English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Irgendwo im Nirgendwo: Eine Kneipe, ein Laden, eine Tankstelle, ein paar Bauernhöfe – hier wohnt der sechzehnjährige Ben, der als Automechaniker bei Maslow, dem selbsternannten Dorfkönig arbeitet und sich um seinen dementen Großvater Karl kümmern muss.

Der sechzehnjährige Ben (Sven Gielnik) arbeitet  als Automechaniker irgendwo im Nirgendwo. (© EuroVideo/Daniela Incoronato)

Der sechzehnjährige Ben (Sven Gielnik) arbeitet als Automechaniker irgendwo im Nirgendwo. (© EuroVideo/Daniela Incoronato)

 

 

Das eintönige Leben der Bauern wird plötzlich unterbrochen, als Nacht für Nacht ein UFO auftaucht und nach kurzer Zeit verschwindet. Zur gleichen Zeit verschlägt es die junge Lena (Paula Beer) in diese Einöd. Während Ben sein Herz verliert, weiß Maslow sofort Bescheid: Lena arbeitet inkognito für eine Zeitung und stellt mit ihren Recherchen das ganze Dorf auf den Kopf.

 

Mit liebevoller Lakonie erzählt “Pampa Blues” von Bens Leben irgendwo im Nirgendwo, zwischen Verantwortung und der Sehnsucht nach Ausbruch. Sven Gielnik wurde als Nachwuchsdarsteller für seine Rolle als Ben für den Kinder-Medien-Preis “Weißer Elefant” 2015 nominiert.

 

 

Erscheinungsdatum
2. Oktober 2015

Format
DVD

Genre
Komödie

Laufzeit
ca. 90 Minuten

Regie
Kai Wessel

Cast
Sven Gielnik, Joachim Król, Paula Beer, Klaus A. Müller-Oi

Label
EuroVideo

 

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt