von

Chefredakteur
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Fällt der Name Tivoli Audio, denken anspruchsvolle Musikfreunde an klanglich höchst geschmackvoll und edel gestylte Mini-Audiosysteme. Das ist aber nur die halbe Wahrheit, denn die amerikanische Edelmarke kann nicht nur grazil, sondern auch modern, hipp und ultrakompakt.

Egal ob im Garten, Büro, Wohn- oder Kinderzimmer: Tivoli Audios kompakter PAL+ garantiert überall besten Radioempfang

Egal ob im Garten, Büro, Wohn- oder Kinderzimmer: Tivoli Audios kompakter PAL+ garantiert überall besten Radioempfang

 

 

Die Nachfrage nach der fast verschwunden geglaubten Spezies sogenannter Tischradios steigt seit einigen Jahren steil an. Dafür gibt es vielfältige Gründe, denn während die einst eher unansehnlichen Radios in früherer Zeit lediglich UKW-Empfang und eine maximal mittelmässige Soundgüte boten, punkten moderne Modelle zumeist durch ein schickes Design, eine deutlich gehobene Klangqualität und eine Quellvielfalt, an die vor Jahren nicht im Traum zu denken war. Letztere erstreckt sich von reinen UKW bzw. DAB-Geräten mit integrierter Weck- und Alarmfunktion über Bluetooth-Empfänger bis hin zu mobil einsetzbaren Kompakttunern. Mit ihrer Ausstattungsfülle steigen auch die Einsatzmöglichkeiten, denn während die kleinen Tuner früher zumeist ausschliesslich auf dem Nachttisch zu finden waren, eignen sie sich heute auch als Küchenradios, als Audiosystem fürs Büro, Kinder- oder Gästezimmer und – vorausgesetzt mit einem leistungsstarken Akku ausgerüstet – für unterwegs. Der weiterhin anhaltende Boom ist ohne Frage auch ein Verdienst der Marke Tivoli Audio. Einer Marke, die in Sachen Weiterentwicklung und Herstellung moderner Tischradios echte Pionierleistung bot.

Dank seines unempfindlichen Gehäuses und leistungsstarker Akkueinheit sorgt das PAL+ auch unterwegs für besten Radioklang.

Unempfindliches Gehäuse, leistungsstarke Akkueinheit und hervorragende Empfangseigenschaften: Das PAL+ ist der ideale Begleiter für unterwegs.

 

Wer ist Tivoli Audio?

„Tivoli Audio wurde für ein spezielles Ziel gegründet – den Konsumenten Audioprodukte mit herausragendem Design, einfacher Bedienung und hoher Audioqualität zu einem günstigen Preis anzubieten“. Mit dieser Kurzvorstellung leitet das amerikanische Unternehmen die eigene Beschreibung ein. Eine Aussage, die auf die Gründer Tom de Vesto und Designerikone Henry Kloss zurückgeht, die die heute weltbekannte Audioschmiede im Jahre 2001 gründeten. Die unglaubliche Erfolgsgeschichte der Marke Tivoli Audio begann übrigens gleich mit der Markteinführung des ersten Produktes, des Model One. Ein hochwertig verarbeitetes, zeitlos-elegant gestaltetes und kinderleicht zu bedienendes Tischradio, das darüber hinaus eine Klangqualität bot, die man von einem kompakten Audiogerät bis zu diesem Zeitpunkt nicht kannte. Zugleich ein Produkt, auf dessen Philosophie alle weiteren Nachfolgemodelle beruhen. Und obwohl Tivoli Audio heute zu den weltweit bekanntesten und angesehensten Audiobrands gehört, ist man sich seiner Ideologie stets treu geblieben. So bietet das hauseigene Produktportfolio bis heute – also 13 Jahre nach Einführung des Model One – weiterhin ausschliesslich kompakte und portable Audioprodukte für nahezu jeden Einsatzzweck bereit. Eines der derzeit aufsehenerregendsten Objekte aus dem Hause Tivoli Audio ist das unter anderem für den Mobileinsatz vorgesehene „Portable Audio Laboratory mit DAB“, kurz PAL+. Ein in diversen Farbkombinationen erhältliches Modell, das derzeit den Markt für Tischradios aufmischt und das wir einmal ganz genau unter die Lupe genommen haben.

Kleines Gehäuse, grosse Leistung ...

Kleines Gehäuse, grosse Leistung …

 

 

UKW, DAB und vieles mehr …

Nachdem geklärt wäre, wer hinter dieser seit Jahren erfolgreichen Marke steckt, wollen wir Verarbeitung und Ausstattung unseres ultrakompakten Testprobanden einmal näher beleuchten. Dabei stellt sich bereits nach wenigen Augenblicken heraus, dass klein auch bemerkenswert hochwertig sein kann. Das nämlich lässt sich über die Beschaffenheit der Materialien und der Verarbeitung sagen, die dem PAL+ gleich die ersten Pluspunkte einbringen. Aus hochwertigem, wetterbeständigem Kunststoff gefertigt, bietet das Gehäuse eine sehr angenehme Haptik. Zugleich macht es einen sehr robusten stabilen Anschein – und zwar ohne dabei an visuellem Charme zu verlieren. Dieser Eindruck setzt sich bei einem kurzen Blick auf die fast bündig in die Front eingelassenen Stationstasten dann schnell fort. Der direkt darunter befindliche, von einem lackierten Metallgewebe geschützte Lautsprecher passt sich zudem perfekt ins Gesamtambiente ein. Das erstaunlich grosse und selbst aus drei Metern Entfernung noch sehr gut ablesbare Display – natürlich mit einstellbarer Hintergrundbeleuchtung – rundet das rundum hochwertige Erscheinungsbild unseres Testprobanden perfekt ab. Befehligt wird der kleine Schönling dann entweder über den in der Gehäuseoberseite eingelassenen Drehregler oder die zum Lieferumfang gehörige Fernbedienung. Zu letzterer liefert Tivoli dann gleich noch eine kleine Trägerschale mit, die sich dank rückseitigem Klebefeld nahezu überall ohne den Einsatz von Werkzeugen schnell befestigen lässt.
In gleicher Güte geht es dann im Innern des PAL+ weiter. Dabei sind zu allererst die integrierten Tunereinheiten zu nennen. Hier ist der Plural bewusst gewählt, denn der gerade einmal 15,6 Zentimeter hohe Alleskönner besitzt neben einem FM-Receiver für UKW-Empfang auch ein Digitalmodul mit dem Signale von DAB- und DAB+ Sendern entgegen genommen werden. Ein rückseitig platzierter, analoger Aux-Eingang sowie ein ebenfalls an Bord befindlicher Equalizer runden die Quellvielfalt meines Testgerätes ab. Somit lassen sich auch auf dem Smartphone, Tablet oder iPod gespeicherte Playlists via Kabelverbindung auf den schicken Kompaktling übertragen. Das eigentliche Mainfeature folgt aber erst, denn als wäre das alles nicht genug, stattete Tivoli sein „Portable Audio Laboratory mit DAB“ gleich noch mit einem integrierten Akkupack aus. Praktisch, denn so lässt sich unser Testproband obendrein auch ausser Haus nutzen und und wird zum idealen Begleiter für den Strandausflug, fürs Schwimmbad, das Picknick im Stadtpark oder den nächsten Grillabend mit Freunden.

Praktisch: Alle Einstellungen des PAL+ lassen sich über den im Gehäusedeckel integrierten Multifunktional-Drehregler vornehmen.

Praktisch: Alle Einstellungen des PAL+ lassen sich über den im Gehäusedeckel integrierten Multifunktional-Drehregler vornehmen.

 

Alternativ lässt sich Tivolis PAL+ auch über die zum Lieferumfang gehörige Fernbedienung befehligen ...

Alternativ lässt sich Tivolis PAL+ auch über die zum Lieferumfang gehörige Fernbedienung befehligen …

 

 

Was ist DAB+ überhaupt?

Mit DAB+ wird die derzeit aktuellste Weiterentwicklung des digitalen Audioübertragungsstandards DAB (Digital Audio Broadcasting) beschrieben. Ein Standard, der hauptsächlich in der Radioübertragung zu finden ist. Neben einer enormen Vielfalt der momentan verfügbaren Sender bietet das sogenannte „Digital Radio“ die Möglichkeit sämtliche Sender absolut störungs- und unterbrechungsfrei zu empfangen und wiederzugegeben. Nerviges Rauschen gehört mit DAB+ nun endgültig der Vergangenheit an. Darüber hinaus bietet diese Empfangsart eine deutlich umfangreichere Sendervielfalt und nützliche Zusatzangebote, wie die Darstellung programmbegleitender Texte (Radiotext/Nennung der Titel und Interpreten) und Bilder (z.B. Albumcover). Um DAB+ genießen zu können, werden weder zusätzliche Antennen noch anderes Zubehör benötigt. Einfach Empfänger einschalten (in diesem Falle den Tivoli Audio PAL+), Sendersuchlauf starten und los gehts.

Für jeden etwas: Tivoli Audios PAL+ ist in insgesamt sechs Farbvariationen verfügbar.

Für jeden etwas: Tivoli Audios PAL+ ist in insgesamt sechs Farbvariationen verfügbar.

 

 

Unterschätze nie Dein Publikum

Kaum mit Strom versorgt, ist das PAL+ schon betriebsbereit. Und da es sich hier um ein Gerät handelt, dass die Bezeichnung „Radio“ in der Beschreibung führt, starte ich meinen HiFi-Test zunächst im FM-Modus. Also schnell die rückseitig montierte Teleskop-Antenne ausfahren und Sender suchen. Kaum ist mein Wunschkanal (diesmal WDR2) gefunden, spielt mein Testproband auch gleich angenehm, luftig, und erstaunlich detailliert los. Und zwar mit einem sehr schönen, warmen Sound, der auch nach mehreren Stunden angenehm bleibt, wie ich später feststellen soll. Als ebenfalls imponieren stellt sich die hervorragende Stimmreproduktion heraus, die mir sowohl in diversen Musikstücken, wie in der Nachrichtenübertragung kredenzt wird. Was mich dabei aber am meisten begeistert ist die Empfangsqualität an sich, die deutlich über der der meisten (oft grösseren) Kompaktradios liegt, die ich bisher testen durfte. Daran ändert sich übrigens kaum etwas, nachdem ich die Antenne fast vollständig wieder einfahre. Sicher eine wertvolle Information für all diejenigen, denen der Anblick einer Antenne missfällt und aus diesem Grund bislang auf den Kauf eines Tischradios verzichtet haben.
Nach dieser überraschen Performance geht es anschliessend im DAB-Betrieb weiter. Eine sehr schöne Sache, an die man sich schnell gewöhnen kann, offeriert sie doch eine wesentlich grössere Auswahl (auch überregional) empfangbarer Radiosender. Doch es ist noch mehr, denn die digitale Übertragung bietet auch klangliche Vorteile. So ist es nun völlig egal, ob ich einen regionalen oder überregionalen Broadcaster wähle. Egal ob Energy, SWR3 oder Radio Bob, so reichhaltig die Sendervielfalt auch ist, die Audioqualität bleibt immer auf dem gleichen, hohem Niveau. Und das natürlich absolut frei vom leisesten Rauschen oder nervigen Knacken. Nicht nur das, denn die Klanggüte, die ich nun geboten bekomme ist einfach erstklassig und kommt in Sachen Auflösung der der CD verdammt nahe. Zugleich bietet mir das PAL+ nun einen schönen, dichten und druckvollen Grundton-Kick, der sich sehr gut von sämtlichen hochfrequenten Audioanteilen abhebt. Einfach satt, voller Farbe und Spielfreude. Zugleich vergleichsweise mächtig aber dennoch nicht zu voluminös, was meinem Testgerät speziell in der Mittel- und Hochtonwiedergabe zu Gute kommt. Genauer gesagt macht sich dies in der hervorragenden Auflösung bemerkbar, die ganz nebenbei noch eine Detailtreue liefert, die das PAL+ tatsächlich zum perfekten Alleinunterhalter für den nächsten Grillabend oder den Picknickausflug macht. Kurz gesagt erlebe ich nun einen Klang, den ich einem kompakten, akkubetriebenen Tischradio in dieser Güte ganz sicher nicht zugetraut hätte. Apropos Akku: Leider konnte ich keine Information bezüglich der Akkulaufzeit meines Testgerätes finden. Warum Tivoli allerdings auf die Angabe der kabellosen Leistungsdauer verzichtet, ist für mich ein Rätsel, ist diese doch schlichtweg beeindruckend: So bewies der kleine Alleskönner eine imponierende Ausdauer und lieferte sage und schreibe 13 Stunden ununterbrochenen Musikgenuss, bevor ihm so langsam der „Saft“ ausging.

Auf der Gehäuserückseite finden sich Netzbuchse, Aux-In und Kopfhörerausgang.

Auf der Gehäuserückseite finden sich Netzbuchse, Aux-In und Kopfhörerausgang.

 

 

Fazit, das Tivoli Audio PAL+

Wie eingangs erwähnt, geniessen Tivoli-Produkte seit Markteinführung des ersten hauseigenen Tischradios einen weltweit hervorragenden Ruf. Absolut zu Recht, wie der akkubetriebene DAB+/FM-Empfänger PAL+ in meinem Test unter Beweis stellt. Er ist hervorragend verarbeitet, umfangreich ausgestattet und dennoch kinderleicht einzurichten. Er bietet exzellente Empfangseigenschaften und eine Klangqualität, die in dieser Klasse wohl einzigartig sein dürfte. Die leistungsstarke Akkueinheit, die vielschichtigen Farbvariationen und der vergleichsweise niedrige Pries von 199,00 Euro machen ihn zudem zur variablen und individuellen Musikeinheit für zuhause und unterwegs.

 

Test & Text: Roman Maier

Fotos: www.lite-magazin.de

 

ModellTivoli Audio
PAL+
Produktkategorie:DAB+ Tischradio
Preis:199,00 Euro
Ausführungen:6 Farbausführungen
Vertrieb:Osiris Audio AG, Wiesbaden
Tel.: 06122 / 727 600
www. osirisaudio.de
Abmessungen (HBT):159 x 94 x 99 mm
Gewicht:0,88 Kg
Tuner:- DAB+
- DAB
- FM
Display:Sehr gut ablesbares LCD mit variabler Hintergrundbeleuchtung
Senderspeicher:5 (pro Band)
Eingänge:- AUX IN (für iPod, Smartphone etc.)
Ausgänge:- Kopfhörer-Out
Besonderes:- exzellente Klangqualität
- exzellente Verarbeitung
- sehr gute Materialqualität
- 13 Stunden Akkuleistung
- robustes Gehäuse
- zeitloses Design
- leicht
- zwei Weckzeiten
- Fernbedienung
Benotung:
Klang (60%):1,0
Praxis (20%):1,0
Ausstattung (20%):1,1
Gesamtnote:1,0
Klasse:Oberklasse
Preis-/Leistunghervorragend

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt