges Paket Pflicht. Bezogen auf Kopfhörer bedeutet dies maximalen Trage- und Bedienkomfort, exklusives Design, ein faires Preis-Leistungsverhältnis und „last, but not least“ die bestmögliche Klangqualität. Vorgaben, die ein wenig Entwicklungszeit in Anspruch nehmen, denn eines will man bei Magnat auf keinen Fall: Kompromisse eingehen.

 

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn pünktlich zur diesjährigen IFA präsentierte die deutsche Klangschmiede gleich vier brandneue Kopfhörerserien für verschiedenste Zielgruppen, an deren Spitze das Referenzmodell LZR 980 thront. Unter dem Motto „German Engineering meets Italian Design“ bieten die deutschen Audiospezialisten hier nach eigenen Angaben einen klanglich auf höchstem Niveau spielenden Over-Ear-Kopfhörer, für dessen Gestaltung niemand Geringeres als die weltweit renommierte Designschmiede Pininfarina verantwortlich zeichnet.

Der LZR lässt sich mit einem Handgriff zusammenklappen und platzsparend im Jackett oder der Reisetasche verstauen. Das zum Lieferumfang gehörige Transportetui - natürlich ebenfalls von Pininfarina designed - schützt den Kopfhörer auf dem Transportweg.

Der LZR lässt sich mit einem Handgriff zusammenklappen und platzsparend im Jackett oder der Reisetasche verstauen. Das zum Lieferumfang gehörige Transportetui – natürlich ebenfalls von Pininfarina designed – schützt den Kopfhörer auf dem Transportweg.

 

 

Mythos Pininfarina

Zweifellos gehört die italienische Designmarke Pininfarina heute zu den international angesehensten Unternehmen, wenn es um die geschmackvolle Gestaltung hochwertiger Technikprodukte geht. Dabei geht die Geschichte der italienischen Edelschmiede auf das Jahr 1930 zurück. Das Jahr, in dem Battista Farina – oder besser „Pinin“ wie Battista seit frühester Kindheit genannt wurde, die Firma „Carrozzeria Pinin Farina“ gründete. Ein Unternehmen, das sich zu Beginn ausschliesslich auf den Entwurf optisch nie dagewesener Fahrzeugkarosserien mit hohem Praxisnutzen spezialisierte. Die zeitlos-elegante Linienführung kam sehr gut an, weshalb sich schnell die ersten Erfolge einstellten. So wurden Marken wie Ferrari, Maserati, Alfa Romeo, Fiat, Lancia oder Jaguar schnell auf den aufstrebenden Designer aufmerksam, von dem sie ihre neuesten Boliden entwerfen liessen. Weitere Hersteller folgten schnell, was aus der kleinen Firma eine bis heute eine weltweit agierende Marke werden liess, die gegenwärtig von Battistas Enkel Paolo geführt wird und den Namen Pininfarina S.p.A. trägt. Einer Marke von Weltruhm. Kaum verwunderlich, dass Pininfarinas Dienste schnell auch in anderen Produktbereichen gefragt waren. Gute Gründe, weshalb man in Cambiano, einem kleinen Städtchen südöstlich der italienischen Metropole Turin, Anfang der 2000er-Jahre beschloss auch andere hochwertige Gütern zu veredeln und ihnen somit mehr Exklusivität zu geben. Eines dieser Produkte ist Magnats brandneuer Kopfhörer LZR 980, dessen Äusseres bereits Grosses erwarten lässt.

Sanfte Linien, klare Strukturen, punktuelle Farbabweichungen: Mit dem Design des LZR 980 hat Pininfarina ein Meisterstück geschaffen, das in fünf oder zehn Jahren weiterhin up-to-Date sein wird.

Sanfte Linien, klare Strukturen, punktuelle Farbabweichungen: Mit dem Design des LZR 980 hat Pininfarina ein Meisterstück geschaffen, das in fünf oder zehn Jahren weiterhin up-to-Date sein wird.

 

 

Design by Pininfarina: Ergonomisch, komfortabel, stilsicher

Wie gesagt, wenn Magnat etwas anfasst, dann richtig. Bestätigung findet dies bereits beim Öffnen der natürlich ebenfalls von Pininfarina entworfenen Produktverpackung. Diese macht schnell neugierig und weckt Vorfreude. Kein Wunder, denn der LZR 980 wird nicht in einem simplen Karton geliefert, sondern in einer hochwertig anmutenden und tatsächlich sehr stabilen Umverpackung. Ist diese ihres umfassenden Pappschubers entledigt, lässt sich das überraschend schwere Deckelelement nach oben wegheben, was an das Öffnen einer Schmuckschatulle erinnert. Ist dieser Schritt vollbracht, wird der Blick unweigerlich auf ein sicher eingefasstes, eiförmiges Etui gelenkt, dessen mattschwarz-strukturierte Oberfläche an gebürstetes, eloxiertes Aluminium erinnert und in dessen Innern der LZR 980 ruht. Warum man bei Magnat diesen Aufwand betreibt, wird nur wenige Augenblicke später deutlich, als ich das edle Designstück eben erwähntem Schutzetui entnehme. Ein ohrumschließender Hochleistungskopfhörer, der laut Hersteller neue Standards in puncto Klangqualität, Ergonomie und Eleganz setzt und dessen einzigartige Formgebung durch ein skulpturales, dynamisches Oberflächendesign beeindruckt. Und das ist keineswegs übertrieben, denn nun halte ich einen eleganten, zugleich exklusiv anmutenden Kopfhörer höchster Fertigungsqualität in Händen. Ein Modell dessen leicht geschwungene Linienführung – ausgehend von der linken Kopfhörermuschel über den Bügel bis hin zur rechten Muschel – ein zu 100 Prozent klares und stimmiges Design bietet, das die unterschiedlichen, hier eingesetzten Materialien perfekt miteinander harmonieren lässt. Basierend auf einer eingehenden Ergonomiestudie seitens Pininfarina, bietet dieses zugleich die perfekte Grundlage für die körpergerechte Gestaltung der Hörmuscheln und ein Maximum an Tragekomfort. Verfügbar ist dieses Schmuckstück übrigens wahlweise in mattschwarzer oder in eleganter mattweisser Rubberpaint-Oberfläche. Unbedingt zu erwähnen ist hier natürlich auch die mechanisch perfekt gefertigte Gelenkfunktion, mittels derer sich der LZR 980 platzsparend zusammenfalten lässt. Dem hohen Designfaktor steht die Materialqualität dann in nichts nach. Den beeindruckenden Beweis dafür liefert die erste Berührung der samtweichen Velourslederpolster, mit denen alle Bauteile, die in direkter Berührung mit seinem Träger stehen (Ohrmuscheln und Bügelinnenseite) bestückt sind. Perfekt gearbeitete Nähte und das geringe Gewicht des LZR 980 runden das imponierende Gesamtbild ab.

Die praktischen Klappenscharniere wurden völlig unsichtbar in das fliessende Design des LZR 980 integriert.

Die praktischen Klappenscharniere wurden völlig unsichtbar in das fließende Design des LZR 980 integriert.

 

 

LZR 980: Technik neuester Stand

In der Welt der Unterhaltungselektronik geniesst Magnat seit mehr als vier Jahrzehnten weltweit höchstes Ansehen. Ein Ansehen, dass auf einem geballten Know-How und dem unaufhörlichen Drang, Gutes stets zu verbessern basiert. Vorgaben, die bei der Entwicklung eines jeden neuen Produktes an vorderster Front stehen. Folgerichtig auch bei der Projektierung und Entstehung der neuen Kopfhörerlinien – allen voran der des über allem stehenden Flaggschiffs LZR 980. Das Kürzel LZR steht hier im Übrigen für „Lazer“. Einer Bezeichnung, die auf die vorgenommenen Lasermessungen der in Vakuumkammern entwickelten Treiber zurückgeht. Eine Vorgehensweise, die die Ermittlung präzisester Ergebnisse erlaubt, und letztlich als ideale Grundlage für die Perfektionierung eines jeden Schwingsystems dient. In diesem Fall nennt sich dieses Laser-Tech-Driver. Ein Chassis, dessen Entwicklung auf den Erkenntnissen beim Lautsprecherbau basiert und der von Magnat wie folgt beschrieben wird: „Der Technologie-Transfer von unseren Lautsprecherboxen zu den neuen LZR Kopfhörern war Magnat als HiFi-Legende Verpflichtung. Stark verkleinert kommt unsere beste Lautsprechertechnik jetzt bei den LZR-Kopfhörern zum Einsatz. Direkt umgesetzt: Mit einem Dämpfungselement aus Akustikschaum – zentral hinter der Membran angebracht – werden unerwünschte Schallreflexionen innerhalb des Treibers minimiert“.

Der in langwieriger Entwicklungsarbeit entworfene 40mm-Treiber sitzt versteckt im Innern der Ohrmuschel. Die weiche ÖLederoberfläche der gradlinig platzierten Polsterung ist sehr hochwertig gefertigt und bietet höchsten Tragekomfort.

Der in langwieriger Entwicklungsarbeit entworfene 40mm-Treiber sitzt versteckt im Innern der Ohrmuschel. Die weiche Lederoberfläche der gradlinig platzierten Polsterung ist sehr hochwertig gefertigt und bietet höchsten Tragekomfort.

 

 

Feinfühliger Impulsmeister

„Bequem, leicht, fühlt sich einfach gut an“, das sind die ersten Attribute, die mir einfallen, als ich den LZR 980 aufsetze. Einmal auf dem Kopf, findet dieser dann schnell einen festen Sitz – allerdings ohne zu drücken oder unangenehm zu wirken. Ganz im Gegenteil, denn nachdem der Schönling über den leicht verstellbaren Bügel schnell und einfach auf die eigenen Tragegewohnheiten angepasst ist, sitzt er „wie angegossen“ auf meinem Haupt. Hier fällt dann schnell eine weitere Besonderheit auf, denn statt seinen Träger zu sehr von der Aussenwelt abzuschotten, findet der 980er das für meinen Geschmack perfekte Maß an akustischer Isolierung. Aussengeräusche werden zwar deutlich minimiert, aber eben nicht vollständig ausgelöscht. Ein für mich und für viele Musikfans entscheidendes Kriterium beim Kauf eines Kopfhörers, denn gerade unterwegs will man zwar hauptsächlich die eigene Musik geniessen, aber eben auch noch ein wenig was von seinem Umfeld – Stichwort Strassenverkehr – mitbekommen. Und genau das ist hier gegeben. Nun aber zum Soundcheck, denn auch klanglich verspricht mein Testproband ja allerhand. Und dieses Versprechen scheint ihm wichtig, denn vom ersten Augenblick an verwöhnt mich der Magnat-Bügler mit einem warmen, sehr ausgewogenen Klang. Und zwar in einer wohltuend soften Art, die die Atmosphäre und das Gefühl des Cream-Klassikers „Strange Brew“ hervorragend transportiert. Zu verdanken ist dies in erster Linie dem sehr gut ausgebauten, leicht betonten Bassbereich, der zwar Volumen aufzubauen versteht, dabei aber keineswegs zu dick daher kommt. Gerade unter niedrigen Lautstärkepegeln ein unschätzbarer Vorteil, denn während die meisten geschlossenen Mitbewerbsmodelle unter diesen Voraussetzungen ein „kleines Klangbild“ liefern, imponiert der 980er auch hier durch jede Menge Körper und Ausdruck. Was er aber tatsächlich im Bassbereich zu leisten imstande ist, stellt sich dann nach dem Wechsel auf Daft Punks „Something About Us“ heraus. Einem Song, dessen Druck und Volumen so manchen Kopfhörer schnell an seine Grenzen bringen. Nicht aber den LZR 980, der diesen Song offenbar als Herausforderung sieht und ihn in einer Dynamik reproduziert, die direkt ins Blut übergeht und den Hörer unweigerlich im Takt mitwippen lässt. Doch Bass ist hier noch lange nicht alles, denn trotz aller Dynamik und Agilität lässt es Magnats Schönling weder an Auflösung noch an Akkuratesse vermissen, wie ich nur wenig später in Dillons „This Silence Kills“ feststelle. Im Gegensatz zum eben gespielten Track geht es diesmal nicht um Volumen und Leistungsstärke, sondern um Ausdruckskraft und Atmosphäre. Dabei wähle ich offenbar einen Titel, der meinem Testgerät gerade wie gerufen zu kommen scheint, denn der akustische Raum, der sich mir nun eröffnet ist einfach imponierend. Ein Raum, der jeden Zentimeter der sehr detailliert aufgespannten Stereobühne nun in einer Güte portraitiert, die man von nur ganz wenigen Kopfhörern geboten bekommt. Egal ob es sich um die Reproduktion der fast schon als fragil zu bezeichnenden Stimme, der in Berlin lebenden Brasilianerin oder die Darstellung des sparsam eingesetzten Begleitorchesters handelt, jedes noch so kleine Detail wird durchweg sauber und realistisch zu Ohr geliefert. Hauptverantwortlich dafür zeichnet ganz sicher das feingezeichnete, perfekt gestaffelte und erstaunlich natürlich reproduzierte Obertonspektrum, das glücklicherweise niemals dazu neigt nervig oder aufdringlich zu erscheinen. Wie gut die Abstimmung dann tatsächlich ist, wird nach einer deutlichen Lautstärkeerhöhung deutlich. Jetzt nämlich legt der 980er in Sachen Impulskraft noch einen drauf und erstaunt durch jede Menge Spielfreude und eine Extraportion Dynamik. Zugleich behält er dabei aber jederzeit die volle Kontrolle und Souveränität, ohne dabei auch nur einen Hauch an Agilität und Feingefühl zu verlieren.

Ganz sicher nicht nur für Feingeister: Der LZR 980 eignet sich dank straffer Grundttondynamik und seines erstaunlichen Bassvolumens auch für die Wiedergabe rockiger Musikstücke.

Ganz sicher nicht nur für Feingeister: Der LZR 980 eignet sich dank straffer Grundttondynamik und seines erstaunlichen Bassvolumens auch für die Wiedergabe rockiger Musikstücke.

 

 

Fazit

Mit der Markteinführung seines Kopfhörer-Flaggschiffs LZR 980 präsentiert Magnat einen vom Designspezialisten Pininfarina entworfenen, zugleich hervorragend verarbeiteten Kopfbügler von zeitloser Eleganz. Einen, der durch Materialgüte, höchsten Tragekomfort und ein Design begeistert, das auch in einigen Jahren zeitgemäss erscheinen wird. Das Beste aber kommt noch, denn klanglich spielt der stilvoll designete On-Ear ebenfalls ganz vorn mit und beeindruckt durch Feinzeichnung, Dynamik, Volumen und eine Raumdarstellung, wie sie nur ganz wenige Kopfhörer zu bieten haben. Kurzum: Magnats LZR 980 ist ein echter Hingucker und Audiospezialist, der sowohl im stationären wie mobilen Einsatz anspruchsvollsten HiFi-Klang offeriert.

 

Test & Text: Roman Maier

Fotos: www.lite-magazin.de, Herstellerbilder

 

 

Modell:Magnat
LZR 980
Produktkategorie:Over-Ear Kopfhörer
Preis:299,- Euro (UVP)
Vertrieb:Audiovox, Pulheim
Tel: 02234/8070
www.magnat.de
Ausführung:- Deep Black (matt)
- Pearl White (matt)
Design by:Pininfarina
Treiber:- 40 mm MCT (Laser Technology-Treiber)
Frequenzbereich:12 – 28.000 Hz
Gewicht:268 g
Apple-Zertifizierung:- for iPhone
- for iPad
- for iPod
Besonderheiten:- bequem zu tragen
- zeitlos elegantes Design
- straffer Grundtton
- hoher Tragekomfort
- Klappfunktion
- Freisprecheinrichtung
- auswechselbares Premiumkabel
- Solide Transporttasche
-
Lieferumfang:- LZR 980
- Hardcase-Transporttasche
- Audiokabel (3,5 mm Klinke)
- Audiokabel mit Lautstärkeregelung (3,5 mm Klinke)
- HiFi-Klinkenstecker (6,3 mm)
- Reiseadapter
- Bedienungsanleitung
Benotung:
Klang (60%):1,0
Praxis (20%):1+
Ausstattung (20%):1,0
Gesamtnote:1+
Klasse:Spitzenklasse
Preis-/Leistunghervorragend

 

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt